Unser Gästebuch

LIEBE WELPENBESITZER - danke für die tollen Erfahrungsberichte.
Wir freuen uns, dass unser Welpe bei Euch ein gutes Zuhause gefunden hat
und zwischenzeitlich zu einem geliebten vierbeinigen Familienmitglied geworden ist.
HERZLICHE ZÜCHTERGRÜSSE


Neuen Eintrag erstellen:

Neuer Eintrag

Mit * (Pflichtfeld) gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Persönlichen Angaben
E-Mail-Adresse
Eintrags-Inhalt
(maximal 2500 Zeichen)
Aktionen

Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 22] Eintrag 1035 bis 1084
  2. [Seite 21] Eintrag 985 bis 1034
  3. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 735 bis 984
  4. [Seite 15] Eintrag 685 bis 734
  5. [Seite 14] Eintrag 635 bis 684
  6. [Seite 13] Eintrag 585 bis 634
  7. [Seite 12] Eintrag 535 bis 584
  8. [Seite 11] Eintrag 485 bis 534
  9. [Seite 10] Eintrag 435 bis 484
  10. [Seite 9] Eintrag 385 bis 434
  11. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 85 bis 384
  12. [Seite 2] Eintrag 35 bis 84
  13. [Seite 1] Eintrag 1 bis 34
Eintrag 584 vom 31.12.2017 um 18:53:55
Name:Jutta Skork
Herkunft:Kelkheim
Eintrag:Liebe Frau Kunze und lieber Herr Hartmann,

ich wünsche Ihnen ein Gutes Neues Jahr 2018. Bleiben Sie gesund und viel Erfolg mit Ihrer Schnauzerzucht.
Mein Lemke ist ein kleiner, unerschrockener Teufelsbraten - an Allem interessiert und ohne Angst.
Waren gerade spazieren und natürlich knallt es schon überall - verursacht aber bei ihm keine große Aufregung -
er bleibt nur mit hoch erhobener Rute stehe.
Das Geschäft klappt auch schon im Vorgarten - mit kleinen Ausrutschern im Haus auf dem weichen Teppich - es wird immer besser.
Nach anfänglichem zögern, laß ich ihn im Wald frei laufen. Wie vorhergesagt, folgt er mir auf dem Fuß, na ja, manchmal kommt uns ein Hund entgegen, und der ist ja sehr viel interessanter und ich werde vergessen - dann verstecke ich mich und rufe - da fliegen die Pfoten und die Ohren.

Ich melde mich wieder
Lieben Gruß aus Kelkheim
Jutta Skork

Eintrag 583 vom 31.12.2017 um 17:31:42
Name:Andrea und Heiner Birnbaum
Herkunft:Duisburg
Eintrag:Liebe Susi, Lieber Jürgen, lieber Kronprinz Kalle !

Das Jahr 2017 war für uns alle zuerst sehr traurig, denn Hofdame Tinka und Hofdame Franzi sind über die Regenbogenbrücke gegangen.
Nun war Lea mit uns allein.........., wir drei haben diese Zeit hinter uns gelassen, so was schweißt zusammen.
Trotzdem fehlte da was..........................was konnte es nur sein ? Genau..........Adele Anni ist jetzt bei uns eingezogen und was sollen wir sagen: ......sie ist genauso ein Wirbelwind, wie wir es uns erhofft haben. Sie hält uns auf Trab, wir werden wieder flink, reagieren wieder schneller, einfach wieder eine tolle Schnauzerfamilie. Das waren wir auch mit Lea, aber nun sind wir wieder irgendwie komplett..........
einfach nur glücklich.
Danke...........
Wir wünschen Euch beiden, Kronprinz Kalle und dem gesamten Rudel vom Wesenswart ein tolles, glückliches und gesundes neues Jahr !

Liebe Grüße
von
Andrea und Heiner
Hofdame Lea und Wirbelwind A. Anni
und Tinka und Franzi in unseren Herzen

Auch einen lieben Gruß an alle Gästebuchleser ! Rutscht gut rein !!!!


Eintrag 582 vom 31.12.2017 um 13:16:50
Name:Petra Griese
Herkunft:Sauerland
Eintrag:Einen guten Rutsch und ein gesundes und friedliches Jahr 2018 mit schönen Hundebegegnungen
und freigebigen und geduldigen Herrchen / Frauchen wünscht Euch die "Renn - "Käthe.

(Ich bin jetzt schon so schnell, dass ich meinen Windhund-Freund bei unseren täglichen Rennübungen ab und zu im Laufen ins Bein zwicken kann ! Aber das macht dem nix - mit dem kann ich toben und balgen und rennen, und mein Frauchen hat ein Dauergrinsen im Gesicht hat, wenn sie uns zuguckt. Nach dem Spaziergang bin ich dann immer richtig zufrieden, hungrig und müde.)

Viele Grüße auch von den Menschen der tollsten Wesenswartin,
Eure Käthe

Eintrag 581 vom 30.12.2017 um 12:15:29
Name:Annette und Harald Selzer
Herkunft:Weiterstadt
Eintrag:Hallo Frau Kunze,
hallo Herr Hartmann,

unser Eddy (Artos) ist nun seit 12 Tagen bei uns und wir haben mit ihm genau den Hund, den wir uns gewünscht haben.
Es ist wirklich ideal, wenn langjährig erfahrene Züchter die Auswahl des Welpen übernehmen. Dafür nochmals herzlichen Dank.

Der Bursche ist sehr selbstbewusst und putzmunter. Er lernt gerne und schnell.
Selbstverständlich testet er alle Regeln gründlich auf deren Beständigkeit. Eine für gesunde Welpen absolute Notwendigkeit.
Es macht einfach Freude, das energiegeladene Kerlchen bei seiner Entwicklung zu begleiten.

Das von Ihnen für die erste Nacht angeratene Procedere haben wir 1 zu 1 mit bestem Ergebnis umgesetzt. Einen besonderen Dank dafür!
Eddy schläft seither jede Nacht ohne das geringste Nörgeln durch.

An der Leine läuft er bereits einwandfrei. So konnten wir ihn bspw. auch schon zur Landebahn am Frankfurter Flughafen mitnehmen.
Auf die doch heftigen Geräusche reagierte er nur in den ersten Minuten. Über die recht große Aussichtsplattform mit Gitterboden (!)
lief er ohne Probleme. Autos sind für ihn immer noch etwas gewöhnungbedürftig - das kriegen wir aber ganz locker hin.
Schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Wir wünschen Ihnen, den Gästebuchlesern und allen tollen Wesenswart - Schnauzern
Gesundheit, Frieden und ein schönes Jahr 2018.

Liebe Grüße aus Weiterstadt
Annette und Harald Selzer



Eintrag 580 vom 28.12.2017 um 11:31:54
Name:Roland u. Brigitte Schirm
Herkunft:Düsseldorf
Eintrag:Hallo Frau Kunze, hallo Herr Hartmann,

liebe Grüße aus Düsseldorf sendet Fam. Schirm mit Anton.
Anton geht es prächtig. Er hat bereits Haus und Hof für sich erkundet. Spaziergänge mag er allerdings noch nicht ganz so gerne.
Zu Weihnachten gab es auch schon einen neuen Hundekorb da der Alte nur vier Tage gehalten hat.(alle Ecken wurden abgekaut)
Einschlafen mag er am liebsten auf dem Schoß.
Wir haben viel Freude mit Ihm.
Nun wünschen wir Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Liebe Grüße
Roland und Brigitte Schirm mit Anton

Eintrag 579 vom 27.12.2017 um 17:23:39
Name:Martina u. Jörg Winkler
Herkunft:Westerwald
Eintrag:Hallo Frau Kunze, hallo Herr Hartmann, hallo Wesenswartler,

wir hoffen es waren besinnliche Feiertage und wünschen Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr !

Viele Grüße aus dem Westerwald
Martina und Jörg mit Tony

Eintrag 578 vom 24.12.2017 um 12:35:57
Name:Janita Potgeter
Herkunft:Nordhorn
Eintrag:Neues von Driss (Wasco)

Liebe Frau Kunze,
Lieber Hartmann,
Liebe Gästebuchleser,

zum Weihnachtsfest hatte Driss seinen ersten Friseurtermin. War das aufregend ! Nachdem er einige Stunden dort verbringen musste und jetzt wieder als Schnauzer zu erkennen ist, hat er erstmal eine halbe Stunde komatös auf meinem Schoß geschlafen. (Ein vorher, nachher Bild gibt es bei Facebook "Hundesalon Unique" zu sehen.)

Auf den Weihnachtsbaum verzichten wir in diesem Jahr zugunsten unserer Nerven. Ich glaube er würde keine Kugel ganz bleiben.

Driss ist nach wie vor ein lieber Kerl, der natürlich ganz Schnauzer, alle "Bitten" an ihn erstmal hinterfragt.
Er entscheidet dann von Fall zu Fall, ob es Sinn macht zu folgen, oder ob er lieber sein eigenes Ding macht.

Wir wünschen Ihnen liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann und allen Gästbuchlesern ein schönes Weihnachtsfest
und ein gutes neues Jahr.

