Unser Gästebuch

LIEBE WELPENBESITZER - danke für die tollen Erfahrungsberichte

und dass unser Welpe bei Euch ein liebevolles Zuhause gefunden hat.

E-Mail-Adressen werden nur auf Wunsch angezeigt (Daten- und Spamschutz)

......zur HP zurück - das Bild anklicken


Neuen Eintrag erstellen:

Neuer Eintrag

Mit * (Pflichtfeld) gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Persönlichen Angaben
E-Mail-Adresse
Eintrags-Inhalt
(maximal 2500 Zeichen)
Aktionen

Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 20] Eintrag 939 bis 988
  2. [Seite 19] Eintrag 889 bis 938
  3. [Seite 18] Eintrag 839 bis 888
  4. [Seite 17] Eintrag 789 bis 838
  5. [Seite 16] Eintrag 739 bis 788
  6. [Seite 15] Eintrag 689 bis 738
  7. [Seite 14] Eintrag 639 bis 688
  8. [Seite 13] Eintrag 589 bis 638
  9. [Seite 12] Eintrag 539 bis 588
  10. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 89 bis 538
  11. [Seite 2] Eintrag 39 bis 88
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 38
Eintrag 988 vom 24.09.2022 um 16:42:42
Name:Franzi (Ursel)
Herkunft:Garmisch-Partenkirchen
Eintrag:Liebe Mama Carina, Geschwister und Schnauzers (liebevolle Aufzuchteltern Hartmann/Kunze)
Ich bin ein bisschen traurig und ganz aufgeregt, am Donnerstag kommen meine beiden Frauchens und holen mich ab. Ich darf in die Alpen umziehen und ganz sportlich sein. Allerdings darf ich auch nicht die Weltherrschaft erringen. Ich glaube aber, dass ich doch ein kitzekleines bisschen Prinzessin bin, da es, da ich ja noch so klein bin, schon ein Wohnmobil (Fahradanhänger) für mich gibt und Frauchens radeln müssen und ich mich ausruhen darf. Frauchens gehen auch wieder zur Schule und ich werde aufpassen, dass sie, was meine Erziehung anbelangt, auch alles richtig verstehen. Aber was soll ich denn auch falsch machen, da mich Schnauzers doch schon zu einer tollen Hündin geprägt haben. Nur noch ein paarmal schlafen und dann ist es so weit. Ich werde berichten…
Eure Franzi

Eintrag 987 vom 12.09.2022 um 09:29:57
Name:Ingrid und Jürgen Schramm
Herkunft:Issum
Eintrag:Hallo liebe Schnauzerfreunde und Familie Hartmann-Kunze,
heute möchten wir euch von einer glücklichen Begegnung im hohen Norden von Dänemark berichten. Bei einem Spaziergang am endlosen Strand der Nordsee bei Skiveren kurz vor Skagen erblickten wir etwas sehr Seltenes -einen Mittelschnauzer Pfeffer/Salz mit seinen Besitzern. Schnell kam man ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass es sich um den 8-jährigen Lloyd vom Wesenswart mit Familie Meinerz aus Cloppenburg handelt. Meine Güte, was hatte man sich nicht alles über seine tollen Hunde zu erzählen. Viete und Lloyd verstanden sich auch auf Anhieb bestens. Sind ja auch beides Wesenswarter und Campinghunde.
Wir grüssen nun ganz herzlich aus dem schönen Dänemark.
Jürgen, Ingrid und Viete.

Eintrag 986 vom 02.09.2022 um 15:13:49
Name:Familie Schüren/Didlaukat
Herkunft:Bonn
Eintrag:Liebes Wesenswart-Rudel,
Es ist Zeit, mal wieder Grüße dazulassen.
Fritzi (Rubie) ist jetzt 9 Monate alt und entwickelt sich langsam zu einer stattlichen Schnauzerdame (46cm bei 15 kg).
Sie ist immer gut drauf, draußen energiegeladen und neugierig und drinnen total entspannt.
Sie hat noch nie etwas im Haus angeknabbert und bleibt friedlich auch mal 3 Stunden zu Hause, wenn wir sie mal nicht mitnehmen können. Ihren ersten Urlaub und die lange Autofahrt hat sie mit Bravour gemeistert. Mit anderen Menschen und mit anderen Hunden kommt sie bestens zurecht. Es hat noch nie Krach gegeben; sie ist total sozial und sehr klar in ihrer Kommunikation…
Wir warten auf die erste Läufigkeit und die Pubertät und sind gespannt, ob sich ihr pflegeleichter Zustand dann vielleicht etwas verändert.
Wir sind sehr glücklich mit ihr und freuen uns an ihrer guten Laune und Lebenslust.
Liebe Grüße auch an alle Wurfgeschwister und Mama Ilvy aus Bonn.

Eintrag 985 vom 24.08.2022 um 12:02:35
Name:Elke&Erwin&PEPPER
Herkunft:Bad Dürkheim
Eintrag:Hallo Senden, hallo Schnauzerfans.
Ich sende ein SOS an die Welt hinaus.
Gesucht wird ein neuer Rudelführer !
Einer bei dem ich im Wald jagen darf, auf den Tisch springen und nur ganz leckeres Fresschen bekomme.
Schnauzer, das Leben ist so hart zu mir. Jetzt mit 1,5 Jahren merke ich ganz schnell, dass mein Rudelführer mich richtig gut unter Kontrolle hat. Der Kerl merkt doch jeden Tag, dass ich in den ersten 5 Minuten versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
Das klappt aber nicht, schöner Mist.

Aber Leute und Schnauzer, hier ist es echt Klasse. Morgens bin ich oft im Wald unterwegs, bei der Hitze hier auch optimal.
Da gehts Berg auf und Berg ab, durch die Gebüsche bis zum raufen und toben hab ich dann schon zwei Stunden auf der Tachuhr.
Mittags darf ich zur Zeit auf dem Rücken liegen und mich verwöhnen lassen.
Meine Chefin massiert dann meine Bauch uuuhh, das ist SPITZE.
Am Abend gehts dann wieder raus, meistens nochmal in den Wald, ab zum schwimmen.
Eigentlich sind die zwei ja Klasse, wenn sie mich nur die Weltherrschaft an mich nehmen lassen würden.
Bis bald und bleibt im Schatten.

Hallo Herr Hartmann, hallo Frau Kunze !!!!
Alles Perfekt, alles Klasse, auch wenn unsere Kampfmaschine probiert und versucht Chef zu werden.
Wir lernen eine Gegend vor unserer Haustür kennen, die wir vorher so nie gesehen haben.
Pepper ist ein Jägersmann, der leider nur an der Schleppleine noch in den Wald darf.
Hier wimmelt es vor "Schwarzkittel" was uns viel zu gefährlich ist.
Es ist ein Schauspiel wenn Pepper im Wald eine Spur aufnimmt.
Er rennt dann links und rechts umher bis er das "Opfer" aufgespürt hat.
Er hat die Nase im Wind, die Rute steht nach oben und sein Bellen besitzt eine Lautstärke von ungeahnter Ausdruckskraft.
Meistens quieckt es kurz und die kleinen Wildschweine rennen tiefer in den Wald.
Stolz geht er dann neben uns her, den Blick nach oben, als wenn er uns sagen wollte, seht her, ich bin ein mutiger Wesenswartler.
Schmusebär, Raufbold, Waldschrad ein ganz fixer Kerl, einer den man einfach nur gerne haben kann !!
Bleibt GESUND und macht weiter so !!!!!

Eintrag 984 vom 14.08.2022 um 16:24:44
Name:Elke Gaertner
Herkunft:Niedernhausen
Eintrag:Hallo liebe Wesenswarter und jetzt insbesondere Friederike Brücher, das ist ja toll, dass ihr auch diese schönen Touren gemacht habt.
Mir war doch so, dass es auf dem Lechweg irgendwie nach Verwandtschaft roch. Eine wunderschöne Tour.
Unsere Alpenüberquerung startet in knapp 2 Wochen. Wir gehen vom Kleinwalsertal bis kurz vor Nauders.
Ich hoffe, dass es nicht mehr ganz so heiss ist. Aber im Gebirge gibt es ja überall kalte, klare Gebirgsbäche zum Abkühlen.
Tierische Grüße an die neuen Wesenswarter. Vor 2 Jahren, als ich bei euch auf die Welt gekommen bin, war es auch sehr warm.
Iano

Eintrag 983 vom 14.08.2022 um 15:41:27
Name:Hannes und Silvia
Herkunft:Paderborn
Eintrag:Hallo Ihr lieben Schnauzer und Schnauzerliebhaber. Hier ist die Sushi (Rieke).
Habe gerade mit meinen 8 Monaten meine erste Läufigkeit hinter mir und das ganz prima gemeistert. In der Läufigkeit
hatte ich meine ganze Erziehung und Manieren vergessen. Frauchen war genervt, aber jetzt bin ich wieder ganz die Alte.
Dienstag fahren wir für ein paar Wochen in die Bretagne mit dem Campingwagen, darauf freuen wir uns alle ganz dolle.
Frauchen sagt ja, ich wäre eine ganz verrückte Maus, dabei bin ich doch nur ein bißchen fröhlich und verrückt.
Ich habe meine Familie ganz ganz lieb und die mich auch.
Viele Grüße an alle meine Geschwister, an die neuen Baby's und an Jürgen und Susann, die mich so liebevoll aufgezogen haben.

Eintrag 982 vom 13.08.2022 um 12:59:03
Name:Petra Griese
Herkunft:Olpe
Eintrag:Hallo liebe Jule (Kim), lieber Karl !
Ich wünsche euch beiden alles Gute nachträglich zum 8. Geburtstag !
Mir geht es ausgesprochen gut. Frauchen macht jetzt Stand Up Paddling und ich fahre mit - das ist schön. Allerdings muss ich eine Schwimmweste tragen - das finde ich peinlich. Obwohl die Weste mich gut im Wasser trägt.... In der Nachbarschaft ist ein Ridgeback-Welpe eingezogen, und ich war die erste, die sie kennenlernen durfte ! Weil ich so rücksichtsvoll, ruhig und umgänglich bin. Ich lasse mir auch schon mal auf dem Kopf rumturnen - war ich ja schon von meinen Geschwistern gewohnt.
Ich bekomme übrigens immer noch viele Komplimente für mein Aussehen und Verhalten.
Und vor allem, dass ich eine so menschenbezogene, freundliche Schnauzerin bin.
Das sorgt immer wieder für Begeisterung, dabei bin ich doch eine ganz normale Wesenswartin.
Ganz liebe Grüße an alle Vierbeiner und an die beiden ersten Menschen in meinem Leben, Susann und Jürgen, die mir so viel Gutes
mit auf den Weg gegeben haben.
Eure Käthe
P.S. Ich würde gerne mal Schnauzerverwandtschaft aus meiner Umgebung treffen.

