Gästebuch von Rukeli

Herzlich Willkommen im Gästebuch


Neuen Eintrag erstellen:

Neuer Eintrag

Mit * (Pflichtfeld) gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Persönlichen Angaben
E-Mail-Adresse
Eintrags-Inhalt
(maximal 1000 Zeichen)
  1. *onlex20* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex20*
  2. *onlex21* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex21*
  3. *onlex22* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex22*
  4. *onlex23* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex23*
  5. *onlex24* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex24*
  6. *onlex25* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex25*
  7. *onlex26* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex26*
  8. *onlex27* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex27*
  9. *onlex28* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex28*
  10. *onlex29* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex29*

Cookie Verwendung
Aktionen

Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 15] Eintrag 134 bis 143
  2. [Seite 14] Eintrag 124 bis 133
  3. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 84 bis 123
  4. [Seite 9] Eintrag 74 bis 83
  5. [Seite 8] Eintrag 64 bis 73
  6. [Seite 7] Eintrag 54 bis 63
  7. [Seite 6] Eintrag 44 bis 53
  8. [Seite 5] Eintrag 34 bis 43
  9. [Seite 4] Eintrag 24 bis 33
  10. [Seite 3] Eintrag 14 bis 23
  11. [Seite 2] Eintrag 4 bis 13
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 3
Eintrag 33 vom 30.06.2010 um 22:16:35
Name:Clemens Schumacher
Herkunft:Dresden
Eintrag:Über eine Reportage im Internet bin ich auf diese traurige Geschichte gestoßen. Der Mut und Rukelis ist bewundernswert Zwar ligen zwischen mir und dieser schlimmen Zeit mehrere Generationen, trozdem fühle ich mich betroffen und finde es wichtig, dass diese Vergangenheit nicht ausgeblendet wird sondern besonders in solchen konkreten Geschichten in Erinnerung bleibt. So, wie ein derartiges Trauma vor allem in den betroffenen Familien lange fortbesteht, muss und wird auch die unfassbare deutsche Vergangenheit Teil unserer gesellschaftlichen Identität bleiben. Damit meine ich nicht eine vererbte Kollektivschuld sondern eine gesellschaftliche Verpflichtung zur Menschlichkeit die sich aller Stereotypisierung, aller Diskriminierung und Ausgrenzung entgegenstellt.

Eintrag 32 vom 10.06.2010 um 09:10:24
Name:Kuddel
Herkunft:Deutscher Boxer
Eintrag:Ganz tolle Homepage! Die Geschichte von Johann darf nicht vergessen werden...

Eintrag 31 vom 08.06.2010 um 13:30:21
Name:"Gino"sascha laubinger
Herkunft:hildesheim
Eintrag:hallo ich finde es toll das ihr diese seite gemacht habt! Smiley: *onlex21* "Rukeli"soll unvergessen bleiben!

Eintrag 30 vom 26.05.2010 um 21:59:56
Name:mucky
Herkunft:deutsch
Eintrag:latschu diewes ich bin sinto und ich finte es gut das man die gechschichte es jungen sinto erzählt so soll jeder wissen was man uns sintis und roma an gedan haben

Eintrag 29 vom 26.05.2010 um 16:40:54
Name:Matthias Götte
Herkunft:Deutschlandfunk Köln
Eintrag:Ich bin heute beim Schreiben der Kulturnachrichten für unser Programm "Deutschlandradio Kultur" auf die Geschichte von Rukeli Trollmann gestoßen, und sie hat mich sehr berührt - auch die vielen traurigen Schicksale anderer Familienangehöriger. Ich bin froh, das Sie und andere diese Geschichte weitergeben. Mit freundlichen Grüßen, Matthias Götte, Deutschlandradio

Eintrag 28 vom 13.05.2010 um 13:43:32
Name:Ralli
Herkunft:Deutschland
Eintrag:Hallo, die Seite ist sehr schön und hat mir und meinem Sohn sehr viel Freude gemacht. Ich bewundere diesen Mann als Boxer und noch viel mehr als Menschen. Leider gibt es heute viel zu wenige Sinti, die noch so einen Stolz und so viel Liebe und Herzlichkeit wie Rukeli haben. Der Zusammenhalt wird unter Sinti immer weniger. Schade, aber mein Herz freut sich sehr über so einen Mann. Ich wünsche euch allen Gottes reichen Segen und viel viel Erfolg mit weiteren Berichten über ihn. So etwas darf nie in Vergessenheit geraten.