Viele Grüße
die Potgeters

Eintrag 577 vom 24.12.2017 um 12:06:40
Name:Familie Bartnick
Herkunft:Hessen
Eintrag:Liebe Wesenswartler, wir wünschen allen ein wundervolles Weihnachtsfest.
Die erste Woche mit unserer Hilde (Bonni) ist wie im Flug vergangen, kaum zu glauben wieviel Energie in so einem kleinen Wesen steckt. Wir haben gelernt, das die ganze Welt aus Hundespielzeug besteht und das man Dinge (die einem wichtig sind) hoch genug wegräumt. Hilde ist eine selbstbewusste Kamikazemaus, nichts ist ihr zu hoch oder zu groß. Gott sei Dank fällt sie immer mal wieder ins Koma und gönnt uns eine Pause. Wir betreuen regelmäßig die Hündin unserer Tochter die beiden vertragen sich sehr gut. Hilde versteht Hundesprache perfekt, dafür aber keine Katzen. Angefaucht werden und weiternerven bedeutet Ohrfeigen, das muss sie mindestens dreimal am Tag austesten. Mal was anderes, wir hatten uns wirklich gut vorbereitet, das Buch "Mach mehr aus deinem Hund " gelesen und Karteikarten mit Regeln an den Kühlschrank geklebt. ABER wir waren nicht auf den Charme eines Welpen vorbereitet. Was soll ich sagen, Hilde hält sich an die Regeln. Sie wickelt uns KONSEQUENT um die Pfote.
Liebe Grüße aus dem schönen Hinterland sendet Hilde und Familie

Eintrag 576 vom 23.12.2017 um 15:07:07
Name:Michael Pappers
Herkunft:Mönchengladbach
Eintrag:Liebe Frau Kunze,
lieber Herr Hartmann,
liebe Gästebuchleser und Schnauzer,

wir feiern mit Paul schon sein zweites Weihnachtsfest und er glaubt immer noch an den Weihnachtsmann.
Liegt wahrscheinlich daran, dass alles was knistert und raschelt interessant ist. Der kleine Kerl ist putzmunter und immer gut gelaunt.
Auch für Sie geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Sie haben wieder viele Familien mit kleinen Wesenswarten glücklich gemacht.
Machen Sie weiter so.
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Rudel ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.
Auch allen Schnauzer Familien und allen Gästebuchlesern wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Michael und Ute Pappers
mit Paul

Eintrag 575 vom 22.12.2017 um 10:47:17
Name:Schmitz Kalle und Uschi
Herkunft:Duisburg
Eintrag:Hallo Frau Kunze und Herr Hartmann,
wir wünschen Ihnen ein beschauliches und schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, Max natürlich eingeschlossen. Er ist einfach ein "Superhund". Ob Wachhund, Begleithund oder "Enkelkinderaufpasser", zuverlässig bis ins Detail.
Sie haben uns vor acht Jahren nicht zu viel versprochen. Wir können nur sagen, einmal Wesenswart, immer Wesenswart.
Nochmal ein dickes Dankeschön und viel Gesundheit.

Eintrag 574 vom 22.12.2017 um 10:35:39
Name:Petra—Alwin Gellert
Herkunft:Schweiz
Eintrag:Hallo Susann, hallo Jürgen,
wir wünschen allen Schnauzis ein frohes Fest. Dies ist schon das 3. Weihnachten zusammen.
Toll ist unser Team geworden !!! Unvorstellbar ein Tag ohne unseren Lausbub Moritz.
Es grüsst das Team Toblerone

Eintrag 573 vom 21.12.2017 um 19:26:59
Name:Klaus u. Christa Mark
Herkunft:Lützelbach
Eintrag:Hallo und guten Tag, liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann,
nachdem wir am Sonntag bei Euch los gefahren sind hat Bobby nach wenigen Minuten bis nach Hause fest geschlafen !
Zuhause angekommen hat er gleich neugierig alles in Augenschein genommen ! Kein bisschen schüchtern war er !
Unsere Kinder und Enkel haben natürlich schon bei Kaffee und Kuchen auf das neue Familienmitglied gewartet und haben Bobby
mit Begeisterung begrüßt. Unsere erste Nacht war nach ein paar Minuten Protest sehr ruhig. Um 2.30 hat er ein wenig gejammert
aber nach kurzem Handkontakt bald weiter geschlafen !
Auf der großen Wiese ist er Pfeilschnell auf seinen kleinen Beinchen unterwegs. Bobby ist wirklich ein kleiner Schatz, sehr gewitzt
und lernt schnell. Jeden Tag gibt es Neues zu entdecken, er macht uns große Freude !
Wir wünschen Euch von Herzen ein gesegnetes Weinachtsfest mit all Euren Schnauzern und für Schnauzermama Paula
ein besonderes Leckerli !

Liebe Grüße aus dem Odenwald von
Klaus und Christa Mark


Eintrag 572 vom 20.12.2017 um 17:23:53
Name:Fam. Kirby
Herkunft:Bad Homburg
Eintrag:Liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann,
für die 3 Stunden Heimfahrt gestern mit Bailey (Andy) hätten wir kein Navi gebraucht ! Er hat 2 1/2 davon voll als Navigator mitgewirkt
und den Rest ein bisschen geruht ! Allerdings war er dann auch nicht zu müde, um nach 10 Sekunden Orientierungsphase alles mit Freude und Neugierde zu inspizieren. Die Nacht war nach 10 Minuten moderatem Quengeln super ruhig und, wie prophezeit, um kurz vor 2:00 unterbrochen, aber 3 Finger durch‘s Gitter und dann war wieder Ruhe. Er ist aber kein Langschläfer, denn um 6:00 musste er dringend und war auch extrem erfolgreich und demendsprechend stolz ! Der Garten und Haus gehört schon alles ihm und wird auch bewacht, selbst das eigene Spiegelbild in der Terrassentür muss immer wieder angeknurrt werden, genauso, wie Vögel oder unsichtbare Gärtner in Nachbars Garten ! Mit Leine gehen klappt nur, wenn er ein größeres Stöckchen schon im Maul hat, da passt dann die komische Schnur nicht mehr rein, aber macht eh mehr Spaß. Nur schade, dass der Schnee schon weg ist, es war richtig lustig ihn Schneebälle "fangen" zu lassen, aber dafür hat er den Teich zum Wassertreten nach Kneipp benutzt, bis zum Bauch ! Abtrocknen war dann wieder Überzeugungsarbeit, genauso wie den Furminator einsetzen! Da hab ich dann zur Abwechslung mal geknurrt (hat gewirkt).
Er ist ein toller kleiner Kerl, der uns viel abverlangen wird, aber so unendlich mehr zurückgibt !
Wir wünschen all seinen Geschwistern, den Freunden aus dem B-Wurf, den beiden Mamas und allen Wesenswarten
ein ganz besonders schönes Weihnachten und einen fulminanten Rutsch ins Neue Jahr !
Ihre Kirbys

Eintrag 571 vom 20.12.2017 um 10:37:08
Name:Familie Beckmann
Herkunft:Köln
Eintrag:Hallo Frau Kunze,
hallo Herr Hartmann,

mit unserem Max (Bingo) hatten wir am vergangenen Samstag eine durchaus turbulente Rückfahrt nach Hause .
Die Erkundung des neuen Heims ging dafür aber völlig anstandslos über die Bühne - alles wurde bis ins kleinste Detail begutachtet, beschnüffelt und akzeptiert. Gassi gehen mit und ohne Leine funktioniert inzwischen bestens.
Die ersten beiden Nächte wurden nur von einer kleinen "Meckerpause" unterbrochen - danach wurde anstandslos weitergeschlafen
(sehr zu unserer Freude).
Zwischenzeitlich haben wir schon die Bekanntschaft mit den Hunden in der Nachbarschaft gemacht. Alles ist Bestens verlaufen.
Die ersten Erfahrungen mit dem Alleinebleiben haben wir auch gesammelt, allerdings wohl auch die Nachbarn.
Bei der Hausarbeit ist Max ein tüchtiger Helfer, alles wird inspiziert und stolz durchs Haus getragen.
Der Staubsauger wurde zu Anfang doch etwas kritisch beobachtet. Jedoch hat sich das schnell gelegt.
Keine Angst im Verkehr zeigt der kleine Racker vor Bussen, Müllautos und Polizei mit Blaulicht.
Wir erwarten eine wahrlich spannende, aber auch wohl anstrengende nächste Zeit.

Ihnen wünschen wir eine wunderschöne, besinnliche Weihnachtszeit

Ihre Familie Beckmann

Eintrag 570 vom 17.12.2017 um 08:00:11
Name:Familie Bartnick
Herkunft:Hessen
Eintrag:Liebes Wesenswart-Rudel,
die ersten 24 Stunden mit Bonni ("Wilde Hilde") sind geschafft. Auf der Heimfahrt hat die kleine Maus fast 2 Stunden rumgeturnt.
Es ist unglaublich wie gelenkig so ein Welpe ist, dann ist sie für eine halbe Stunde ins Koma gefallen und wir konnten feststellen
wie süß sie aussieht. Zuhause angekommen hat sie vorschriftsmäßig Pipi im Garten gemacht und im Haus in 10 Minuten alle Zimmer
erkundet und sämtliche Spielzeuge gefunden. Also sie gehört wirklich nicht zu den schüchternen Welpen.
Sie hat im Sturm Haus und Herzen erobert.

Vielen Dank für diesen wunderbaren Schatz.
Liebe Grüße,Markus ,Bettina und die "Wilde Hilde".

Eintrag 569 vom 11.12.2017 um 21:37:11
Name:Marion und Horst Brat
Herkunft:Lünen
Eintrag:Hallo,
kaum zu glauben aber wahr, unser Kalle (Vico) ist nun schon ein Jahr. Die Zeit ist wie im Flug vergangen.
Kalle ist ein großer Charmeur und wickelt alle um die Pfote, aber wer kann solch treuen Schnauzeraugen schon widerstehen.
Er ist sehr gelehrig, viele Dinge klappen sehr gut, manche noch nicht so. Es gibt aber auch so viele Ablenkungen und da werden die Ohren auch schon mal gerne auf Durchzug gestellt. Der kleine Schelm macht uns jeden Tag Freude und wir genießen sehr die Zeit mit ihm.