Eintrag 981 vom 12.08.2022 um 18:17:42
Name:Friederike
Herkunft:Brücher
Eintrag:Hallo, liebe Wesenswartschnauzer, und insbesondere:
Hallo Iano !
Das finde ich ja toll, daß Du demnächst den Lechweg und eine Alpenüberquerung unter Deine Pfoten nimmst !
Mit meiner - leider nun verstorbenen - Wesenswarthündin Vaimea bin ich 2018 den Lechweg gelaufen und habe 2020 die Alpen überquert
(vom Tegernsee nach Sterzing). Beide Touren haben sehr viel Spaß gemacht und waren eindrucksvolle Erlebnisse für Mensch und Hund.
Ich wünsche Dir und Deinen Leuten viel Spaß dabei !

Viele Grüße
Friederike Brücher (inzwischen: mit Tehani)
Kommentar vom 12.08.2022 um 19:49:31:
Die guten Wünsche für die Alpenüberquerung beziehen sich auf den Gästebucheintrag - Nummer: 977 in dem Frau Gaertner von der geplanten Wanderung mit ihrem IANO berichtet.

Eintrag 980 vom 11.08.2022 um 12:41:06
Name:Monika und Franz Dormuth
Herkunft:Albersloh
Eintrag:Hallo liebe Schnauzerfans !

Es ist wieder so weit: Ein Jahr ist vergangen und ich feiere heute meinen 8. GEBURTSTAG.
Ich möchte auf diesem Wege meinen Schwestern Käthe und Jule geb. Kim gaaaaanz herzlich gratulieren.

Ich habe immer noch jeden Tag viel zu tun, ich muss hier alles bewachen, soweit ich gucken kann und dann lautstark melden,
dass ich hier der Herr bin.

Viele Nasenstupser an alle Schnauzerfreunde und Schnauzer !
Sonnige Grüße an meine Schwestern und an Frau Kunze und Herrn Hartmann !

Bleibt gesund und hoffentlich bis zum nächsten Jahr !
Euer Karl

Eintrag 979 vom 11.08.2022 um 06:59:19
Name:Tittebrandt
Herkunft:Mannheim
Eintrag:Guten Morgen,
Familie Kunze- Hartmann
Ich (Kim) genannt Jule möchte meinen Geschwistern Käthe und Kalle zum 8 Geburtstag gratulieren.
Hoffentlich geht es ihnen genauso gut wie mir.
Ich wünsche ihnen ein langes gesundes Leben.
Viele Grüße aus Mannheim Jule und Familie.

Eintrag 978 vom 17.07.2022 um 07:39:06
Name:Gabriele Gollub
Herkunft:Berlin
Eintrag:Hallo Familie Hartmann-Kunze,
unser Theo (Thyras) hat sich richtig gut bei uns eingelebt.
Er ist sehr aufgeweckt und wir genießen die Zeit mit ihm sehr.
Die Arbeit im Büro mit ihm ist überhaupt kein Problem wenn wir vorher genug gespielt haben.
Auch die Stubenreinheit ist kein Problem, wenn er nachts wirklich mal raus muss meldet er sich.
Seit gestern sind wir auf Rügen und es gibt für ihn sehr viel spannendes zu entdecken.
Liebe Grüße Familie Gollub

Eintrag 977 vom 16.07.2022 um 15:08:15
Name:Elke Gaertner
Herkunft:Niedernhausen
Eintrag:Hallo liebe Wurfgeschwister, auch von mir alles Gute zum Geburtstag.
Zu Fiete habe ich regelmäßig Kontakt. Wir scheinen aus einer Familie zu kommen. Ich bin ebenfalls ein echtes Kraftpaket mit fast 20 kg - aber alles Muskeln. Kein Wunder bei den tollen langen Wanderungen mit meinen Menschen. In Kürze steht der Lechweg und eine Alpenüberquerung an. Ich bin ein sehr ausgeglichener Hund. Einzig mit dem ein oder anderen Rüden prolle ich ein wenig rum. Ansonsten jage ich gerne, sehr zum Leidwesen meines Frauchens. Unsere Schafe springen auch immer schön zur Seite, wenn ich sie verbelle. Unseren Kater liebe ich und nach und nach freunden wir uns ein wenig an.
Trotz allem höre ich zunehmend gut auf das was meine Menschen von mir möchten.
Feiert alle schön, genießt den Sommer. Ich gehe bei dem Wetter jeden Tag in unserem Teich schwimmen.
Tierische Grüße euer Iano

Eintrag 976 vom 16.07.2022 um 14:11:05
Name:Familie Lange
Herkunft:Engelskirchen
Eintrag:Hallo liebe Schnauzer, liebe Frau Kunze und Herr Hartmann.
Herzlich gratuliere ich allen meinen Wurfgeschwistern vom 16.7.2020 zum Geburtstag.
Ich bin ein treuer, lieber, wachsamer und hübscher Kerl geworden. Meine Leute sind sehr glücklich das sie mich haben und ich fühle mich
sehr wohl bei ihnen. Ich habe gelernt zu gehorchen obwohl ich manchmal sehr stur sein kann. Aber das bin ich meiner Rasse schuldig.
Ich liebe lange Spaziergänge, sogar bei Schietwetter. Die Hitze mag ich nicht besonders. Aber sobald die Sonne untergegangen ist,
drehe ich auf. Dann ist rennen, springen und toben angesagt. Und nachher schmusen und knuddeln.
Ich bin sehr freundlich zu anderen Hunden, habe kein Problem mit Pferden und Kühen. Nur Katzen mag ich nicht.
Die werden gejagt, allerdings spielen sie unfair und klettern auf Bäume. Da komm ich dann nicht mehr dran.
Ich wiege 19 kg, kann gut schwimmen und bin ein echtes Kraftpaket.
So, jetzt muss ich meinen Geburtstag feiern.
Habt alle einen tollen Tag und bleibt gesund und munter.

Grüsse aus Engelskirchen
Euer Fiete mit Klaus und Martina

Eintrag 975 vom 11.07.2022 um 13:41:23
Name:Friederike & Tehani
Herkunft:Ruhrgebiet
Eintrag:Hallo, liebe Züchter !
Tehani hat sich gut eingelebt, sie ist fröhlich und unternehmungslustig, und - wie sich das für einen anständigen jungen Schnauzer gehört - ständig beschäftigt, wenn sie nicht gerade schläft. Sie schläft übrigens prima durch, geht von allein raus, wenn sie mal muß, bzw. man
merkt an ihrer "Quengeligkeit", wenn`s pressiert und sie nicht selbständig raus kann. Also wirklich prima. Ihre anfängliche Unsicherheit
(ich mag es eigentlich gar nicht so nennen) war schon am nächsten Tag vergessen, Trecker, Busse, Autobahnbrücke...: Kein Thema mehr.
Nur bei extrem lauten Motorrädern schaut sie noch hinterher.
Sie hat nun heute ihre erste (beinahe fast normale) Bürowoche absolviert, inzwischen diverse Spaziergänge in Feld und Straße gemacht, die Nachbarn kennengelernt, mit meinem Patenkind und dem kleinen Bruder gespielt, ausgiebig unseren Gartenteich kennengelernt (da war sie nun schon öfter drin und muß immer wieder am Rand rumpatschen, Seerosen rausziehen, Fische traumatisieren, Fischfutter angeln), war inzwischen zum ersten Mal mit beim Stall, im "Freßnapf", in der Apotheke, auf dem Reweparkplatz (seitdem meint sie, alle, die einen Wagen schieben, sind dazu da, sie zu streicheln), und sie war im wahrsten Sinne de Wortes "vor Gericht": Ich hatte dort neulich beruflich Verschiedenes zu regeln, und Hunde dürfen nicht mit rein, also sind zwei Rechtspfleger netterweise nacheinander zu mir raus auf den Hof gekommen, sodaß wir alles draußen regeln konnten und Tehani also wirklich ca. 45 Min VOR Gericht war. Sie hat damit jetzt ein neues "Lieblingsgericht":
Ständig kommt jemand zum Begrüßen raus: Rechtspfleger, Auszubildende, ...SUPER !

......Fortsetzung im nächsten Eintrag (Nr.: 974)

Eintrag 974 vom 11.07.2022 um 13:35:55
Name:Friederike & Tehani
Herkunft:Ruhrgebiet
Eintrag:.....Fortsetzung zu dem vorstehenden Eintrag Nr.: 975

Gegenüber den Pferden war sie angesichts deren Größe erstaunlich aufgeschlossen: Zu meinem Pflegepony ist sie ohne Scheu hingelaufen, lediglich den echt Großen hat sie sich vorsichtiger in Spielaufforderungs-Hopsern genähert, bis sie auch mit denen Nase an Nase stand und die gut fand. Die mögen es nur nicht so gerne, wenn man ihnen dann auf die Nase tatzt. Sie war nach zwei Stunden, die sie am Stall verbracht hat (natürlich war sie nicht ununterbrochen auf den Beinen), völlig k.o., aber es hat alles Spaß gemacht: Leute begrüßen, durch/in/über/unter Heu und Stroh fetzen, mir das Heu wieder aus der Hand ziehen, in Stricke beißen, die Nase in alle Eimer stecken, Besen fangen, Schwalben, Katzen,... Auf dem Hundeplatz war sie auch schon und hat nach zwei Besuchen schon die feste Erwartungshaltung, daß dort die Post abgeht und man da UNBEDINGT mitmischen muß.
Sie ist sehr liebevoll und aufgeschlossen, zu allen Schandtaten leicht zu motivieren, spielt in jeder Lebenslage, lernt in Windeseile, sodaß ich echt aufpassen muß, es nicht zu übertreiben, kurz: Sie haben mir eine wundervolle Hündin ausgesucht, die wirklich Spaß macht und die sicher auch Freude daran haben wird, mit mir in allen Lebenslagen unterwegs zu sein und auch Sport zu machen. Ich freue mich sehr auf die nächsten hoffentlich >15 Jahre.
So, das war`s erstmal, ich wünsche Ihnen und Ihrem Rudel alles Liebe und alles Gute auch für den kommenden Wurf.
Liebe Grüße von Tehani und Friederike