Eintrag 27 vom 03.05.2010 um 10:22:28
Name:Ronald Reed
Herkunft:Hildesheim
Homepage:http://www.youtube.com/user/borsumonline?gl=DE&hl=de
Eintrag:Seit herzlich gegrüßt! Smiley: *onlex17* Ich bin nicht dazu in der Lage, in Worte zu fassen, was ich angesichts der Verbrechen, wehrend des Nationalsozialismus, empfinde. Auch lange Zeit, nach diesem verbrecherischen Regime, profitieren noch heute die Nachfahren der Täter aus den Täterfamilien, durch die Greueltaten und der systhematischen Enteignung, aller Ihrer Opfer. Ich zweifle an der Menschlichen Intelligenz, es beleidigt meine eigene und ich schäme mich, zu dieser Gattung zu gehören, wenn ich auf der Straße, oder durch die Medien erfahre, das es heute wieder und mit steigender Tendenz, Verbrechen und Gruppierungen mit rechtsradikalem Hintergrund gibt. Deshalb fühle ich mich um so mehr dazu verpflichtet, aktiv, gegen diese rechtsradikalen Gruppierungen und auch zu jeder Gelegenheit, gegen Intolleranz und Rassismus, überzeugend vorzugehen. Das dokumentarische Theaterstück "Trollmanns Kampf", hat meine Motivation gestärkt und bestätigt. Der Kampf geht weiter.

Eintrag 26 vom 02.05.2010 um 09:15:04
Name:Heike
Herkunft:Bielefeld, Deutschland
Eintrag:Hallo Herr Trollmann, ich habe heute in der online-Ausgabe unserer Tageszeitung von dem Theaterstück über Johann Trollmann gelesen. Da ich mit dem Boxsport nichts zu tun habe, hatte ich vorher noch nichts von ihm gehört - habe aber dann gleich ein bisschen zu dem Namen im Internet gesucht und bin auf diese Seite gestoßen. Mir ist noch einmal bedrückend bewusst geworden, wie wenig wir wissen über Ihre Volksgruppe (ist das das richtige Wort?) und wie häufig wir sie bei der Betrachtung unserer Geschichte vergessen. Ich finde es sehr gut, dass durch das Theaterstück das Thema auch in "ganz gewöhnliche" Tageszeitungen kommt, so dass der Kreis der Menschen, die davon erfahren, größer wird. Wir müssen lernen, uns über das, was wir tun und sagen, bewusster zu sein. Auch heute denkt doch noch kaum einer darüber nach, was er tut, wenn er seinen Kindern, die sich auffällig kleiden, sagt: "Du läufst rum wie ein Zigeuner." Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihre Arbeit. Heike Smiley: *onlex10*

Eintrag 25 vom 29.04.2010 um 17:46:11
Name:rinerle
Herkunft:deutschland
Eintrag:Das ist eine großartige Sache und Leistung, dass jetzt die Geschichte von Rukeli Trollmann im Theater aufgeführt wird.Ich wünsche euch allen, die daran beteiligt waren, alles Gute und die schönsten Erfolge. rinerle Smiley: *onlex17* lieber manuel, du kennst mich aus dem www.sintiweb.de als userin, nur dass du nicht so lange rumrätseln musst wer ich bin. Smiley: *onlex10*

Eintrag 24 vom 23.04.2010 um 16:28:34
Name:walter wedekind
Herkunft:Hannover
Eintrag:Hallo, habe heute im "Asphalt" die Leidensgeschichte von Johann gelesen und es hat mich sehr berührt, denn ich bin in der Altstadt von Hannover aufgewachsen. Die Rademacherstraße war mein Spielplatz mit all seinen Bewohnern. Somit habe ich auch Carlo gut in Erinnerung. Liebe Grüße an Inge mit den Kindern Ramona und Manuela, Wolfgang und Bodo. Hat mich sehr gefreut.

Seite:
  1. [Seite 15] Eintrag 134 bis 143
  2. [Seite 14] Eintrag 124 bis 133
  3. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 84 bis 123
  4. [Seite 9] Eintrag 74 bis 83
  5. [Seite 8] Eintrag 64 bis 73
  6. [Seite 7] Eintrag 54 bis 63
  7. [Seite 6] Eintrag 44 bis 53
  8. [Seite 5] Eintrag 34 bis 43
  9. [Seite 4] Eintrag 24 bis 33
  10. [Seite 3] Eintrag 14 bis 23
  11. [Seite 2] Eintrag 4 bis 13
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 3


Ladezeit: 0.04895 Sekunden
Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de (Datenschutz)