Wir wünschen Familie Hartmann-Kunze und allen Schnauzerfans frohe Feiertage und alles Gute für das nächste Jahr.

Liebe Grüße
Marion und Horst Brat




Eintrag 568 vom 11.12.2017 um 19:48:17
Name:Titus
Herkunft:Wetzlar
Eintrag:Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an alle meine Wurfgeschwister !!

Pfotige Grüße Euer Titus(Vitus)

Eintrag 567 vom 11.12.2017 um 09:56:23
Name:Ingrid Schramm
Herkunft:Issum
Eintrag:Liebe Gästebuchleser,
heute ist ein ganz besonderer Tag, denn heute feiert unsere wunderbare Viete ihren ersten Geburtstag.

Ich schaue auf die letzten 10 Monate zurück, die unsere Süsse jetzt bei uns ist und kann kaum glauben, was für einen tollen Hund
wir hier im Haus haben. Wenn ich bedenke, was ich mir vorab für Sorgen gemacht habe, ob es uns gelingen wird, einen kleinen Welpen
ohne Hundeerfahrung zu erziehen. Ich hatte mich seinerzeit auch mal im Gästebuch dazu geäußert.

Nun, was soll ich sagen, es ist uns gelungen. Und wie. Und das alles ohne Welpen- und Hundeschule.

Wir haben einen ausgeglichenen, folgsamen, anhänglichen und lieben Hund, der mit allen Menschen und Hunden super auskommt.
Wir können sie ohne Bedenken überall hin mitnehmen, auch sehr kleinen Kindern begegnet sie lieb und vorsichtig.

Die Grunderziehung ist erfolgreich abgeschlossen, jetzt wird das Erlernte weiter vertieft und gefestigt, damit in Zukunft auch unter Ablenkung alles möglichst immer abrufbar ist.

Wir sind so froh, dass wir uns für einen Welpen aus der Zucht vom Wesenswart entschieden haben.
Die gute Kinderstube ist doch das A. und O. Danke liebe Sendener !

Nun möchten mein Mann und ich noch allen Gästebuchlesern sowie Frau Kunze und Herrn Hartmann ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr wünschen

die glücklichen Vietebesitzer

Jürgen und Ingrid Schramm

Eintrag 566 vom 08.12.2017 um 13:35:45
Name:Schwarzmann, Katja
Herkunft:Bramsche (bei Osnabrück)
Eintrag:Liebe Zieheltern, mir geht es immer noch gut hier.
Aber über ein paar Dinge muss ich mich doch beschweren. Ich bin schon fast ein Jahr alt und gebe mir redlich Mühe, dass alle nach meiner Pfeife tanzen. Das klappt mal besser und mal schlechter wenn ich ehrlich bin. Und was ich auch noch nicht ganz verstehe ist, warum ich mich im Büro nicht um die Eindringlinge kümmern darf. Frauchen ist da viel zu lax und lässt einfach jeden rein. Unglaublich das! Und statt dass sie mir für meine Obacht dankt, werde ich in die Box geschickt und dann werden die Fremden hinein gelassen. Seufz. Naja, dafür ist es in der Box auch echt gemütlich und man kann gut entspannen. Und die Eindringlinge beachten mich dann ja auch nicht weiter. Vielleicht ist es ja auch nur Frauchen, die im Büro arbeiten muss und ich darf schlafen ?

Dafür darf ich Frauchen aber beim Joggen jetzt ziehen und ich mache im nächsten Jahr eine Ausbildung zum Zughund. Es ist toll, wenn man vorauslaufen und die Führung übernehmen darf ! Frauchen sagt mir auch meistens rechtzeitig, wenn ich abbiegen soll. Wenn alles gut klappt, dann laufen wir vielleicht auch mal einen Wettkampf mit. Dafür muss ich aber mindestens 18 Monate alt sein.

Frauchen: Fiete ist ein echt selbstbewusster junger Rüde geworden. Wie sagt man so schön ? Drei Haare am Sack aber einen Kamm in der Tasche ? Kein anderer Rüde ist vor ihm sicher, alle werden herausgefordert und es werden die Muskeln spielen gelassen. Wir arbeiten viel mit Schleppleine, damit er nicht immer die Oberhand hat. Denn irgendwie schafft er es, alle Gleichaltrigen unter zu buttern. Aber es macht riesigen Spaß mit ihm zu arbeiten, auch wenn im Gruppentraining im Moment nicht wirklich ein Vorankommen zu erkennen ist.
Aber ohne Ablenkung ist er immer lernfreudig und schon recht gut und ausdauernd bei der Sache. Das andere wird auch kommen, mit zunehmendem Alter.

Ich glaube doch sagen zu können, das Erziehungsziel "selbstbewusster junger Hund" erreicht zu haben. Als nächstes kommt dann "Souveränität", das natürlich ohne Selbstbewusstsein nicht erreicht werden kann. Aber bis dahin ist es noch ein weiter, steiniger aber mit vielen herrlichen Aussichten ausgestatteter Pfad. Ich freue mich sehr über meinen treuen Weggefährten!

Herzliche Grüße senden Fiete und sein Rudel

Eintrag 565 vom 04.12.2017 um 18:12:37
Name:J.u.S. Heuten
Herkunft:Holzkirchen
Eintrag:Liebe Frau Kunze, Herr Hartmann,
nach dem Juri (Uris vom Wesenswart) jetzt knapp ein Jahr alt, 54 cm groß und ca 20 kg schwer ist, hat er sich zu einem super Typ mit ausgeprägter Aufpass- / Beschützer- Funktion entwickelt, der auch sonst die im Gästebuch beschriebenen Merkmale
(in unterschiedlicher Ausprägung) seiner Schwestern, Brüder und der restlichen Verwandtschaft hat. Er macht begeistert alles mit.
Man kann ihn überall hin mitnehmen, da er absolut verträglich mit allen 2- (besonders mit Kindern) und 4- Beinern ist.
Aus der Familie ist er nicht mehr wegzudenken.
Grüße aus Bayern
J.u.S. Heuten

Eintrag 564 vom 29.11.2017 um 20:00:13
Name:Familie Selzer
Herkunft:Weiterstadt
Eintrag:Hallo liebe Wesenswarte und liebe Gästebuch - Stöberer,

wir bekommen in knapp 3 Wochen einen Wesenswart - Welpen und freuen uns schon riesig !

Nach zwei Besuchen in Senden sind wir absolut davon überzeugt, die richtige Wahl getroffen zu haben: Kompetente und sehr sympathische Züchter, freundliche und zugängliche Schnauzer, beste Haltungsbedingungen für diese und eine ideale Zuchtphilosophie.

Daher sind wir uns auch sicher, dass Herr Hartmann und Frau Kunze den richtigen und für uns passenden Welpen aussuchen !

Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit und viel Freude mit ihren Hunden !

Beste Grüße aus Weiterstadt
Familie Selzer


Eintrag 563 vom 29.11.2017 um 14:46:26
Name:Catrin Schmitt
Herkunft:St. Ingbert/Saarland
Eintrag:Hallo liebe Gästebuchleser,
mein letzter Eintrag ist schon eine Weile her. Für alle neuen Leser: ich bin UNO und bin jetzt fast 1 Jahr. Ich bin ja in eine Tanzlehrerfamilie gekommen und habe auch gleich mit der Tanzlehrerausbildung begonnen. Da ich aber sehr gerne und intensive Diskussionen führe,
hat mein Frauchen beschlossen, eine zusätzliche Ausbildung extrag für diskussionsfreudige Schnauzer zu absolvieren.
Und, was soll ich sagen, ich verstehe mein Frauchen jetzt viel besser. Das einzige, was mir noch auf die Nerven geht, sind Leute,
die uns "ungefragt" entgegenkommen, oder plötzlich um die Ecke schießen. Wenn Frauchen "Leckerlis" dabei hat, kann ich es aber schon ganz gut aushalten und lasse die Leute vorbei.
Ansonsten habe ich mich so richtig gut eingelebt und mein Frauchen und ich sind ein super Team geworden.
Viele Grüße aus dem Saarland
UNO

Eintrag 562 vom 16.11.2017 um 13:46:38
Name:Aimee( Zendi)
Herkunft:Mülheim
Eintrag:Hallo liebe Schnauzerfreunde, und vor allem Schnauzerzüchter.
Ich bin jetzt schon 5 monate alt und jetzt hat Frauchen ein bisschen die Zügel angezogen.
Mit dem Hören klappts ganz gut, meine ich, aber nicht wenn ich mit anderen spiele.
Alleine sein ist fast kein Problem mehr, denn ich weiß ja sie kommt immer wieder.
Am liebsten gehe ich in Matschpfützen und weil sie so schön sind, lege ich mich auch gerne mal rein.
Nur zu Haus, das abduschen mag ich gar nicht. Aber so dreckig darf ich nicht ins Wohnzimmer.
Mein Fell ist sehr dicht geworden und wird täglich gebürstet.
Über den Winter werde ich es wohl behalten, damit ich nicht frieren muß.
Schöne Grüße aus Mülheim sendet Aimee

Eintrag 561 vom 06.11.2017 um 14:14:25
Name:Paul (Zcotty) vom Wesenswart
Herkunft:Bonn
Eintrag:Liebe Frau Kunze,
Lieber Herr Hartmann,
Liebe Mama,

hier in Bonn ist es nach wie vor toll.

Inzwischen habe ich auch ganz gut verstanden, dass ich wenn ich frei laufe und Frauchen oder Herrchen pfeift ich umgehend alle Zelte abbrechen muss und dorthin rennen muss, wo die grade sind auch wenn ich das nicht unbedingt immer möchte.