Eintrag 973 vom 11.07.2022 um 12:15:35
Name:Karin & Guido & Frida
Herkunft:Dinslaken
Eintrag:Hallo und liebe Geburtstagsgrüße an alle "F"-Geschwister von 2018 von Frida aus Dinslaken. Seit 4 Jahren ist sie unser Sonnenschein und bereitet uns viel Freude. Wir lieben die gemeinsamen Waldspaziergänge (besonders toll sind die Sprünge in den Rotbach), den Hundesport (gut für Mensch und Tier), die gemeinsamen Urlaube in den Bergen oder am Meer, tolle Treffen mit anderen Hundefreunden und ihren Fellnasen (Frida ist überall sehr beliebt), die gemeinsamen Kuschelzeiten etc. Sie ist für uns ein ganz besonderer Hund und manchmal denkt man, sie versteht jedes Wort. Seit Beginn von Corona haben wir die Möglichkeit, im homeoffice zu arbeiten. Frida hat sich in dieser Zeit prächtig entwickelt und wir sind super zusammen gewachsen. Wir möchten sie nicht mehr missen und freuen uns noch auf viele tolle Jahre mit spannenden, schönen Erlebnissen.
Viele liebe Grüße an alle Schnauzis mit Gefolge und natürlich auch an Frau Kunze und Herrn Hartmann (Danke für diesen tollen Hund !)
Karin, Guido & Frida Steinkuhl

Eintrag 972 vom 08.07.2022 um 21:22:43
Name:Elke&Erwin&Pepper
Herkunft:Bad Dürkheim
Eintrag:Hallo Schnauzer, Hallo Senden.
Wollt ihr euren Chef mal flitzen sehen ?
Dann macht es wie ich. Legt euch unter den Wohnzimmertisch, stellt euch schlafend, wartet bis der Stuhl richtig hingestellt wird und jagt unter dem Tisch hervor, springt auf den Stuhl und dann zum Fenster hinaus. Was glaubt ihr, wie schnell euer Chef rennen kann.
In der Zwischenzeit könnt ihr mit der Freundin fangen spielen. Ich kann euch sagen, mein Chef war Kalkweiss im Gesicht !
Hallo ihr zwei aus Senden, auch wenn Pepper uns immer wieder überrascht, DANKE für diesen bezaubernden Kerl.
An vielen Tagen sagen die Leute unterwegs, dass meine Augen strahlen wenn sie uns sehen.
Wir haben einen echten Glücksgriff gemacht mit dieser 17,5 kg schweren, verschmusten Kampfmaschine. Bleibt GESUND !!!

Eintrag 971 vom 06.07.2022 um 20:35:19
Name:Christine Schwab und Udo Buser mit Otto
Herkunft:Ostfriesland
Eintrag:Liebe Wesenswarte in Senden, heute bin ich 7 Monate alt und dachte, ich will mich mal melden, wie es mir so geht. Ich bin nun 17 kg schwer und bin mit 51 cm größer als mein Bruder, der Lockenwolf (Mittelpudel). Ich bin nicht eitel, aber alle sagen, ich sei ein sehr hübscher Kerl. Wenn der Lockenwolf und ich durchs Dorf gehen, sind die Mädels entzückt und werfen sich auf den Rücken. Ich verstehe das noch nicht so richtig, aber wenn der Lockenwolf dran riecht, mache ich das nach.
Ich bin hier als Lehrling eingezogen mit dem Lockenwolf als Abteilungsleiter. Jetzt haben sich die Kräfteverhältnisse umgedreht und ich würde ihm gerne das Ohr abkauen, aber dennoch lasse ich ihn manchmal noch gewinnen. Das tut ihm gut und es ist dann entspannter zuhause. Ich bin sehr fröhlich, habe viel Energie und immer viel Hunger. Ich bin schlau, merke mir alles und lerne gern. Im Garten habe ich echt viel zu tun. Frauchen ist nicht begeistert, wenn ich helfe. Ich kaue gern an einem stachligen Unkraut, das sie Rosen nennt, und auch Rosmarin schmeckt sehr gut. Es gibt hier viele Vögel und Schmetterlinge aber die spielen nicht fair. Auch wenn ich richtig hoch springe wie ein Flummyball, fliegen sie einfach davon… Aber es gibt auch Tiere, die fair spielen - kürzlich habe ich meine erste Maus gebracht! Herrchen hat sich doll gefreut.
Herrchen und ich gehen regelmäßig in die Hundeschule. Herrchen muss dort lernen, ich darf mit meinen Freunden spielen und zeige dann Herrchen, dass er alles verstanden hat. Beim Spielen sind alle größer als ich, aber ich bin schneller und viel zäher. Deshalb bezwinge ich sie am Ende alle. Ich habe meine Arbeitsbeschreibung genau gelesen und weiß, dass ich ein Wachhund bin. Wenn ich richtig loslege, denken alle, dass ich es ernst meine. Dabei will ich doch nur spielen.
Bisweilen bin ich doll schmusig. Und ich weiß auch, wann es keinen Sinn macht, sich zu wehren. Zum Beispiel wenn mich Frauchen auf den Tisch setzt und kämmt oder gar striegelt. Eigentlich ist es ja auch besser, wenn ich die warme Unterwolle loswerde - hier ist es manchmal doch recht warm. Herrchen und Frauchen erzählen jedem der es hören möchte oder nicht, dass sie total glücklich mit mir sind und ich genauso bin, wie der Wesenswart es versprochen hat.
Jetzt warten wir auf das Ende der Brut- und Setzzeit und dass ich das Beinchen hebe und nicht mehr wie ein Mädchen Pippi mache. Frauchen hat versprochen, dass sie dann einen neuen Blog schreibt.
Bleibt alle gesund Euer Otto (Ronny)

Eintrag 970 vom 03.07.2022 um 09:22:40
Name:Andrea und Tiara
Herkunft:Emsland
Eintrag:Liebe Familie Hartmann / Kunze
Heute möchte ich berichten, wie es uns geht. Die Autofahrt war nicht so prickelnd.
Zuerst musste Tiara sehr sabbern, aber dann ist sie doch im Arm meiner Freundin eingeschlafen.
Zu Hause angekommen, hat Tiara zuerst ihren neuen Freund Skotty kennengelernt. Das war schon toll. Sofort ging das getobe los.
Als wir in unserem Zuhause angekommen sind, hat sie zuerst den Garten kennengelernt, dann das Wohnzimmer und die Küche.
Danach hat sie sich auf den Teppich gelegt und geschlafen. Hier bin ich zu Hause. Alles meins. Dann kam die erste Nacht.
Oh mein Gott, hab ich gedacht, mal sehen was kommt. In die Box ging sie nicht rein. Nicht mit Leckerchen und nicht mit Spielzeug.
Zwingen wollte ich sie nicht. Da ist aber ein Schafsfell vor meinem Bett und an der anderen Seite ein grosses Körbchen.
Also soll sie doch sehen, wo sie schlafen will. Das Licht ging aus, sie fiebte einmal, meine Hand ging zu ihr und sie war beruhigt.
Anderen Morgen war noch alles ruhig. Ich dachte , na ja, wo isse denn. Tiara lag noch schlafend in dem grossen Korb. Und freute sich mich zu sehen. Nix wie raus mit ihr, das erste Mal wollte sie noch nicht durch den Vorhang an der Terassentür alleine, danach ging sie selbstständig durch. Alle 2 Stunden raus bis nachmittags. Dann ging sie alleine raus.
Ihr Spielzeug wurde angenommen, leider sind die Teppichfransen interessanter. Kurz um, sie ist sehr selbstbewusst und ziemlich frech.
Sie kann schon Sitz und Platz !! ( noch zufällig, aber mit Leckerchen ist ja alles möglich) Ich habe den Eindruck, daß sie sehr lernwillig ist.
Kurz gesagt, genau der Hund, den ich mir gewünscht habe. Sie haben nicht zuviel versprochen, ich habe einen Stubenreinen tollen Hund.
Vielen Dank für ihre Mühe. Es hat sich gelohnt.
Die grosse Lampe hat sie schon kaputt gekriegt, ist einfach runtergefallen, als Tiara an der Decke gezogen hat. Scherben bringen Glück !
Das ist es fürs erste. Ich freue mich schon, auf die Zukunft und was wir noch tolles Erleben werden.
Viele liebe Grüße nach Senden
Andrea und Tiara

Eintrag 969 vom 30.06.2022 um 13:06:58
Name:Lemke
Herkunft:Kelkheim
Eintrag:...... Stubenreinheit bei den Welpen vom Wesenswart ist absolut kein Zufall. Lemke kam im Dezember 2017 zu mir und ich habe den
kleinen Kerl nach dem Schlafen, dem Spielen, dem Fressen immer auf die gleiche Stelle im Garten getragen - hat prima geklappt.
Nach einiger Zeit hat er das große Geschäft auch nicht mehr im Garten sondern nur noch im Wald gemacht !
Bin sehr glücklich mit meinem Schnauzer-Bub vom Wesenswart

Eintrag 968 vom 30.06.2022 um 10:18:59
Name:Fam. Krüger
Herkunft:Ellerau, S-H
Eintrag:Hallo liebe Frau Kunze und lieber Herr Hartmann,

über ein Jahr ist Quino nun bei uns (*11.04.2021) und hat sich zu einem stattlichen, wunderschönen und herzensguten Schnauzerrüden entwickelt. Er hat unglaugliche Fortschritte in seiner Entwicklung gemacht. Quino ist freundlich, gutherzig, sehr neugierig, verspielt und einfach nur drollig. Wie von Ihnen versprochen ist er ein ruhiger und gelassener Hund, was uns als Ersthundbesitzer sehr entgegen kommt. Natürlich hat er seine Momente, wenn er einen Hasen sieht oder den Duft eines Rehs in die Nase bekommt, dann werden die Ohren auf Durchzug geschaltet, der Tunnelblick geht an und wir müssen einige Überzeugungsarbeit leisten, doch weiter zu gehen.

Autofahren, Bahnfahren, Besuch, Kinder, andere Tiere, kurze Zeit allein zu Hause, alles kein Problem.
Wir waren bereits 2x in Dänemark und im Harz mit ihm und dort haben dann alle richtig Spaß.