Mit meiner kleinen Freundin Susi, einem Terriermix aus der Nachbarschaft kann man sooo wunderbar Nachlaufen spielen, da will man gar nicht aufhören... aber wenn der Schlusspfiff ertönt und mein Frauchen oder Herrchen abzuhauen drohen wetze ich dann doch zu ihnen.
(gibt ja auch immer was leckres zu essen wenn ich zu ihnen komme, wenn ich gerufen werde)

Abends oder wenn mal Ruhepausen notwendig sind gehe ich inzwischen freiwillig oder nach Kommando "Ab ins Bett" schnell in meine Box und warte da gespannt bis mein Leckerli (Abends ein Rinderohr oder Kaustange) zu mir kommt.

Apportieren verstehe ich inzwischen auch ganz gut.

Sitz und Lieg (der Ersatz für Platz) kann ich super. Bleib in der Regel auch wenn, wie in der Hundeschule wo ich ab und an mal hingehe, andere Hunde, die ich spannend finde und wo ich hin will da sind.

Ich will hier nie nie wieder wech !

Krault bitte meine Mama und bei Gelegenheit auch meinen Papa von mir.

Euer Paul

So und nun die Besitzer:

Paul ist weiterhin ein toller Hund. Ab und zu versucht er seinen Kopf duchzusetzen, das aber noch nie geklappt hat (hihi)
Es ist so wunderbar zu sehen, wie er sich entwickelt und größer wird (wo will der noch hin haben wir uns schon gefragt :-)) Das Beste ist echt sein Lerneifer. Und bis jetz ist tatsächlich alles so eingetroffen, wie beschrieben. Er ist wirklich temperamentvoll aber mit Ruhe kriegt man das sehr gut und schnell in die Bahn gelenkt. Unsinn baut er wirklich kaum welchen. Und wenn dann reicht im Regelfall ein lautes Räuspern und der Herr lässt ab.

Eintrag 560 vom 05.11.2017 um 22:04:03
Name:Fam. Heiles-Scheidweiler
Herkunft:Luxemburg
Eintrag:Lieber Herr Hartmann und Frau Kunze,
Vielen Dank für diesen herrlichen Hund, den wir vor 2 Jahren von Ihnen erhalten haben.
Unsere Pica ist die tollste Hündin, die wir uns vorstellen können.
Zugegeben: anfangs war ihre Erziehung nicht leicht, manchmal waren wir verzweifelt. Pica tat und handelte, wie sie wollte.
Dies war für uns umso schwieriger, da wir bereits einen so tollen Hund wie unsere Cora aus eurer Zucht hatten.
Doch wir mussten erkennen, dass Cora und Pica nicht miteinander zu vergleichen sind.
Pica musste unsere Herzen.....und die unserer Familie und Freunde erst gewinnen......und das mit ihrem Temperament..........
war gar nicht so einfach. Ständig wurde sie mit mit unserer heißgeliebten Cora verglichen.
Doch heute können wir voller Stolz sagen: Pica ist die tollste und treueste Hündin der Welt.
Wir überlegen uns bereits, ob wir noch einen 2. Schnauzer aus eurer Zucht dazunehmen sollen, da Pica so viel Temperament hat
und nie agressiv ist. Pica bereichert unser Leben täglich, meistens positiv........
Glücklicherweise haben wir in Luxemburg eine tolle Hundefriseuse die unsere Pica immer toll trimmt. Leider wird unsere Friseuse
gleich in Rente gehen und wir hoffen, dass ihre Nachfolgerinnen unsere Pica noch genauso toll frisieren werden wie bisher.

Viele herzliche Grüße aus Luxemburg
Familie Heiles-Scheidweiler

Eintrag 559 vom 22.10.2017 um 15:11:51
Name:Familie Kienzle
Herkunft:Niedersachsen
Eintrag:Liebe Familie Kunze-Hartmann,

heute vor einem Jahr (22.10.2016) haben wir unseren Tino bei Ihnen abgeholt. Puh, war das aufregend.
Frau Kunze holte den kleinen Racker und setzte ihn uns auf den Tisch, wo er gleich anfing unsere Gesichter abzuschlecken.
Natürlich hat Herr Hartmann uns auch vorgeführt, was er uns in den Vorgesprächen immer erzählt hatte. Plötzlich schepperte ein
Blechtablett auf den Boden, der Regenschirm wurde aufgespannt, die Fahrradklingel ertönte.....aber unseren Tino hat das alles nicht interessiert. Ein Wesenswarter eben........
Nach einem Abschiedskuss von Frau Kunze für Tino und noch ein paar guten Ratschlägen ging es auf die Heimreise.
Von wegen spätestens, wenn wir auf der Autobahn sind, wird der kleine Racker schlafen,haha....dazu ist doch alles viel zu interessant.

Ein Jahr ist wie im Fluge vergangen und ohne Tino wäre das Leben ja schon fast langweilig, grins.
Auch er stellt unsere Nerven gern auf die Probe. Doch die meiste Zeit ist er ein treuer und liebenswerter Wegbegleiter.

Wir möchten ihnen liebe Frau Kunze und lieber Herr Hartmann nochmal Danke sagen für so einen tollen Hund.

Leider ist es sehr schwierig einen geeigneten Hundefriseur zu finden, der Schnauzer trimmen kann.
Geht es den anderen Schnauzerbesitzern auch so ??
Wer mag, könnte mir ja mal schreiben.

Ganz herzliche Grüße
sendet Fam. Kienzle mit Tino

Eintrag 558 vom 21.10.2017 um 20:30:42
Name:Claudia Gatner
Herkunft:Bochum/Gelsenkirchen
Eintrag:Hallo liebe Wesenswart-Fans

seit fast 9,5 Jahren bereichert Lucas mein Leben. Die Zeit ist wie im Fluge vergangen, meine Haare sind zwar grauer geworden
(Hund und Frauchen passen sich an), aber das liegt nicht an ihm.
Natürlich kann man mir Befangenheit vorwerfen, allerdings kann ich ruhigen Gewissens behaupten, ich habe noch keine kompetenteren Züchter kennengelernt -seit 1981 mein erster eigener Hund bei mir einzog.
Den neuen Welpen"besitzern" wünsche ich viel Freude an "meinen Enkeln", ihren Vierbeinern - vielleicht schnuppert der ein oder andere
ja auch mal in den Hundesport herein.
Auf jeden Fall wünsche ich allen, das Leben mit ihrem Schnauzer zu genießen.

Eintrag 557 vom 20.10.2017 um 12:02:08
Name:Schwarzmann, Katja
Herkunft:Bramsche (bei Osnabrück)
Eintrag:Liebe Wesenswartler,

es macht mir persönlich immer wieder Freude, im Gästebuch zu stöbern und Neuigkeiten über die Verwandschaft von Fiete zu lesen.
Es berührt mich jedes Mal wenn ich feststelle, dass eigentlich allen hier eines gemeinsam ist:
Der Hund wird geliebt wie ein Familienmitglied. Und das ist auch gut so, finde ich.

Bei uns ist es so, dass die Kinder nur am Wochenende da sind. Groß ist die Freude, wenn der Schnauzer voller Erwartung am Gartentor steht um die Bande zu begrüßen und im nächsten Moment auch noch die Katzen um die Ecke schlawenzelt kommen, um es dem großen Grauen gleich zu tun. So gestalten sich die Wochenenden bei vollem Haus (3 Kinder, 1 Schnauzer, 2 Kater) sehr lebhaft und es ist sehr ruhig, wenn am Sonntag die drei wieder abreisen. Aber Gottseidank habe ich dann ja noch meinen Graubart......

Der hält mich mit seinen 10 Monaten auch gut auf Trab. So ist er wohl manchmal der Ansicht, mittlerweile das Revier besser zu kennen als Frauchen, die deswegen auf Spaziergängen gut daran täte, ihm nachzulaufen. Ihm, der in großem Abstand vorausgeht. Zu blöd nur, dass Frauchen ihren eigenen Kopf hat und es doch schafft die Richtung vorzugeben. Auf Spaziergängen habe ich derzeit einen Graubart, der sehr ausgiebig wittert, fährtet und untersucht und bei dem Geruch einer Hündin in totale Aufregung verfällt. Ihn dann runter zu fahren gestaltet sich schwierig und klappt zum Teil ganz gut mit Hilfe einer Schleppleine, die ihn zwingt sich dann doch wieder auf Frauchen zu konzentrieren.

Zu Hause ist er Engel und Teufel in einer Person. Er kann total lieb in seiner Box ruhen, morgens ausgiebig mit uns und den Katern kuscheln und im nächsten Moment irgendwelchen Blödsinn verzapfen weil er meint, ihm stünde nun Aufmerksamkeit zu! Besonders beliebt ist das Socken verschleppen. Die Kater werden auch gerne mal über die Absperrgitter gejagt und nach den Hinterläufen geschnappt wenn Frauchen gerade mal nicht guckt... im nächsten Moment wird Fiete dann allerdings von unseren Katern in seine Schranken verwiesen und muss "kuschen". Denn eins ist den Katern mittlerweile klar: Der ist nur lästig, tut aber nix. Mittlerweile hat der eine Kater schon das Körbchen besetzt und der Hund steht blöd davor und darf nicht hinein. So ein Pech. Zum Glück ist er ein Halbrusse und schläft sowieso am liebsten auf unserem Steinboden.

So könnte ich noch viel erzählen, aber der Tag ist nur kurz und es ist viel zu tun !
Herzl. Grüße sendet Fiete & Familie !