Sein bester Kumpel (Mischling im gleichen Alter) wohnt direkt auf der anderen Straßenseite und die beiden können fast täglich zusammen im Garten rockern. Der Garten sieht zwar mittlerweile etwas abenteuerlich aus, aber das ist das Schnauzergrinsen auf jeden Fall wert ! Der Friseurbesuch wurde auch wieder gut gemeistert und wenn er dann so einen richtigen Schnauzerhaarschnitt bekommen hat, sieht unser Model schon richtig Laufstegreif aus.

Viele liebe Grüße aus Ellerau in Schleswig-Holstein,
Sandra, Matthias & Quino Krüger

Eintrag 967 vom 29.06.2022 um 10:49:39
Name:Rita Arendmeier
Herkunft:Hille, größtes Dorf NRW
Eintrag:Tessie ! Geboren am 24.4.2022 und seit fast drei Tagen bei mir. Was kann man mir noch Neues erzählen, wenn ich doch seit fast vierzig Jahren immer einen Hund an meiner Seite hat ? Doch ! Kann man ! Die Sache mit der Box über Nacht habe ich gemacht, allerdings schweren Herzens und auch nur, weil Tessie, die bei mir im Bett schlafen dürfte, jeden Winkel untersucht und sogar unter die Matratze gucken wollte. Also in die bereitstehende Box und die Nacht durchgeschlafen. Box ist gut und bald lasse ich die Tür auf als nächsten Versuch. Was ich nicht ganz geglaubt habe, war die Sache mit der Stubenreinheit ! Doch ! Stimmt ! Von der ersten Minute an ! Die Terrassentür steht auf. Das Wetter passt dazu und inzwischen kennt Tessie den Weg dort raus und geht sogar allein ! So ein wenig glaube ich ja noch an Zufall....
Sie ist ständig um meine Füße, seither schlurfe ich. Sie hat den ausgeprägten Folgetrieb, den ich ständig ausnutze, auch außerhalb des Grundstücks, was Tessies Patentante fast in Ohnmacht fallen lässt ! Das geht hier aber. Wir wohnen an einem Weg in die Felder ohne Durchgangsverkehr. Heute früh habe ich den Rasenmäher hingestellt und angestellt und ausgestellt. Danach wurde er berochen und begutachtet. Morgen machen wir die Sache mit dem Auto und nachher noch mit dem Staubsauger. Gestern lag ein Wäscheberg vor der Kellertreppe, außerhalb meiner Beachtung. Für Tessie neu ! Verbellt und vorsichtig genähert und dann reingesprungen. Sache erledigt. Ein völlig wesenssicherer Hund. Das mit der Stubenreinheit, wie gesagt, Zufall ? So was hatte ich noch nicht. Im Keller liegen einige Rollen Haushaltspapier. Wenn das kein Zufall ist, werde ich damit bestimmt ein Jahr reichen !
Tessie und Rita

Eintrag 966 vom 28.06.2022 um 11:21:58
Name:Brigitte Stockart
Herkunft:Mülheim an der -Ruhr
Eintrag:Hallo liebe Schnauzerfreunde,
Am 15.06. ist meine Aimee (Zendi) 5 Jahre alt geworden, und ich bin sehr froh sie bei mir zu haben.
Manchmal haben wir auch ein bißchen Krach, wenn Madam nicht so will wie ich.
Das legt sich aber schnell und wir sind wieder beste Freunde.
In der Coronazeit war sie mein Halt, weil Anfangs viele soziale Kontakte nicht möglich waren.
Hundeverein und Treffen mit anderen Hundebesitzern war ja nicht möglich,aber jetzt geht ja Alles wieder.
Ich wünsche mir, und den anderen Schnauzerbesitzern noch viel Freude mit ihren grauen Freunden.
Liebe Grüße aus Mülheim


Eintrag 965 vom 27.06.2022 um 10:56:44
Name:Familie Rutz
Herkunft:Mönchengbach
Eintrag:Hallo liebe Frau Kunze und lieber Herr Hartmann,

wir konnten kaum abwarten unseren Sammy (den tapferen Timur vom Wesenwart) abzuholen.
Die 1,5 Stunden Fahrt hat Sammy entspannt auf dem Schoss bei meiner Frau gut überstanden. Zuhause angekommen, direkt im Garten hat er sein Geschäft erledigt. Den Garten und das Wohnzimmer hat er inspiziert und fand alles zu seiner Zufriedenheit, er hat sich so benommen, als ob er schon immer da war, bei uns. Mutig das Wohnzimmer betreten und die Runde gedreht er ist Zuhause angekommen. Die Wolfshöhle hat ihm sofort gefallen, sofort mit der Einrichtung begonnen, den Plüschhasen rein getragen damit es ihm da gemütlicher wird. Die Nächte dank ihren Tricks (Nicht sehen nicht hören) sind super verlaufen, bis 05:00 Uhr hält durch, dann muss aber der Herr aufstehen. Sammy ist so ein ruhiger und ausgeglichener und trotztem voll mit Energie geladener Racker !!!
Hat aber immer was zu meckern, na ja, er ist ein Schnauzer von der Wesenwart Familie. Dafür lieben wir ihn !!!
Alles was Sie uns bei den Besuchen so liebevoll und fachkompetent über die Welpen erzählen haben stimmt.
Ihre Fachkompetenz, das ist einfach ihre Berufung mit Herz und Liebe die Aufzucht führen und uns einen gut vorbereiteten Welpen anzuvertrauen. Wir haben mehrere angebliche Züchter besucht das war kein Vergleich, wie Himmel und Erde.

Vielen lieben Dank dafür !!!
Helena / Nikolai Rutz

Eintrag 964 vom 26.06.2022 um 21:32:33
Name:Christof Huber
Herkunft:München
Eintrag:Unsere E-Mail an das Züchterehepaar nachdem wir unseren Oskar (Terry vom Wesenswart) abgeholt haben:

Liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann,

Oskar und wir sind nach einer ganz entspannten Fahrt gut zu Hause angekommen. Erst auf dem Schoß auf dem Beifahrersitz, es war aber sehr warm und somit haben hat sich Oskar, in der Box liegend und schlafend und mit einem Herrchen daneben sitzend, chauffieren lassen. Nach sechs Stunden in der Box findet er sie zu Hause auch ganz toll und legt sich hinein.

Gleich nach dem Ankommen einen großen See im Hof gemacht, dann sehr mutig und interessiert durch die Wohnung, gleich gesoffen und eine große Portion Futter verschlungen. Anschliessend gespielt und geschlafen, der junge Mann hat Temperament, das ist sehr schön !

Ball spielen gefällt ihm sehr, hatten Sie ihm apportieren schon beigebracht ? Das macht er mit großer Freude !
So langsam wird er etwas müde (und wir auch…).

Vielen Dank für die so sorgsame und sehr liebevolle Aufzucht, wir werden Ihnen weiter berichten.

Eintrag 963 vom 19.06.2022 um 21:26:36
Name:Familie Meyer Siekmann
Herkunft:Hannover
Eintrag:Liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann,
vor 15 Jahren haben wir unseren Ikey (Wurftag 08.04.2007) bei Ihnen abgeholt.
Ein toller Hund, der unser Familienleben sehr bereichert hat.
Leider mussten wir ihn letzte Woche gehen lassen, weil er kein gutes Hundeleben mehr führen konnte.
Es ist uns sehr schwer gefallen ihn gehen zu lassen, aber für ihn war es besser so.
Wir hatten einen wunderbaren Gefährten, der mit unseren Kindern (damals 7 und 5 Jahre) augewachsen ist.
Vielen Dank für diesen wundervollen Hund, den wir alle sehr vermissen.
Viele Grüße aus Hannover !
Kommentar vom 19.06.2022 um 21:45:05:
Liebe Familie Meyer - Siekmann, wir sind davon überzegt, dass Ikey ein gutes Leben bei Ihnen hatte und hoffen, dass Ihre Trauer bald zur liebevollen Erinnerung wird. Susann Kunze & Jürgen Hartmann

Eintrag 962 vom 11.06.2022 um 12:51:43
Name:Elke&Erwin&PEPPER
Herkunft:Bad Dürkheim
Eintrag:Hallo Senden, hallo alle meine Geschwister, hallo Welt !
Am 6. Mai 2021 bin ich in die weite Welt hinausgezogen. Von Senden nach Bad Dürkheim.
Hier ist immer etwas los kann ich euch sagen. Ob Spaziergänge in den Weinbergen, bei denen ich auf Hasenjagd bin,
Waldspaziergänge bei denen Rehe auf den Weg kommen, ich sags euch, Action pur.
Auch bei meinem Rudel zu Hause ist immer was geboten. Letztens habe ich einen Satz auf den Tisch gemacht, schlappe 80 cm hoch ist der, meinem Scheffe ist fast die Tasse aus der Hand gefallen. Die Scheffin hat den Finger erhoben und gemeint ich müsse sofort wieder runter, Scheffe blieb ganz ruhig, nahm mich auf den Arm und setzte mich wieder auf den Boden. Geht doch auch ohne meckern hab ich mir gedacht. Vor kurzem habe ich von der Kommode einen Nylonstrupf geklaut, das war toll, Scheffe und Scheffin sind hinter mir her, so spiele ich am liebsten. Leider waren die nicht so schnell, da hab ich den Strumpf gefressen.
Ich kann euch sagen, da war was los. Panik, Hektik, die Hartmann/ Kunzes angerufen und ab zum Tierarzt.
Natürlich Samstagabend, da hat die Scheffin gleich mal tief in den Geldbeutel greifen müssen.
Beim Notarzt gab es ne Spritze und ich hab dann den Strumpf aus mir heraus .....
Das war ganz schlimm, ich hab mir alles aus dem Magen gekübelt.
Danach war ich einen ganzen Tag krank, benommen, aber dafür bekam ich was leckeres zu fressen.
Reis mit Hüttenkäse und Hühnchen, hhmmm lecker.
Ab dem zweiten Tag ging es wieder aufwärts und am dritten Tag war ich bei meinen Kumpels auf der Hundewiese.
In der Zwischenzeit war ich auch zweimal an der Ostsee in Urlaub, voll Klasse, mal gespannt wann ich dort wieder hinfahren kann.
So ihr Schnauzer, ich bin jetzt müde und will mich ausruhen. Ich war ja schließlich fast 4 Stunden im Wald unterwegs. Heute streiften Scheffe und ich abseits des Wanderwegs über Stock und Stein, das war ganz schön anstrengend. Aber ich wusste ja, Scheffe weis wo ich noch in das Wasser springen kann zum abkühlen und schwimmen.
Lasst es euch allen gutgehen und bleibt GESUND.

Eintrag 961 vom 10.06.2022 um 14:26:07
Name:Elke Slotta
Herkunft:Vaale
Eintrag:Hallo Frau Kunze, hallo Herr Hartmann,

vor 1 Jahr (08.06.2021) habe ich meine Elsa (Peggy) bei Ihnen abgeholt.
Inzwischen ist sie zu einer schmucken jungen Dame herangewachsen.

Was soll ich sagen: ich bin jeden Tag aufs Neue schwer verliebt in meine Hündin.
Sie hat ein zauberhaftes Wesen. Ich kann sie überallhin mitnehmen. Egal, ob ich sie bei meinen Gartenarbeiten mitnehme oder zum Boule-Turnier. Sie ist total lieb. Ich höre immer wieder bewundernde Worte. Selbst das Herz eingefleischter Katzenliebhaber hat sie erobern können.

Wir sind nun zu einem Superteam zusammengewachsen. Natürlich auch, weil Elsa in der Hundeschule etwas besser aufgepaßt hat.
Klar, Toben und Spielen ist viel schöner, als Schule. Ging mir nicht anders.

Schwierig wird es nur, wenn sie einen Hasen sieht oder den Duft eines Rehes in die Nase bekommt. Dann gibt sie richtig Speed und vergißt, daß sie Ohren hat. Tja, das liegt in der Natur von Hunden. Inzwischen habe ich gelernt, etwas zu warten, dann den von Ihnen gelernten "Schlachtruf" zu trällern und dann steht sie wieder neben mir.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, sage DANKE für diese tolle Lebensbegleiterin.
Viele Grüße, Elke Slotta

Eintrag 960 vom 06.06.2022 um 22:40:06
Name:Margrit & Martin Norwig
Herkunft:Baunatal
Eintrag:Liebe Familie Hartmann-Kurnze,
nun wollen wir uns auch endlich mal melden.

Heute ist unser Hugo (Rex vom Wesenswart) genau 6 Monate alt. Seit dem 12. Februar bereichert er unsere Familie sehr.

Die täglichen Gassigänge mit ihm machen unglaublich viel Spaß, bringen einen aber manchmal auch an den Rande des Nervenzusammenbruchs wenn er das 10 Taschentuch oder irgendwelchen Müll in der Schnauze hat.

Nachts schläft er immer noch in seiner Box und macht keinen Pieps bis der Erste von uns aufsteht.

Sein Revier (unser Haus bzw das Büro meines Mannes) verteidigt er sehr. Er weiß genau bei welchen Mitarbeitern er ein Leckerchen bekommt, die anderen lässt er links liegen.

Die Konfirmation unserer Tochter, die goldenen Hochzeit der Eltern und noch so manch anderes Fest hat er mit Bravour gemeistert.
Wir haben eine sehr große Familie.

Wir sind nach wie vor dankbar, dass wir so ein tolles Tier aus der wunderbaren Wesenswart Zucht bekommen durften.
Die Zeit und das lange Warten hat sich so sehr gelohnt.

Mit lieben Grüßen aus Baunatal grüßt Sie herzlich Fam. Norwig

Eintrag 959 vom 05.06.2022 um 19:38:59
Name:Richter Hans-Jürgen
Herkunft:Geesthacht
Eintrag:Wir sind unendlich traurig unsere GINA vom SALMBACHTAL mussten wir am 4.06.2022 von ihrem Leiden befreien.
Wir haben sie sehr, sehr geliebt sie war uns immer treu und lieb auch zu ihrem treuen Freund dem Jack-Rassel Terrier Spike
der mit 17,5 Jahren vor 2 Monaten gestorben ist.
Wir werden die beiden nicht vergessen.
Herzliche Grüße Hans-Jürgen und Lucyna Richter

Eintrag 958 vom 23.05.2022 um 08:50:12
Name:Carina und Michael
Herkunft:Duisburg
Eintrag:Ein liebes Hallo nach Senden. Nach so vielen Jahren grüsst euch ganz herzlich Lord Sly vom Wesenswart. Er wird heute stattliche 14 Jahre alt ,Wurfdatum: 23.05.2008! Allen Besitzern, die einen Hund aus dieser Zucht haben und haben werden, kann ich nur gratulieren. Wir bekamen damals einen perfekt vorbereiteten Welpen. Sly ist ein Schnauzer, wie er im Buche steht. Ein einmaliger Hund, der mich oft Nerven gekostet hat, aber genau deshalb für mich etwas ganz besonderes ist. SLY war mir viele Jahre ein verlässlicher Partner im Hundesport. Mit 14 Jahren ist er aber schon in Rente. Er lebt in einem tollen Rudel mit zwei hübschen Damen. Einmal die Riesenschnauzerhündin Nele, 10 Jahre, und zum anderen die Malinoisdame Tessa, 5einhalb Jahre. Auch die schnauzerdame ist mittlerweile in Rente, nur Tessa wird weiterhin erfolgreich im Schutzdienst geführt. Sly war nie wirklich krank, er kennt den Tierarzt eigentlich nur vom impfen. Natürlich kommen mit 14 Jahren jetzt die altersbedingten Wehwehchen, welche ihm aber Ruhe und Gelassenheit bescheren. Lange Spaziergänge sind nicht mehr seins, er schläft lieber. Er wird sowohl von uns, als auch von den beiden Damen sehr umsorgt und er geniesst das auch ausgiebig. Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für diesen tollen Hund bedanken. Er ist für mich etwas ganz besonderes und wir beide haben eine außergewöhnlich enge Beziehung. Ich hoffe, das ich noch viele Tage mit diesem treuen Freund verbringen kann.
Herzliche Grüße, Carina und Sly

Eintrag 957 vom 19.05.2022 um 20:48:12
Name:Hannes und Silvia
Herkunft:Delbrück
Eintrag:Wir möchten heute noch mal über unsere Sushi (Rieke) berichten. Sie ist ja nun schon gut 5 Monate alt und hat sich prächtig entwickelt. Sie wiegt fast 12 kg und hat ein sehr schönes neues Gebiß. Bis vor einigen Tagen standen ihre beiden Öhrchen steil hoch, sie sah aus wie der Kölner Dom. Jetzt fallen sie langsam runter, schön.

Die schlimmsten Unarten eines ganz kleinen Mädchens hat sie auch mittlerweile abgelegt. Sie rollt keine Klopapierrollen mehr ab, schleppt unsere Kleidung nicht mehr in den Garten und knabbert auch keine Hausschlappen mehr an.

Letzte Woche war sie mit in unserem Wohnwagen bei einer alten Freundin in Bremen. Das klappte gut, sie hat dort mit einem 45 kg schweren Bouvier stundenlang gespielt. Bouvier war erledigt, Sushi saß obendruff.

Wie soll man sie beschreiben? sehr niedlich, sehr frech, schwierig in der Erziehung, weil stur.

Im Juni fahren wir für knapp 4 Wochen mit dem Wohnwagen an den Gardasee, darauf freuen wir uns sehr.

Wir lieben diesen kleinen Teufel sehr, sie ist eine absolute Bereicherung unseres Lebens.

Eintrag 956 vom 16.04.2022 um 13:21:08
Name:Sabine Rudolph
Herkunft:Magdeburg
Eintrag:Als ich vor einigen Jahren diese Seite entdeckt habe war ich begeistert - und skeptisch. Papier ist ja bekanntlich geduldig.
Inzwischen haben wir unseren 2. Welpen aus Senden und sind begeistert ! Ein Züchter der hält, was er verspricht.
Eben habe ich unseren Rudie (18 Wochen alt) zum ersten Mal mit der Schermaschine schick gemacht - auch das war kein Problem.
Man merkt genau, wie viel Mühe sich die Züchter mit den Welpen gegeben haben und wie gut sie auf das Leben in ihren Familien vorbereitet wurden. (Beim Hundefriseur haben wir leider sehr schlechte Erfahrungen gemacht und erledigen das jetzt selbst - und Übung macht nicht nur den Meister, auch für den Hund ist das stressfreier.)
Schon mit unserem Carlie - jetzt 4 Jahre alt - haben wir nur gute Erfahrungen gemacht und uns deshalb entschlossen auch den 2. Hund wieder aus Senden zu holen. Es gibt doch nichts schöneres, als 2 Schnauzern beim Spielen zuzusehen (es sei denn man hat noch mehr - aber das ist leider bei uns nicht möglich).

Eintrag 955 vom 11.04.2022 um 11:26:47
Name:Familie Duijvelshoff
Herkunft:Niederlande
Eintrag:Hallo Frau Kunze und Herr Hartmann,

letztes Wochenende hatte unser Pepper (Panja) Geburtstag.

Wir können Ihnen gar nicht sagen, wie glücklich wir mit ihr als unserem Zuhause sind.
Als Sie uns sagten, dass Sie nach unserem ersten Treffen den richtigen Hund für uns auswählen würden,
hätten wir nicht ahnen können, dass Ihre Wahl so gut zu uns passen würde.

Das vergangene Jahr in Den Helder war sehr gut für uns und für Pepper. Sie hat viele Freunde gefunden.
Wie Oele der Boxer unserer Nachbarn und Noor der Schäferhund guter Freunde.

Drinnen ist Pepper so süß und ruhig, aber wenn wir zusammen in die Dünen oder an den Strand gehen,
genießt sie die Freiheit und ist nicht aufzuhalten. Pepper liebt unseren Sohn und freut sich sehr, wenn er zu Besuch kommt.

Ihr Gesundheitszustand ist auch ausgezeichnet und sie war kürzlich zum ersten Mal beim Friseur.

Ihr erstes Lebensjahr ist wie im Flug vergangen und sie hat sich zu einem Teil unseres Haushalts entwickelt,
auf den wir nicht nicht mehr verzichten können.

Mit freundlichen Grüßen
Familie Duijvelshoff

Eintrag 954 vom 10.04.2022 um 12:26:42
Name:Janita Potgeter
Herkunft:Nordhorn
Eintrag:Hallo Frau Kunze, hallo Herr Hartmann,
im März konnte ich Ihnen ja schon von der erfolgreichen BH berichten.
Gestern haben Dries und ich an unserem ersten Rally Obedience Turnier, in der Klasse Beginner, teilgenommen.
Wie haben ein "sehr gut" mit 87 von 100 Punkten für unseren Lauf erhalten.
Ich bin sehr stolz auf unseren Rabauken, dass er sich, trotz der vielen läufigen Hündinnen in unserer Gegend,
konzentrieren konnte und gut mit mir zusammengearbeitet hat.