Eintrag 556 vom 19.10.2017 um 13:52:25
Name:Wolf, Barbara
Herkunft:Zingst
Eintrag:Hallo Wesenswarte,
bei einem Strandspaziergang mit Poldi vom Wesenswart in Zingst habe ich zwei Schnauzer p/s mit ihren Besitzern aus Stade getroffen:
es waren Wesenswarte !!!
Der ältere Rüde war ca. 4 Jahre und der junge Rüde ca. 4 Monate, es war ein schöner Zufall und eine nette Bekanntschaft,
wir haben uns sehr gefreut und hoffen, es war für die Stader Jungs ein schöner Ostseeurlaub.
Liebe Grüße aus Zingst, Poldi vom Wesenswart

Eintrag 555 vom 17.10.2017 um 23:24:26
Name:Ingrid Schramm
Herkunft:Issum
Eintrag:Hallo liebe Gästebuchleser,
Viete, mittlerweile 10 Monate jung, meldet sich noch mal kurz aus dem Urlaub in Südtirol.
Man, das ist vielleicht eine aufregende Reise. Sowas nennen meine Rudelführer Erholung, dass ich nicht lache.
Zum einen muss ich den Campingstellplatz ständig bewachen, was schon sehr anstrengend ist wegen der vielen Urlauber hier.
Dann latschen wir täglich mühsam auf Berge rauf, wofür soll das gut sein. Der Höhepunkt war dann gestern eine Seilbahnfahrt in einer proppenvollen Gondel. Ich wusste vor lauter Beinen gar nicht wo ich mich lassen sollte.Aber meine Angehörigen waren sehr stolz auf mich weil ich so lieb und mutig war. Auch Spaziergänge durch Meran durch Menschenmassen habe ich klaglos überstanden.
Richtig toll war natürlich, dass ich wieder viele neue Hundekumpel getroffen habe, mit denen ich rumtoben konnte.
Leider sind meine Leute manchmal sauer auf mich, weil ich manche Leute nicht so gut leiden kann und dann etwas rumzicke.
Na gut, dann muss ich eben an die ganz kurze Leine. Ansonsten bin ich eine echte Schönheit geworden, bekomme täglich Komplimente von anderen Leuten. Gehorsam bin ich auch meistens. Und schmusig. Und der beste und liebste Hund der Welt.
Danke sagen Jürgen und Ingrid Schramm den Hartmann-Kunzes.
Wir sind sehr glücklich mit unserer tollen Viete.
Demnächst ist mal wieder ein Frisörbesuch in Senden angesagt, Madam wurde schon "Struppi" gerufen.
Wir melden uns demnächst telefonisch.
Für heute liebe Grüsse auch an die Wurfgeschwister von Viete. Bis bald.

Eintrag 554 vom 16.10.2017 um 22:40:41
Name:Gundhild Dreher
Herkunft:Clausthal-Zellerfeld
Eintrag:Liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann,
während der letzten Tage war ich damit beschäftigt, Scouts Kissen und Spielsachen zu sichten und zu waschen. Normalerweise wäre es eine traurige Tätigkeit gewesen, aber zu wissen, daß es hier in einem guten halben Jahr einen kleinen Knirps von Schnauzer geben wird, der das alles erbt, macht es unglaublich viel leichter. Die ganze Familie freut sich bereits auf das vom-Wesenswart-Hundekind.
Auf der Hochzeit unserer Tochter wird der kleine Kerl voraussichtlich nur wenig älter sein als Scout seinerzeit auf der Hochzeit unserer besten Freunde. Meine Mutter hatte zu dem Anlaß damals eine fesche kleine Fliege für sein Halsband genäht - und wir haben sie wiedergefunden ! Bald wird sie also wieder zu Ehren kommen.
Liebe Grüße und alles Gute für Sie und die beiden werdenden Mamas und natürlich eine Streicheleinheit für Kalle,
Ihre Familie Dreher

Eintrag 553 vom 05.10.2017 um 22:37:17
Name:A.K.
Herkunft:Eifel
Eintrag:Liebe Familie Hartmann - Kunze,
wir waren am WE bei Ihnen und konnten uns von Ihrer Leidenschaft, Liebe und Ihrer Philosophie mit der Sie Ihre Zucht „leben“ selbst ein Bild machen ! Und ich kann hier nur sagen: alles was die Homepage gibt, kommt auch genauso so im persönlichen Kontakt rüber !!!
Es wäre wünschenswert, dass mehr solche verantwortungsvolle Züchter - egal welche Rasse- sich diese Ziele setzen würden !!
WIR - mein Mann und ich- sind begeistert !!
Wir wünschen Ihnen und den Hunden weiterhin eine gute Zeit !!
A.K.

Eintrag 552 vom 02.10.2017 um 18:04:45
Name:Janita Potgeter
Herkunft:Nordhorn
Eintrag:Update Driss (Wasco)

Liebe Frau Kunze,
lieber Herr Hartmann,
liebe Gästebuchleser,

Driss ist ein selbstbewusster, kleiner Schnauzer geworden, der seine Grenzen immer wieder hinterfragt. In der Welpenschule mussten wir ihn letzte Woche aus dem Freispiel nehmen, weil er sich recht rüpelig gegenüber einer jüngeren Cockerhundin benahm. Seither achte ich verstärkt darauf, dass er sich nicht zu dominant bei Hundebegegnungen verhält. Das klappt bereits sehr gut.

Ansonsten ist er ein lieber Begleiter, der immer interessiert an allem ist. Mehrere Reitturniere hat er mit Bravour gemeistert. Ob es die vielen großen Pferde waren, die große Menge an Menschen und anderen Hunden. Auch Lautsprecherdurchsagen sind nicht mehr unheimlich.

Wenn sich einer aus der Familie zu ihm auf den Boden setzt, kriecht er am liebsten zum Kuscheln auf den Schoss.
Getrocknete Rinderohren sind seine liebste Belohnung.
Auch bei der Gartenarbeit ist er eine große Bereicherung. Er hat viele gestalterische Ideen.

Außerdem ist es ganz toll, wie er sich seinem "Rudel" angeschlossen hat. Er differenziert ganz genau, wer dazu gehört und wer nur mal zu Besuch ist. Von diesen Menschen lässt er sich gern begrüßen, geht dann aber sehr schnell wieder seiner Wege.
Unseren Sohn, der jetzt studiert und nur zum Wochenende nach Hause kommt, hat er gleich erkannt und sich sehr, sehr gefreut.

Es ist schön ihn bei uns zu haben.

Viele Grüße nach Senden von den Potgeters

Eintrag 551 vom 28.09.2017 um 11:17:56
Name:Familie Vogt
Herkunft:Iserlohn
Eintrag:Hallo Frau Kunze, hallo Herr Hartmann !

Fast 5 Wochen wohnt unsere kleine Schmauzerdame jetzt schon bei uns !
Und aus der kleinen Zusi, die wir abgeholt haben, ist unsere Ellie geworden ! Ein super Hund, den wir niemals wieder hergeben wollen !
Sie wusste nach der ersten Nacht schon ganz sicher wo sie hingehört und hat unsere Herzen im Sturm erobert.
Besonders das unserer 10 Monate alten Tochter ! Ellie ist das erste Wort das sie gesprochen hat, noch vor Mama oder Papa !
Und der erste Blick morgens beim Aufwachen geht über die Bettkante ins Körbchen, schauen ob Ellie auch da ist !
Ihr Spielzeug teilen die beiden auch, wobei Ellie manchmal noch nicht so ganz versteht, dass man den Kuscheltieren nicht den Kopf abbeißen sollte... aber das üben wir noch !
Sonst ist sie ein selbstbewusster, junger Hund, der in der Hundeschule auch nicht vor den großen "Kalibern" zurückschreckt und jede Menge Schabernack im Kopf hat !
Aber sie ist auch sehr gelehrig, Sitz, Platz, Pfötchen geben und herbeirufen (fast immer) kann sie alles schon !
Wir sind sehr glücklich Ellie bei uns zu haben und freuen uns auf all die schönen und manchmal turbulenten Momente, die auf uns als Rudel noch zukommen werden !

Liebe Grüße aus Iserlohn wünscht Familie Vogt
Kommentar vom 28.09.2017 um 14:42:43:
Zitat: "Ellie ist das erste Wort das sie gesprochen hat, noch vor Mama oder Papa !" Für uns ist es ein sehr berührendes Gefühl, dass unser Welpe von einem kleinen Menschenkind so sehr geliebt wird. Alles Liebe und Gute für die beiden Kleinen

Eintrag 550 vom 20.09.2017 um 18:43:57
Name:Hirschi
Herkunft:Herne
Eintrag:Auch ich möchte mich mal nach 5 Schnauzerjahren zu Wort melden. Unser „Karlo“ ist (leider) kein Wesenswart, aber von Herrn Hartmann ausgesucht mit dem Ziel ihn als Zuchtrüden einzusetzen. Mein Mann ist mit dem (Ur-) Schnauzer aufgewachsen und so kam nur diese Rasse für ihn in Frage. So machte ich mich auf die Suche nach einem Züchter, für den die Gesundheit im Vordergrund steht (kranke Hunde kannte ich genug aus dem Bekanntenkreis) und wir saßen bei Herrn Hartmann und Frau Kunze. Wir schilderten, dass wir einen ruhigen Partner suchten, der unseren stressigen Alltag beruhigen sollte – dann kam „Karlo“. Dieser Hund hat uns mit seiner Konsequenz und Sturheit immer und immer wieder zur Ruhe gezwungen. Auf seinem Gesicht steht geschrieben: „Hetzt mich nicht!“ Er ist für uns der außergewöhnlichste Hund, der uns bis jetzt begegnet ist. Er steht hinter uns, wie ein Fels in der Brandung. Zeigt uns unser Seelenleben und zwingt uns zur Bodenständigkeit und dem Wichtigen im Leben. Von Hundeerfahrung konnten wir nicht sprechen, aber die hätte uns bei Karlo auch nicht viel geholfen, weil wir hier von einer eigenständigen, selbstbewussten und sehr intelligenten Persönlichkeit sprechen. Gehorsam ? Natürlich, wenn es Sinn macht ! Mit Hilfe von Herrn Hartmann und Frau Kunze haben wir so viel Unterstützung und Hilfe in der Zeit der Teenagerphase und bei allen anderen Fragen erhalten – für mich unbezahlbar. Mein Respekt für so viel Kompetenz!
Vor einem Jahr ist ein Zwergschnauzer noch zu uns gestoßen. Ein niedlicher, lieber, gehorsamer kleiner Hund. Er möchte jedem gefallen – und das tut er auch! Aber er hat nichts, aber auch gar nichts vom einem „Schnauzer“, so wie ich Karlo kennengelernt habe. Ich möchte hiermit nur den direkten Vergleich der Rassen zeigen. Nichtsdestotrotz sind die beiden wie „Vater und Sohn“. Der weise Graue zeigt dem kleinen Schwarzen die große Welt – herrlich ! Für Karlo eine weitere Verantwortung, die er so gerne übernimmt und seine ganz Pracht an positiven Eigenschaften zeigen kann. Eine negative Eigenschaft fällt mir zu diesem Hund nicht ein… okay, doch ! Er ist „rattenscharf“, wenn heiße Hündinnen on Tour sind! Da kennt er keine Verwandten mehr. Anekdoten könnte ich erzählen grins..
Aufgrund eines „Tremors“ (zittern der Hinterläufe), der sich in der Pubertät bemerkbar machte, hat Herr Hartmann konsequent entschlossen Karlo nicht in seine Zucht zu nehmen. Auch dafür Respekt ! Denn Karlo ist eine absolute „Schönheit“ (vom Wesen)!
Danke dafür.

Eintrag 549 vom 16.09.2017 um 11:33:23
Name:Familie Reil
Herkunft:Edewecht
Eintrag:Hallo an alle Gästebuchleser und Schnauzerfans,
seit 4 Wochen lebt Wigo (Zorro) jetzt in unserer Familie und wir sind total begeistert.
Wigo ist gelehrig und läuft an der Leine wie ne Eins. An Autos und Fahrräder musste er sich erst gewöhnen,
aber große wie kleine Menschen und andere Hunde sind für ihn kein Problem.
Wigo schläft gerne in seiner Box und bleibt auch schon ohne Heulen alleine zuhause.
Wir haben genau den richtigen Welpen bekommen und haben viel Spaß mit ihm. Wigo passt zu uns.
Viele Grüße aus Edewecht auch nach Senden
Familie Reil

Eintrag 548 vom 13.09.2017 um 08:36:09
Name:Xento
Herkunft:Bedburg
Eintrag:Mein Name ist Xento vom Wesenswart. Ich bin jetzt seit fast 6 Wochen bei meiner Familie und fühle mich sehr wohl dort. Ich habe eine sehr schöne Wolfshöhle (meine Familie sagt Box dazu), wo ich nachts gerne und ruhig drin schlafe. Die Wolfshöhle passt auch gut in das Familienauto, so dass ich immer und überall mit hingenommen werde. Wir waren schon in Zons am Rhein und auch in Brühl unterwegs. Ich hatte auch schon vor 2 Wochen meine erste Schulstunde und ich glaube die Lehrer und meine Familie waren sehr zufrieden mit mir. Die Röhre kannte ich ja schon aus Senden. Kein Problem. Auch die Wippe und die Steiwand waren kein Problem. Ich spiele gerne mit anderen Hunden aus der Nachbarschaft. Mit Dingo kann man sehr gut über die Felder laufen und rumtoben, wenn wir ihn unterwegs treffen. Und wenn dann der Schlachtruf, den ich schon aus Senden kenne, gerufen wird, komme ich auch sofort zu meiner Familie zurück.
Das nächste Mal berichte ich dann von meiner nächsten Welpenstunde, meinem grünen Daumen als Wühlmaus und den Fahrradtouren im Anhänger.

Ein ganze liebes WauWau (auch das kann ich auch schon sehr gut) und Dank an Herrn Hartmann und Frau Kunze, von denen wir,
wie meine Familie sagt, einen ganz tollen Schnauzer bekommen haben.

Euer Xento

Eintrag 547 vom 11.09.2017 um 20:51:47
Name:Titus Bernhart-Kaiser
Herkunft:Wetzlar
Eintrag:Liebe Pflegeeltern,

Ich bin jetzt 9 Monate alt, 49 cm hoch und wiege 17,3 KG. Ich habe lange nicht mehr von meiner Ausbildung berichtet und will das jetzt nachholen. Frauchen hatte Urlaub und den mussten wir zu Hause verbringen, weil Herrchen die Platte aus der Schulter entfernt wurde. Langweilig war es aber nicht, denn Frauchen hat so etwas wie ein Feriencamp für mich draus gemacht. Wir haben gaaanz viel geübt und ich habe gute Fortschritte gemacht. Meine Schleppleine wird immer kürzer (sie denkt, ich merke das nicht, hihi), ich kann an Radfahrern, Joggern und sogar an Nordic-Walkern ohne zu bellen vorbeigehen. Ich finde zwar immer noch, die haben auf meinen Waldwegen nix verloren, aber wenn Frauchen das eben so will, dann mach ich es halt. Sie kann genauso stur sein wie ich ! Ich habe auch gelernt, dass ich während ich beim Rückruf auf Frauchen zu laufe mal zwischendurch Sitz/Platz machen muß und erst später weiter laufe.
Abliegen und Frauchen geht ausser Sicht haben wir auch schon geübt. Für einen kurzen Augenblick halte ich das auch aus.
Außerdem waren wir noch mal im Wildpark und auch mehrfach in der Stadt.
Im Einkaufszentrum wurden wir von einem Herrn angesprochen, der früher selbst Schnauzer in allen Größen hatte und er mich für mein braves Verhalten gelobt hat. Außerdem war er begeistert von meinem Aussehen, so einen typvollen Mittelschnauzer hätte er lange nicht gesehen ! Frauchen war ganz schön stolz auf mich.
Jetzt da die Tage länger werden, fange ich an meine Kauknochen, zu verstecken. Für schlechte Zeiten, falls sie vergisst Nachschub zu besorgen. Frauchen meint sie hätte nun neben einer Wasserratte, einem Biber, Känguruh und Esel nun auch noch einen Hamster.
Tja, ich bin eben ein Multitalent.
Ich soll ganz herzlich von Frauchen und Herrchen grüßen !
Pfotige Grüße auch von mir ! Euer Titus

Eintrag 546 vom 11.09.2017 um 12:24:35
Name:Harms / Mittwollen
Herkunft:Wardenburg/Oldenbg
Eintrag:Hallo an alle Schnauzerfreunde

Wir haben unseren IWAN vom Wesenswart (gen. Hector) jetzt 3,5 Jahre.
Ein toller Begleiter der mit seinen "Macken" auch super zu uns paßt.
Ein riesiges Danke an den Züchter für seine Menschenkenntnisse und für diesen SUPERHUND.
Auch die Tipps für Erziehung und Handling passten.
Ein Hund von einem solchen Züchter und es gibt keine Probleme.
Grüsse aus Wardenburg

Eintrag 545 vom 03.09.2017 um 10:39:35
Name:Aimee (Zendi)
Herkunft:Mülheim-Ruhr
Eintrag:Hallo liebe Schnauzer Freunde,
Aimee (Zendi) wohnt jetzt seit 2 Wochen bei mir. Wir haben uns schnell aneinander gewoehnt. Morgens geht's frueh zur Arbeit.
Ans Auto fahren musste sie sich gewoehnen. Alles Heulen und Klagen hat nichts gebracht. Mittlerweile findet sie Auto fahren toll.
Mit der Box ging es nicht, aber seit sie auf der Rueckbank liegt und da angeschnallt wird klappt es prima.
Alleine bleiben ist schrecklich, aber das kriegen wir auch noch hin.
Gruss aus Mülheim vom Aimee (Zendi)


Eintrag 544 vom 02.09.2017 um 21:50:18
Name:Matthias+Bettina Krebs
Herkunft:Wuppertal
Eintrag:Hallo Schnauzerfreunde von Wesenwart uns Frieda möchte berichten: 9 Monate bin ich jetzt jung und tue viel Freude kund, komme jetzt ins Teenageralter und stelle jeden Tag was anderes an. Aber was an allem stimmt was sie mir versprochen haben trifft einfach zu:
So ein freundlichen Hund sehen wir täglich kaum und es gibt sehr viele Hunde hier, einfach super dieses Verhalten.
Auch mit unseren zwei Katern gehts friedlich zu und wenn Frieda mal meint ärgern zu müssen geht sie rückwärts auf sie zu
und kriegt dann eins auf den Hintern, tut nicht so weh wie auf der Nase...
Auch schwimmen macht sie auch sehr gerne, wir haben uns kaputtgelacht wie es losging: Zuerst Nase ins Wasser und blubbern,
dann ins seichte Wasser und Schwimmbewegungen machen im Trockenen und daaaaannnn gings rein.
Probleme mit Radfahrern haben wir mit einer Schocktherapie im Hollandurlaub beendet, sie wusste gar nicht mehr was sie eigentlich so sauer machte und am Strand war es so unglaublich schön für sie da war alles vergessen und endgültig repariert.
Auch die Wahl des Frisörs Riesenschnauzerzüchterin Anja Johnson aus Schwelm (vll. bekannt) war ein Volltreffer,
Frieda ist immer wieder total zufrieden mit dieser tollen Technik aus Schneiden, Scheren und Zupftechnik mit dem Bimsstein.
Auch die Hundeschule hat sie anfangs-ohne grossen Erfolg-aber nun mit Bravour alle anderen Mitschüler abgehängt und glänzte auch heute wieder mit Ihrer Lernbegierde und löst alle Aufgaben ohne Probleme und dauernder Ansagen.
Also Frieda macht hier einen super Job und macht uns sehr, sehr viel Freude, ein echter freundlicher Hund mit sehr tollem Sozialverhalten. Danke nochmal an Sie, machen Sie weiter so das sind sehr tolle Hunde rein und pur werden nicht krank, gehen durch jede Pfütze, wälzen sich im Laub und sind einfach Hund.
Viiieeeelen Dank nochmal für soooo viel Freude.
Grüsse