Viele Grüße nach Senden
Janita Potgeter

Eintrag 953 vom 02.04.2022 um 18:50:29
Name:Edith und Sepp Müller-Felix
Herkunft:6221 Rickenbach LU Schweiz
Eintrag:Liebe Susann,
lieber Jürgen,
liebe Schnauzerfamilie,
hier ist die Putzy und ich habe heute meinen ersten Geburtstag, und ich gratuliere allen, die heute mit mir feiern.
Die ersten Gratulanten kamen bereits gestern und übernachteten hier. Ich geniesse es sehr, im Mittelpunkt zu sein.
Es geht mir wunderbar, und ich bin eine Prachtshündin geworden, und auch ich brauche, genau wie Pepper, keine Hundeschule mehr.
Ich habe im letzten Sommer ein paar Stunden belegt, aber jetzt würde ich alle in den Schatten stellen....(ich übertreibe wohl ein bisschen). Natürlich habe ich immer noch meine Macken, aber das soll so sein und mache mich erst recht originell, sagen sie, und meine Besitzer sind da echt tolerant. Ich habe zwei Hundekörbe "gefressen" und den Holzkorb zur Hälfte auch, das alles mache ich jetzt nicht mehr und schlafe nur noch auf Matratzen und in meiner Höhle, die dürfen sie mir nie wegnehmen, die muss bleiben bis zu meinem Lebensende. Unsere Katze Nora ist verstorben, meine Besitzer waren echt traurig, aber mir ist es recht so. Sie sass dauernd vor meinem Fenster und belästigte mich mit ihrem fiesen Blick. Ehrlich gesagt, ich konnte sie nicht leiden. Zudem habe ich wunderbare Hundefreunde gefunden, die sind mir viel lieber, die spielen mit mir, und jeden Tag treffe ich sie im Wald an. Und dann kommen immer noch die Grosskinder, die grösseren zwar seltener, aber die kleineren immer noch fast täglich um Hausaufgaben zu machen. Sie lernen mich mit Leckerlis den Zahlenbegriff, (bis drei klappt das schon tiptop) und sie versuchen, mir Kommandos auf englisch und französisch beizubringen. Bis vor drei Tagen waren wir immer im Garten und ich habe gelernt, dass ich nicht mehr in den Gemüsebeeten herumtoben darf. Ich habe ja den grossen Obstgarten, dort renne ich mit den Buben und einem Ball zwischen den Bäumen durch. Und ehrlich gesagt, das gefällt nicht nur mir besser, sondern auch den zwei armen Kerlen, die dieses Vokabeln Lernen hassen wie die Pest.
Es gäbe noch so vieles zu erzählen, ich danke Euch ganz herzlich, liebe Susann und lieber Jürgen und liebe Mama Carina dafür, dass Ihr mir so viel Gutes mitgegeben habt. Bleibt gesund und möge uns allen der Frieden erhalten bleiben in diesen traurigen Zeiten.

Ich lasse Euch alle ganz lieb grüssen
Putzy
Herzlichst Edith und Sepp Müller



Eintrag 952 vom 02.04.2022 um 18:40:26
Name:Familie Käse
Herkunft:Dortmund
Eintrag:Hallo nach Senden !

Heute werden Eddy (Paulo) und seine Geschwister schon ein Jahr alt. Mal wieder verrückt, wie schnell die Zeit vergangen ist. Pünktlich zum ersten Geburtstag hat Eddy Schnee kennengelernt, wobei ihn der Schnee kaum beeindruckt hat. Er wuselt da durch als läge keiner.

Wir sind weiterhin überglücklich mit dem kleinen Kerl und haben sehr viel Spaß mit ihm. Er wird immer verschmuster. Haus und Garten werden allerdings lautstark bewacht.

Auch die Pubertät macht sich schon seit einigen Monaten deutlich bemerkbar. An der Leine ist das dann manchmal eine echte Herausforderung, wenn Eddy seine knapp 20 kg in eine für uns unvorhergesehene Richtung katapultiert, weil er irgendeinen interessanten Geruch in die Nase bekommen hat oder er einen anderen Vierbeiner, mit dem er ja spielen könnte, wahrnimmt (Hund oder Katze – ist ihm dabei egal). Aber wir arbeiten an uns, dass das besser wird.

Spielen ist für ihn das Größte, ob mit uns oder eben mit anderen Hunden. Da geht dann richtig die Post ab. Und je nachdem, wie der Untergrund beschaffen ist, wird dann aus unserem Pfeffer-Salz-Schnauzer ruck zuck ein eher lehmfarbener.

Seine Vorliebe für Gartenarbeit hat er auch über den Winter gerettet. Wenn es nach ihm ginge, sollten wir wohl mehr Pflanzen in unseren Garten einsetzen. Die Herstellung der Pflanzlöcher übernimmt er jedenfalls mit Begeisterung.

Allen Geschwistern von Eddy gratulieren wir herzlich zum ersten Geburtstag !

Und bitte Carina von uns allen ganz doll knuddeln.

Liebe Grüße aus Dortmund
Familie Käse mit Eddy

Eintrag 951 vom 02.04.2022 um 15:36:57
Name:Elke & Erwin & Pepper
Herkunft:Bad Dürkheim
Eintrag:Hallo Senden, hallo Ihr beiden Hartmann / Kunze.
Heute habe ich meinen ersten Geburtstag, man wie die Zeit vergeht.
Hier ist immer was geboten, Spaziergänge im Wald oder den Weinbergen, treffen mit meinen Hundefreunden, oder nur mit meiner Verlobten. Dazu war ich jetzt schon zweimal an der Ostsee in Urlaub, hab mich dort in die Fluten gewagt und den doofen Möwen gerne den Garaus gemacht. Die sind so nervig mit ihrem blöden lachen.
Jetzt habe ich gehört, hier wird schon wieder Urlaub an der See geplant, Klasse, vielleicht gibt es dann was zu fangen.
Hallo nach Senden zu EUCH zwei. Heute hat unser Gangster seinen ersten Geburtstag. Pünktlich dazu schneit es. Da schrie nach einem Besuch im Park, dort auf der weißen Wiese hat sich Pepper (Perry) ausgetobt. Herrlich kann ich euch nur sagen. Kleine Eiszapfen hingen rechts und links vom Barthaar herab, genau so wie wir es uns von Pepper unserem Freund erwartet haben.
Hier ist nix, aber auch nix wie es mal war.
Hier wird getobt, hier wird gerannt, gefaulenzt,geschmust,geknurrt,gebellt wenn Fremde sich dem Haus nähern, alles wie erhofft.
Mittlerweile ist Pepper Stadtbekannt, als freundlich, neugieriger Geselle.
Alle kleinen Eigenschaften hat er abgelegt, ohne groß eine Hundeschule besucht zu haben.
Wir sind stolz, da wir sehr oft angesprochen werden, was für ein hübscher Kerl er ist.
Nach so manchem Spaziergang verschlägt es den Nachbarn die Sprache, da er von Kopf bis Fuß eingesaut ist.
Dann ruft die Badewanne und es wird geduscht.
Das geniesst er sichtlich, wenn das Wasser von unten an den Bauch prasselt. Ab und an legt er sich dann in die Wanne um das Wasser aufzusaugen. Am liebsten würde er den Duschschlauch schnappen und daraus trinken.
Wir könnten Stundenlang über Pepper schreiben, den Herrscher über Feuer, Wasser, Erde und Wind. Nein, das soll reichen.
Wir haben von Euch beiden einen großartigen Freund bekommen, pflegeleicht, tollpatschig, wild, zärtlich und verschmust, dafür nochmals vielen, lieben Dank an Euch. Wir wollen keine Sekunde missen,denn Pepper ist ein toller Freund.
Nur merkt euch eins, verschenkt euer Herz niemals an einen Hund. Reinhard Mey hat da schon genau gewusst, was er da singt.
Bleibt GESUND ihr ZWEI und liebe Grüsse an Carina.

Eintrag 950 vom 24.03.2022 um 11:53:23
Name:Familie Piotrowiak
Herkunft:Bad Oeynhausen
Eintrag:Nun ist es schon 6 Wochen her, dass wir von Ihnen, liebe Frau Kunze und lieber Herr Hartmann diesen wunderbaren jungen
Schnauzermann namens Joe (Steve) bekommen haben. Sie haben uns genau den Welpen ausgesucht, der super zu uns passt.
Die Tipps, die wir von Ihnen in Vorgesprächen bekommen haben, waren außerordentlich hilfreich. Joe war von Anfang an stubenrein,
geht nachts und in unserer Abwesenheit, wenn es mal länger dauert in seine Box. Anfangs gab es zwar Protest, aber unser Durchhaltevermögen zahlte sich bald aus. Schnell zeigten wir ihm unsere Welt, in der Stadt mal laut und im Wald auch leise.
Anfangs fürchtete er sich vor Nachbars Hund mit seiner tiefen Stimme. Aber nach kurzer Zeit setzte sich Joe mit breiter Brust an den Gartenzaun und bellte zurück. Er gewöhnte sich schnell ans Autofahren, auch in einer Box und auch an unsere Pferde. Das Verhältnis zu unseren Katzen ist noch ausbaufähig. Auch trainieren wir in kleinen Schritten das Mitfahren im Fahrradanhänger und Besuche im Restaurant. Joe ist ein mutiger, gelehriger und freundlicher kleiner Kerl. Er hat sehr viel Temperament, tobt mit allen Hunden, ob die wollen oder nicht. Wir sind sehr dankbar, dass wir so einen wunderbaren und auch gesunden Welpen bekommen haben und werden sehr gut auf ihn Acht geben.
Mit lieben Grüßen nach Senden und an alle Wesenswart-Schnauzer-Besitzer und besonders an Joes Geschwister.
Familie Piotrowiak