Eintrag 543 vom 02.09.2017 um 10:04:11
Name:Küpper-Knoob
Herkunft:Düsseldorf
Eintrag:Liebe Wesenwartler,
Trudy (Waltraud) ist jetzt vier Wochen bei mir und hat sich unglaublich gut entwickelt. Sie wiegt über 7 Kilo, so dass die Tierärztin beim Impfen meinte, sie wäre so gut dabei, dass ich ruhig ein bisschen weniger Futter geben könnte. Aus ihrer Stoffbox ist sie eigentlich schon rausgewachsen. Sie bleibt aber neben dem Schlafplatz stehen, denn manchmal möchte sie trotzdem darin liegen. Sie ist weitgehend stubenrein, wenn die Tür nach draußen aufsteht, geht sie alleine raus. Nur im Büro, wo das nicht so geht, muss sie etwas mehr beobachtet werden. Meine Mitarbeiter werden sehr freundlich begrüßt, bei Fremden ist sie freundlich, aber zurückhaltend. Mit anderen Hunden kommt sie prima zurecht. In der Welpenspielgruppe und mit jungen Hunden aus der Nachbarschaft, kann sie sich richtig austoben. Bei erwachsenen Hunden versteht sie nicht, dass nicht alle mit ihr spielen wollen, lässt sie aber in Ruhe, wenn die ihr das klar gemacht haben. Da sie im Moment alles anknabbert, muss sie im Büro manchmal in die große Box, die dort steht, denn sonst sind Besprechungen nicht möglich. Darin bleibt sie ganz ruhig, auch wenn ich sie mal allein lasse. Im Reitstall weiß sie, dass sie angebunden warten muss, wenn ich das Pferd fertigmache, legt sich ruhig hin und schaut zu. Gestern habe ich mit ihr zu Fuß geübt an der Leine neben dem Pferd herzugehen. Im Straßenverkehr ist sie noch manchmal etwas ängstlich, da lasse ich ihr Zeit sich alles in Ruhe anzusehen, dann geht sie auch weiter. Sie gehorcht auch schon ganz gut, wenn sie zu mir kommen soll. Manchmal sind dann aber andere Sachen wichtiger, dann kommt so ein Blick, der sagt: Ich sehe Dich schon, aber jetzt muss ich was Anderes machen. Sie hat sich also prächtig entwickelt, hält mich gut auf Trab und zeigt mir wie öde die Zeit war, nachdem meine letzte Schnauzerhündin verstorben war.
Ihnen beiden und der Mutter Hanny noch einmal vielen Dank für diese Bereicherung meines Lebens.
Viele Grüße aus dem Rheinland
M-E.Küpper-Knoob


Eintrag 542 vom 28.08.2017 um 21:35:37
Name:Familie Bertalan
Herkunft:Bottrop
Eintrag:Liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann,
jetzt lebt unsere Winnie bereits drei Wochen bei uns. Sie hat sich prächtig entwickelt, ist anhänglich und verschmust,
kann aber auch Ihren eigenen Kopf haben. Da sind manchmal wiederholte Diskussionen nötig.
Der Drang, beim Schmusen ständig an Fingern, Händen und Sonstigem knabbern zu wollen, kann je nach Person mittlerweile recht gut mit einem klaren „aus“ eingedämmt werden. Unser 5-jähriger Enkel lenkt sie in dem Fall immer mit einem Strick ab, an dem sie dann ersatzweise zerrt. Fremden oder noch wenig bekannten Menschen begegnet sie inzwischen nur noch mit geringem anfänglichem Misstrauen. Wenn die „Fremden“ sich zunächst ruhig verhalten und sie ignorieren, ist nach kurzer Zeit das Eis gebrochen.
Zweimal waren wir jetzt mit ihr zum Welpentreffen, dort ist sie vorsichtig, aber angstfrei und tollt auch mit größeren Hunden und hat alle Rempeleien und Salti klaglos weggesteckt.
Das nächtliche Schlafen in der Box ist seit ein paar Tagen ganz entspannt, obwohl sie jetzt nicht mehr direkt neben Herrchens Bett steht.
Das Alleinbleiben in der Box, wenn wir außer Haus sind, funktioniert noch nicht so gut. Das Autofahren in der Box hingegen ist ganz unproblematisch.
Unser Garten ist ihr großer Abenteuerspielplatz. Dort knabbert sie ständig an Büschen, Blumen und Gräsern herum, der Springbrunnen dient zum Trinken und seit kurzem auch zum eigenständigen Bauchduschen. Wenn die Terrassentür offen steht, geht Winnie auch selbstständig zum kleinen und großen Geschäft raus, nur wenn die Tür zu ist, meldet sie sich noch nicht. Da suchen wir noch nach einer Lösung.
Unsere Kleine ist eine Pfiffige, die recht schnell lernt: Die anfänglichen Befehle wie Sitz und Platz funktionieren fast schon auf lautloses Handzeichen. Bei „bleib“ kann man sich 2-3 Meter entfernen. Energisches „nein“ und „aus“ wird weitgehend befolgt, sofern Winnie nicht gerade ihre „dollen fünf Minuten“ hat. Auch das Mitfahren im Fahrradanhänger wird jetzt geübt, eine erste Ausfahrt folgt in Kürze.
Liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann, Sie haben den genau richtigen Welpen für uns ausgesucht. Wir sind mit unserem Schnauzermädchen sehr glücklich, haben alle viel Spaß und freuen uns auf die weitere Entwicklung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Bottroper
Gerda & Harald und Co.

Eintrag 541 vom 27.08.2017 um 20:38:37
Name:Ilse Beer
Herkunft:Stade
Eintrag:Hallo liebe Schnauzer Freunde.
Seit nun genau einer Woche wohnt der kleine Yuri bei uns.
Ich weiß gar nicht womit ich anfangen soll zu schwärmen. Er ist für uns jetzt schon der tollste Hund der Welt.
Obwohl ich glaube daß das jeder sagt der einen Wesenswartler hat.
Yuri hat uns von Anfang an begeistert, hat nur die erste Nacht etwas geweint.
Danach ist er immer gerne in seine Box gegangen, es gab immer etwas besonders leckeres mit in die Box. Wie von Herrn Hartmann versprochen ist er stubenrein und schläft nachts durch. In der letzten Woche hat er schon soviel gelernt und unternommen: zum beispiel fährt er im Fahrradkörbchen voller Freude, er hat sich mit unseren Pferden schon recht gut angefreundet und ist auch schon zweimal mit der Kutsche mitgefahren, hat super geklappt und man merkt er hat wahnsinnig Lust und Spaß bei den ganzen Unternehmungen. Selbst in der Stadt ist er ganz cool. Gestern waren wir in der Welpenspielgruppe und auch da war er ein echter Wesenswartler ! Hat sich toll präsentiert mit einem 3 Wochen älteren Australian Shepherd gespielt und sich super behauptet. Wir waren super stolz als die Trainerin sagte, daß wir einen super tollen Hund haben, mit dem uns alles offensteht.
So nun genug geschwärmt, aber ihr versteht uns sicherlich, denn ihr habt sicherlich ein eben so tollen Hund zu Hause.
Liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann, wir sind so stolz und glücklich einen Wesenswartler von Ihnen zu haben
und möchten Ihnen auf diesem Wege noch einmal für ihre tolle Arbeit danken.
Ilse und Thomas Beer

Eintrag 540 vom 24.08.2017 um 15:11:32
Name:Petra+Alwin Gellert
Herkunft:Stein-Rhein Swiss
Eintrag:Hallo allen Schnauzis von Jürgen und Susan. Mensch habt ihr alle Tolle-Hunde. Wir haben auch einen Moritz heisst der Schelm unser Liebling-Teufel-Satan und Schmusibär wie es die Situation will. Moritz ist eine Sportskanone Hürde 90cm ohne Kontakt am besten gleich hin und her mit max.2mtr Anlauf. Weitsprung am Wassergraben aus dem stand 1.60 mtr husch mal rüber denn da sind die ganzen Mauselöcher und ich bin doch ein Rattler. Leine gibt es bei uns keine mehr ich gehorche aufs Wort besser noch auf die Trillerpfeife. Denn da gibt's dann immer was gutes. Sollte ich aber auf der Tour die immer ca.10 km ist an meinen Mauselöchern vorbeikommen dann bin ich taub. Der Chef kommt dann immer mit der Leine und schleppt mich einfach ab. Mitlerweile weiss er genau wo er mich suchen muss. Ah das mit dem Gartenschlauch mach ich fasst täglich mit. Also Unterbodenwäsche immer wenns nass ist und jetzt wo die Bauern wieder Jauchen und Misten fasst täglich. Aber sonst hab ich auch noch was gutes drauf mein Trainer meint wir machen in 2 Monaten die BGH eins. Auch im Suchdienst bin ich schnell am Futter manchmal bleibe ich aber an den Socken hängen je nach Anzahl Trail bin ich dann auf den Socken. Weiter allen eine tolle Zeit mit den Schnauzis. Gruss an alle Moritz 26 Monate alt.