Eintrag 949 vom 20.03.2022 um 07:34:38
Name:Benden
Herkunft:Aachen / Rheinland
Eintrag:Liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann, nun ist unser neues Familienmitglied Schorsch- Rupert bereits 6 Wochen bei uns - er hat sich sehr gut eingelebt. Besten Dank nochmals für Ihre gute Ratschläge dazu ! Wir haben sie beherzigt und vom ersten Tag an mußten wir kein einziges Mal mit dem Welpen nachts rausgehen, was die Eingewöhnung auch für uns deutlich einfacher machte. Rupert ist ein fröhliches, sehr gelehriges Hündchen. Er ist der Jüngste beim Welpentreffen, aber er hält locker mit den deutlich älteren und größeren Spielkameraden mit. Jeden Tag bestaunt er die Welt und er geht freundlich und vertrauensvoll auf die neuen, unbekannten Menschen - und Hunde- zu.
Er lässt sich durch niemanden und nichts aus der Ruhe bringen… naja, ein großer schwarzer Rüde, der bedrohlich bellt, muß natürlich mit Respekt behandelt werden, man hält aber lange die Stellung und rennt nicht ängstlich davon -höchstens „bewacht“ man seine Leute freiwillig „beim Fuß“.
Beim Spazierengehen ist Rupert unermüdlich, er rennt querfeldein durch den Wald, sodass wir hier aufpassen und gewisse Grenzen setzen müssen. Wir freuen uns schon auf lange Wanderung mit ihm, wenn er älter wird! Wir werden bestimmt noch viel Freude mit ihm haben.
Nochmals besten Dank für seine gute Prägung im „frühkindlichen Alter“ ! … und viel Glück und Freude mit dem neuen Wurf in Mai !
Beste Grüße aus Aachen, von Kasia und Michael Benden

Eintrag 948 vom 10.03.2022 um 19:49:15
Name:Christine Schwab und Udo Buser
Herkunft:Ostfriesland
Eintrag:Liebe Schnauzer vom Wesenswart, jetzt bin ich schon über einen Monat hier und ich dachte, ich wolle mich mal wieder melden. Es geht mir hier gut. Ich habe schon viel gelernt. Da Herrchen es nicht leiden kann, wenn ich seine Jacke vom Haken reiße oder seine Schuhe verstecke, lasse ich das. Möbel kaue ich (grade?) auch keine an. Es gibt hier so viel anderes zu entdecken und zu tun, mein Personal staunt immer über meine Ideen. Nur der Zeitung kann ich nicht immer widerstehen. Ich bin ordentlich gewachsen und bin nun schon so groß, dass ich sie vom Tisch schnappen kann, wenn mein Personal nicht aufpasst. Ich wiege nun schon 8,5 kg und habe ziemlich große Füße. Heimlich lache ich mein Frauchen und Herrchen aus, weil sie immer noch denken, ich bin ein Mittelschnauzer.
Mit meinem großen Bruder, dem Lockenwolf, verstehe ich mich immer besser. Ich mache alles nach, was er macht. Wenn wir rausgehen, nehme ich seine Leine und schleppe ihn durch die Tür. Er wiegt nur 3 kg mehr als ich. Letzte Woche haben wir zum ersten Mal nebeneinander auf einer Matte gelegen. Am Montag hat er mich mächtig gegen zwei Möpse verteidigt, die nicht fair spielten und mich zu zweit in eine Ecke drängten. Da hat er ihnen aber gezeigt, wer hier Herr im Haus ist. Heute haben wir endlich zusammen gespielt. Ich glaube, er war selbst überrascht, dass das richtig viel Spaß machte. Am liebsten würde ich sein Fressen fressen, das schmeckt viel besser, aber das darf ich nicht. Ich warte aber immer erst ab, bis er fertig gefressen hat.
Wir gehen jetzt viel Gassi, weil ich mein Geschäft nicht mehr in den Garten mache. Wer tut denn sowas ! Ich habe entdeckt, dass man hinter Vögeln herrennen kann. Die spielen aber auch nicht fair und fliegen davon. Meistens laufe ich nicht allzu weit von meinem Herrchen fort, aber ich werde immer mutiger. Ich war auch schon bei Nachbars im Garten, da passe ich grade noch durch den Zaun. Die haben auch Vögel, aber die können nicht fliegen. Herrchen hat dann das Zauberwort gerufen. Das Zauberwort habe ich vom Lockenwolf gelernt. Der kommt dann und kriegt ein Leckerli. Wenn ich auch komme (meistens bin ich schneller) kriege ich auch eins.
Grüßt alle Wesenswarte sehr lieb von mir, und bleibt gesund, Euer Otto.

Eintrag 947 vom 08.03.2022 um 17:48:59
Name:jutta u.klaus
Herkunft:thüringen
Eintrag:hallo liebe schnauzer-züchter
susann und jürgen,

eure kompetente u.sorgfältige prüfung der welpenkäufer auf herz u. verstand finden wir sehr gut. man möchte ja als züchter, daß seine kleinen racker, in gute hände kommen. das hundehaus und die anlage haben wir sauber und ordentlich vorgefunden.

nun zu unseren kleinen rick der schon gewachsen ist und sich bei uns sichtlich wohl fühlt. sein lieblingsplatz ist zu herrchens oder frauchens füßen. neugierig und vorsichtig aber unerschrocken nimmt er alles neue in der umgebung wahr. er ist ausgeglichen, aufmerksam und freundlich. die impfung hat er mit bravour überstanden und sich gleich seine belohnung selber stibizt, in dem er sich am napf der hundedame "lady"(von ta) bedient hat.

sitz u. platz ist ja von natur aus vorhanden. er reagiert auf seinen namen, hier, bleib, in die box und autofahren ist auch kein problem. es ist nur positives zu berichten. die kleinen jugendlichen sünden korrigieren wir mit positiver ablenkung.

liebe susann und jürgen,
macht weiter so damit der schnauzer ein schnauzer bleibt.

mit lieben grüßen von schnauz zu schnauz.

Eintrag 946 vom 01.03.2022 um 15:08:50
Name:Kerstin, Mario und Kiera
Herkunft:Schiefbahn
Eintrag:FORTSETZUNG
zu dem vorherigen Eintrag NR.: 947


Auch die anfänglichen Schwierigkeiten des Spazieren Gehens haben sich mittlerweile gelegt. Dank der Tipps von Herrn Hartmann,
Selda erst mal um die Ecke zu tragen, geht sie mittlerweile fast ohne Probleme vom Haus aus mit uns auf Entdeckungstour.
Sie läuft sehr gut und traut sich schon seit einigen Tagen, ihr Geschäft ausserhalb der heimischen Wiese zu verrichten.

Bei Bekanntschaft mit anderen Menschen legt sich ihr Skepsis immer mehr. Das anfängliche Knurren Fremden gegenüber hat sie schon fast komplett abgelegt. Anderen Hunden gegenüber ist sie sehr neugierig und sehr wachsam.

Sie hat mit uns bereits das home office, das Firmenbüro ausserhalb, die große Schule unserer Tochter mit viiiieeelen Kindern, Traktoren, LKW, Schiebetüren, Müllabfuhr, das Rheinufer mit vielen Menschen und noch mehr Hunden, Nachbarn, eine Geburtstagsfeier bei uns zuhause in ihrem "Revier", Staubsauger, den Furminator, ein erstes Bad nach einer Begegnung mit einer Mittelschnauzerhündin, die sie vor Freude angepinkelt hat, u.v.m erlebt. Selda wird immer entspannter bei Begegnungen mit Fremden und Einflüssen von aussen.

Seit letzter Woche Samstag besuchen wir mit ihr die Welpenschule. Auch dort bekommen wir Tipps, die uns den Alltag mit unserem Fellkind sehr erleichtern.

Alles in allem können wir nur ein dickes Lob an die Züchter vom Wesenswart aussprechen. Selda ist ein tolles Hundemädchen und bereichert unseren Alltag sehr. Zudem ist sie zuckersüss mit ihrem kleinen Schnäuzchen und wir bekommen sehr viele Komplimente,
was für ein schöner Hund sie doch ist.

Liebe Grüsse nach Senden und an alle neuen Schnauzerbesitzer aus dem R-und S-Wurf !

Kerstin, Mario & Kiera

Eintrag 945 vom 01.03.2022 um 15:01:25
Name:Kerstin, Mario und Kiera
Herkunft:Schiefbahn
Eintrag:Liebe Züchter vom Wesenswart und liebe Schnauzerbesitzer !

Seit nun etwas mehr als zwei Wochen lebt Selda vom Wesenswart mit und bei uns.

Nach einigen Startschwierigkeiten beiderseits haben sich nun alle aneinander gewöhnt und der Alltag mit unserem neuen Familienmitglied wird immer entspannter und geschmeidiger. Selda ist uns total ans Herz gewachsen und setzt alles das, was wir ihr mit auf den Weg geben, gut um.

Besonderer Dank geht an Frau Kunze und Herrn Hartmann---alles das, was Sie uns geraten und mit auf den Weg gegeben haben, konnten wir bis dato gut und erfolgreich umsetzen.

Wir können einen Haken an viele Dinge machen. So haben wir Selda nach Ankunft in unserem Heim auf die eigens im Garten angelegte Pipi-Wiese gesetzt und Selda hat sich dort zu unserer aller Freude sofort gelöst. Sie hat unseren Garten erkundet und anschliessend unser Wohnzimmer neugierig beschnuppert. Dort haben wir ihr ihre Box schmackhaft gemacht. Mit Leckerlis und vielen lobenden Worten hat sie diese recht schnell angenommen und schläft seit Tag 1 in der Box nachts durch. Die ersten beiden Nächte noch in unserem Schlafzimmer, aber seit der dritten Nacht schläft sie alleine im Wohnzimmer in ihrer Höhle. Hier auch ein dickes Dankeschön für den tollen Tipp !!!

Selda hat ihren Verweilplatz im Wohnzimmer an der Heizung gefunden und ist dort mit Kauknochen, Quietschi und ihrer Decke absolut glücklich. Es hat ein paar Tage gedauert, bis sie diesen Platz für sich gefunden hat--nachdem wir Spielzeug aus dem Wohnzimmer nach draussen verlagert haben (Ball, Tau, etc.)--ist sie nun viel entspannter und nutzt den Garten als Spielwiese, um den Ball zu fangen und zu apportieren. Sie liebt es, uns Sachen zu bringen und kann mittlerweile Befehle wie "Sitz" und "Platz" sehr gut umsetzen. Zudem hört sie schon sehr gut auf ihren Namen und kommt sofort angehoppelt ("hoppeln", weil sie uns manchmal an einen Hasen erinnert, wenn sie durch das Gras springt) wenn wir sie rufen.