Eintrag 539 vom 23.08.2017 um 09:41:33
Name:Ulrike und Thomas
Herkunft:aus dem Breisgau
Eintrag:Hallo Susann, hallo Jürgen,

es sind jetzt bereits schon 14 Tage, seit "Sammy" bei uns in Schutterwald angekommen ist.
Wir können euch nicht nicht sagen, wie froh und glücklich wir über unser neues Familienmitglied sind.
Sammy ist ein aufgeweckter, verspielter, meist lieber Kerl. Er muss allerdings etwas von einem Piranha mitbekommen haben,
unsere Unterarme und Füße zeugen davon.
Seine neue Umgebung hat er schon ausgekundschaftet und in Beschlag genommen. Natürlich haben wir auch ein paar Tabubereiche,
hier sind wir dabei ihm konsequent (fast immer) beizubringen, dass es auch so bleibt.
Unseren Gartenteich hat er ebenfalls bereits entdeckt. Hier hat er die einzigste Blüte einer Seerose, welche seit Jahren das erstemal blühte, uns voller Stolz vor die Füße gelegt. Natürlich konnte man dem Schlitzohr nicht böse sein.
Ebenso hat er in einem kleinen stillgelegten Bachlauf, gefüllt mit altem stinkendem Brakwasser, genüsslich gebadet.
Ihr könnt euch denken wie er dabei aussah und gerochen hat. Die Folge war eine erste Volldusche mit dem Gartenschlauch.
Nach anfänglichem Streuben hat er es allerdings über sich ergehen lassen (müssen).
Die Nächte verlaufen sehr gut. Er schläft in der Box, ohne groß zu Murren und zwar die ganze Nacht durch bis gg. 06:30 Uhr.
Man kann fast die Uhr danach stellen. Er hat einen gesunden Appetit, die Verdaung funktioniert hervorragend.
Wenn es so weitergeht, benötigen wir demnächst eine größere Mülltonne (Witz).
Er liebt Autofahren und sitzt ganz stolz und ruhig mit seinem Liebligsspielzeug (Zebra)in seiner Autobox.
Zuhause hört er bereits auf seinen Namen, meistens zumindest. Wenn wir unterwegs sind ist alles andere wichtiger, da genießen wir noch nicht seine Aufmerksamkeit. Wir lassen ihn meist frei laufen, er kommt immer wieder, mit fliegenden Ohren, zu uns zurückgerannt.
Mit dem Alleinsein hat er noch Probleme, allerdings da müssen wir durch.

In diesem Sinne
viele Grüße, auch von Sammy
Ulrike u. Thomas

Eintrag 538 vom 22.08.2017 um 10:01:30
Name:Paul (Zcotty) vom Wesenswart
Herkunft:Bonn
Eintrag:Guten Morgen,
nun bin ich seit Freitag, 18.08.2017 in Bonn in einem tollen Haus mit einem super Baum davor der sich gut als WC macht.
einen Garten gibt es auch.
Ich habe schon gelernt, dass nicht jedes Flatterdings etwas zum spielen ist.. (schmeckt auch irgendwie komisch)
(Anmerkung von der Besitzerin: es sind Kabel und Bändel vom Rucksack gemeint).
Auto fahren ist überhaupt kein Problem, ebensowenig das komische Dings (Halsband) um meinen Hals.
Ich weis auch schon das im Büro wenn die Chefs arbeiten Ruhe ist. Nachts vermisse ich natürlich noch meine Mama und Geschwister
(und Frau Kunze und Herr Hartmann wahrscheinlich sogar auch.
An sich fühle ich mich hier wohl.

Paul


So und nun die Chefin von Paul
Paul ist der absolute Hammer
gechillt bis zum gehtnichtmehr wenn wir arbeiten. Wo es nach hause geht hat er richtig schnell raus gehabt,
dass hätte ich nicht gedacht das das so schnell geht.
An der Leine und ohne Leine ist kein Problem. Die nächte werden auch immer Ruhiger. Mit Zorro (dem Drahthaar) versteht er sich auch super ... Wir sind wirklich dankbar für die von Ihnen so toll geleistete Prägung. Wirklich Wahnsinn. WEITER SO !!!!
Jedem der einen Schnauzer sich anschaffen möchte werde ich Sie empfehlen

Eintrag 537 vom 20.08.2017 um 16:36:58
Name:Janita Potgeter
Herkunft:Nordhorn
Eintrag:Liebe Frau Kunze,
Lieber Herr Hartmann,
Liebe Gästebuch-Besucher,

heute vor 14 Tagen zog Driss (Wasco) bei uns ein. Er ist ein lieber, manchmal sehr quirliger, kleiner Kerl.
Er hat in diesen 14 Tagen schon viel kennen gelernt. Zweimal in der Woche fährt er mit mir zur Arbeit in die Schule.
Bis jetzt benimmt er sich vorbildlich.
Zum Pferdestall war er auch schon mehrmals mit. Mittlerweile bellt er die Pferde nicht mehr an und fühlt sich recht wohl im Stall.
Nur die Stallkatze will nicht mit ihm spielen, obwohl er sie auffordert.
Heute war er mit zum "Fietsenfestival" und ist jetzt echt geschafft. Er hat sich zu Hause direkt schlafen gelegt.
Auch das Schlafen in seiner Box klappt gut. Er hat in der letzten Nacht von 23 - 7 Uhr geschlafen.
Na ja, man hat ja auch mehr vom Sonntag, wenn man früh aufsteht.

Wir sind sehr glücklich, dass wir ihn haben.

Viele Grüße von den Potgeters

Eintrag 536 vom 18.08.2017 um 16:53:07
Name:Ingrid Schramm
Herkunft:Issum
Eintrag:Liebe Gästebuchleser,
hier meldet sich noch mal Vietes Frauchen. Nun sind wir erst mal wieder zuhause, unseren Hund scheint das sehr glücklich zu machen. Viete ist auffallend ausgeglichen. Auch wir haben unserer süßen Viete einen Fahrradanhänger spendiert, was sie allerdings überhaupt nicht zu schätzen weiss. Schon bei unserer 2. Ausfahrt nach ca. 1 km hat sie es geschafft, den Aufbau des Gefährts durch Auftrennung einiger Nähte unbrauchbar zu machen. Da wir uns aber durch unseren fahrradunwilligen Hund das Radeln nicht verleiden lassen wollten, wurde kurzerhand der Stoffaufbau entfernt und durch die bewährte Hartbox ersetzt. Past wie angegossen. Zwar gefällt es unserem Traumhund immer noch nicht im Anhänger mitzufahren (musikalische Begleitung von hohem Fiepen bis herzzerreißendem Jaulen), aber das Teil ist zerstörfest. Wir versuchen es nun mit viel Fleischwurstgaben etwas schmackhafter zu machen. Nach dem Motto: Fahrradfahren toll, Fleischwurst !!! Mal sehen, ob's klappt.

Unsere Viete ist jetzt auch ein Klettenaufspürhund, die Kleine hat leider keinen Bart mehr. Diesen mußte ich ihr leider abschneiden, teilweise bis auf die Haut und an die Nase. Wir haben danach beide etwas geweint und ich glaube, Viete schämt sich auch ein bisschen, weil das jetzt nicht wirklich toll aussieht. Ich tröste sie dann mit der Aussicht, dass der Bart ja wieder wächst. Auf jeden Fall gibt es hier kaum noch Wege, an denen dieses eklige stachelige Klettengras nicht vorkommt. Es ist, als wenn dünne Lockenwickler eng ins Haar geklebt werden. Keine Chance, das so wieder rauszufriemeln. Jetzt sind leider überwiegend Leinengänge angesagt.

Ansonsten macht sie super Fortschritte, lernt schnell und gerne.
Wir sind sehr glücklich mit unserer Viete - auch ohne Bart.

In 5 Wochen werden wir wieder unterwegs sein, diesmal in Südtirol bei Meran. Bin mal gespannt, ob sie bis dahin ihre 1. Läufingkeit hatte.
Bis jetzt ist noch nix zu merken.

So, nun wieder herzliche Grüsse nach Senden und an alle Wesenswart-Schnauz-Besitzer. Es sind tolle Hunde

Ingrid Schramm vom schönen Niederrhein


.

Eintrag 535 vom 18.08.2017 um 16:29:21
Name:Holger Pohlmann
Herkunft:Halstenbek ( bei Hamburg)
Eintrag:..moin moin,
da ich nun sein "Ernährer" bin ( Arhur, geb. Xaver ) möchte ich mal eine Anfrage machen. Besteht evtl. Interesse ( X-Wurf 2017 ) sich gegenseitig mit Erfahrungen und Erlebnissen auszutauschen ? Antworten bitte an meine e-mail Adresse.

Mfg. H.Pohlmann

Seite:
  1. [Seite 22] Eintrag 1035 bis 1084
  2. [Seite 21] Eintrag 985 bis 1034
  3. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 735 bis 984
  4. [Seite 15] Eintrag 685 bis 734
  5. [Seite 14] Eintrag 635 bis 684
  6. [Seite 13] Eintrag 585 bis 634
  7. [Seite 12] Eintrag 535 bis 584
  8. [Seite 11] Eintrag 485 bis 534
  9. [Seite 10] Eintrag 435 bis 484
  10. [Seite 9] Eintrag 385 bis 434
  11. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 85 bis 384
  12. [Seite 2] Eintrag 35 bis 84
  13. [Seite 1] Eintrag 1 bis 34


Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de (Datenschutz)