......Fortsetzung siehe Eintrag von 15:08 Uhr

Eintrag 944 vom 22.02.2022 um 12:05:14
Name:Ulrik Mak Dalum
Herkunft:Vipperöd, Dänemark
Eintrag:Hier in Rankos 11. Woche in dieser großen und aufregenden Welt senden wir ein Dankeschön an Ilvy und Benny, dass sie einen wundervollen Gentleman zur Welt gebracht haben. Außerdem ein großes Dankeschön an Susann & Jürgen, die unsere Wünsche an den 5. Schnauzer in unserer Familie angepasst haben. Er ist ein willensstarker, intelligenter und energischer Typ, der die Herzen aller im Sturm erobert hat ! Und er versteht schon gut Dänisch !

Eintrag 943 vom 20.02.2022 um 12:53:27
Name:Anette und Karl
Herkunft:München
Eintrag:Liebe Schnauzer vom Wesenswart,

wir haben unsere kleine Sabine jetzt zwei Wochen.
Den Namen Sabine benutzen wir für sehr ernste Gespräche wie „Sabine runter vom Sofa!“ oder „Sabine das sind meine Turnschuhe !“
Der kleine Welpe wurde von uns Mara getauft. Der Namen eignet sich hervorragend für „ Mara du bist so ein toller, lieber Hund“ oder „Mara komm !“ Dann kommt sie voller Freude angerannt. Was mit „Mara fein gemacht !“ belohnt wird. Mara ist stubenrein, kann Sitz, Platz und hört erstaunlich gut auf ihren Namen. In der Hundebox schlafen, hat bei uns nicht funktioniert. Das lag aber eher an mir und nicht an Mara, ich bin nicht konsequent genug. In ihrem Körbchen schläft sie dafür beinahe durch. Die Hundebox ist tagsüber für Mara ein Rückzugsort. In der Schnauzerhöhle werden ergaunerte Adiletten und viele andere Dinge, wie der geliebte Ball gebunkert. Ich bezeichne Mara wie schon erwähnt als stubenrein. Die zwei Mal, da waren wir etwas Unachtsamkeit. Wir haben die ersten Spaziergänge an der Isar und durch das Unterholz im Forstenriederpark als Rudel unternommen. Wir haben es sehr genossen endlich wieder einen Schnauzer an unserer Seite zu haben. An den Stadtverkehr von München hat sich Mara schon gut gewöhnt. Wir sind kurze Strecken mit dem Bus und der U-Bahn gefahren und es gibt noch vieles, was wir zusammen entdecken und erkunden müssen. Mara ist sehr gelehrig und mit Begeisterung dabei ihre Welt zu erkunden. Aber auch Mara gibt sich wirklich sehr viel Mühe mit unserer Erziehung und ich muss sagen, auch das macht sie sehr gut. An der Stelle, liebe Frau Kunze, lieber Herr Hartmann Sie haben uns Ihren besten Welpen mitgegeben. Vielen herzlichen Dank dafür.
PS:. Ich gehe davon aus, Mara‘s Geschwister sind genauso alle ein Volltreffer !

Liebe Grüße aus München

Eintrag 942 vom 20.02.2022 um 10:36:26
Name:Felix und Ivetta
Herkunft:Bonn
Eintrag:Liebe Züchter vom Wesenswart,

seit zwei Wochen ist Yoshi (Sammy) nun bei uns. Wir können uns einen Alltag ohne den Kleinen nicht mehr vorstellen.
Yoshi ist mutig, erkundungsfreudig und voller Energie. Die Nächte schläft er durch. Seit er nicht mehr in der Box,
sondern auf einer Decke neben dem Bett liegt, funktioniert es noch besser. Auch das Geschäft verrichtet er brav draußen
bzw. kommuniziert an uns, wenn er mal muss. Auf dem Nach-Hause-Weg vom Spaziergang sammelt er leider jedes Stöckchen
und Steinchen auf. Das müssen wir noch üben. Auch die Möbeln ankauen darf er nicht.
Wir haben uns sehr wohl und betreut bei Ihnen gefühlt. Uns war es wichtig zu sehen, dass es den Hunden gut geht und sie nicht nur des Geldes wegen, egal unter welchen Bedingungen, gezüchtet werden. Ihr habt euch immer Zeit für uns genommen, alle Fragen beantwortet und viele hilfreiche Tipps gegeben. Vielen Dank dafür !

Liebe Grüße an die Züchter, die Mamas und alle Geschwister !

Eintrag 941 vom 18.02.2022 um 21:04:34
Name:Christine Schwab und Udo Buser
Herkunft:Krummhörn - Ostfriesland
Eintrag:Liebe Schnauzer vom Wesenswart, seit 11 Tagen wohne ich nun bei meiner neuen Familie. Ich heiße jetzt nicht mehr Ronny, sondern Otto. Zuhause habe ich sofort den Garten erkundet und dort mein Geschäft erledigt. Mein neues Frauchen und Herrchen haben sich doll gefreut. Ich kriege hier ordentlich zu fressen, aber danach muss ich immer in den Garten - auch wenn es regnet oder wie heute stürmt wie verrückt. Manchmal gehen wir dazu auch vor die Haustür - dies hier ist ein ruhiges Dorf ohne böse Wölfe, ich glaube, da kann ich mein Geschäft manchmal auch außerhalb des Gartens machen. Nachts sind mein Herrchen und Frauchen leider sehr unnachgiebig. Wahrscheinlich hat der Wesenswart sie gewarnt. Ich habe anfänglich versucht, sehr laut zu heulen, damit sie mich aus der Box holen. Es hat aber nichts genutzt. Eigentlich ist die Box auch sehr gemütlich, und so bleibe ich da halt die ganze Nacht.
Tagsüber spiele ich viel. Es gibt hier ein Bällchen das wie eine Maus durch die Küche rennt, und ich habe Tiere aus Kautschuk oder Seil, die ich totkauen kann. Wenn sie tot sind, kriege ich einen Ochsenziemer, an dem ich ewig rumkauen muss. Herrchen und Frauchen mögen es nicht so, wenn ich an ihren Möbeln kaue. Dauernd schreien sie Alarm und schlagen die Möbel, und danach ist ein ganz komischer Geruch dran, der mich arg in der Nase kitzelt.
Überhaupt gibt es hier viele tolle Dinge die ich gern erkunden würde. Sie versuchen, Sachen hoch zu hängen, damit ich nicht dran komme. Aber ich übe eifrig, immer höher zu springen. Ich zeige ihnen auch, wo Teile lose sind oder wo schlechtes Material ist. Im Garten helfe ich, die Rosen zu kürzen. Und dann haben die hier Feigen - die braucht man hier wirklich nicht. Manchmal muss ich alleine bleiben. Dann macht man mir das Radio an, damit ich geduldig warten kann.
Mittlerweile gehen wir fast jeden Tag spazieren und ich treffe fremde Menschen und Hunde im Dorf. Alle finden mich toll, und ich kenne mittlerweile den Weg nach Hause ganz genau. Dann ziehe ich wie ein Zugpferd, denn Herrchen ist furchtbar langsam. Nur mein großer Bruder ist noch ein bißchen vorsichtig. Ich finde ihn toll und wenn wir draußen sind, mache ich nach, was er macht. Drinnen knurrt er mich manchmal ein bißchen an, wahrscheinlich bin ich ihm zu wuselig. Aber wenn wir beide beim Herrchen sind kriegen wir beide Leckerli. So ist alles gut. Ich glaube, meine Familie freut sich, dass ich bei ihr bin. Ich jedenfalls bin meistens guter Laune.
Bleibt alle gesund. Euer Otto

Eintrag 940 vom 13.02.2022 um 20:11:43
Name:Schüren-Didlaukat
Herkunft:Bonn
Eintrag:Liebes „Wesenswart Rudel“, die ersten zwei Tage mit unserem „Hundekind“ sind vorbei und wir sind schwer verliebt.
Fritzi (Rubie) ist ein echter Sonnenschein und macht uns viel Freude !
Sie hat nach der anstrengenden Heimfahrt (gut, dass sie nüchtern war) mutig, neugierig und selbstbewußt den Garten erkundet.
Das Lösen auf der Wiese war von Anfang an überhaupt kein Problem. Sie ist stubenrein und mit Ihren Tips, fällt es leicht, das bei zu behalten. Im Haus war sie zunächst etwas zurückhaltender und sie erkundet mit uns gemeinsam die Einzelheiten erst nach und nach… Heute ist sie aber auch drinnen schon viel mutiger gewesen. Die Nächte sind noch etwas unruhig… Sie wird 1-2 mal wach und beschwert sich lautstark, aber wir bleiben tapfer und bestärken sie nicht in ihrem Verhalten. Wenn sie in den nächsten Tagen so richtig angekommen ist, werden wir langsam den Radius vergrößern und auf Entdeckungstouren gehen.
Wir sind sehr glücklich über diese Zeit und darüber, daß Sie uns Fritzi anvertraut haben !
Und wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit ihr.
Bis bald, ganz liebe Grüße aus Bonn von Jörg, Katrin, Felix und Max

Eintrag 939 vom 12.02.2022 um 21:37:08
Name:Hannes und Silvia
Herkunft:Delbrück
Eintrag:Hallo, liebe Schnauzerfreunde. Wir sind seit Montag Mitbewohner einer kleinen Hündin namens Sushi.
Also, das ist so ziemlich das munterste kleine Wesen, das je bei uns eingezogen ist. Sie kam hier an,
ging hocherhobenen Hauptes durch "ihre" Räume, und da war sie.
Nachdem sie eine Pfütze in Herrchens Schlappen gemacht hatte und er promt da rein getreten war,
war das Thema auch schon mal erledigt.
Selbstbewußt und ziemlich mutig ist sie, und seit gestern hat sie sich auch einen Schlafplatz auf der Couch ergattert.
Ist ein klasse Mädchen, wir werden später mal weiter berichten.
Hannes und Silvia

Seite:
  1. [Seite 20] Eintrag 939 bis 988
  2. [Seite 19] Eintrag 889 bis 938
  3. [Seite 18] Eintrag 839 bis 888
  4. [Seite 17] Eintrag 789 bis 838
  5. [Seite 16] Eintrag 739 bis 788
  6. [Seite 15] Eintrag 689 bis 738
  7. [Seite 14] Eintrag 639 bis 688
  8. [Seite 13] Eintrag 589 bis 638
  9. [Seite 12] Eintrag 539 bis 588
  10. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 89 bis 538
  11. [Seite 2] Eintrag 39 bis 88
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 38


Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de (Datenschutz)