Leserforum

Ihre Meinung interessiert uns


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 9] Eintrag 79 bis 88
  2. [Seite 8] Eintrag 69 bis 78
  3. [Seite 7] Eintrag 59 bis 68
  4. [Seite 6] Eintrag 49 bis 58
  5. [Seite 5] Eintrag 39 bis 48
  6. [Seite 4] Eintrag 29 bis 38
  7. [Seite 3] Eintrag 19 bis 28
  8. [Seite 2] Eintrag 9 bis 18
  9. [Seite 1] Eintrag 1 bis 8
Eintrag 18 vom 10.09.2018 um 22:58:02
Name:Prof. Dr. Künzeler
Eintrag:Schöne neue Lebensbedingungen in der BRD

Nun langsam wird es zur Gewissheit, …. Irgendwo in einer dt. Stadt, Gemeinde, …. bald schon täglich, scheidet ein dt. Staatsbürger durch die Hand eines Willkommensflüchtlings aus dem Leben, … da freut sich nicht nur die Pensions- / Renten / -kasse, sonder wohl auch deren Urhebern, die die einheimische Bevölkerung austauschen will. Dazu kommen noch ähnlich geaderten Vorkommnisse, wie in Neukölln (Stadtteil von Berlin), dass so genannte Clans (mafiartige strukturierte Großfamilien) sich öffentlich bekriegen u. anschließend deren Verwandtschaften einfach mal ein Krankenhaus belagern. Seltsam nur, dass fast in jenen Tagen auch noch eine linke Sammlungsbewegung gestartet wird, welch sich „Aufstehen“ nennte. Ist wohl Götterdämmerung angesagt, schon mal wurde tituliert, „Volk steh auf und Sturm brich los“ die Glocken von Kohlberg klingen da schon im Takt. Somit unerträglich, was da uns die Gutmenschen von den Massenmedien GEZ – Beitrag – Service, den Einheitsparteien, Tages - Zeitungen tagtäglich verschweigen, bzw. bewusst nicht bringen. Frieden wird wohl erst dann wieder auf Erden kommen, wenn diese organisierten Verbrecherbanden endlich aufgelöst werden. Der dt. Bürger wird es längstens Begrüßen.

Eintrag 17 vom 10.09.2018 um 11:03:02
Name:Horst Niehaus
Eintrag:….TV-Sendung, Mittwochabend, 5. Sept. 22.15 Uhr….

Als ich nach Haus kam, habe ich noch kurz zwischen ARD und ZDF hin und her gezappt. Da bin ich auf einen hoch interessanten Beitrag, (war wohl im „Auslandsjournal“) gestoßen über die
Zustände in Schweden. Hier herrscht bereits Bürgerkrieg.

Selbst in den Dörfern trauen sich die Schweden bereits tagsüber nicht mehr auf die Straße. Raub, Mord, Vergewaltigungen.

Das Problem der dortigen ungelösten Migrationseinwanderung ist nicht mehr in den Griff zu bekommen..

Das sind Vorboten für die nahe Zukunft in Deutschland.

Die TV-Sender sollten solche Beiträge bitte wiederholen und bitte zu Zeiten, wo die Bundesbürger noch nicht schlafen gegangen sind.

Auf solche Situationen sollen wir uns auch hier einstellen und vorbereiten.

Dann habe ich die dringende Bitte an unsere TV-Sender und an unsere Print-Massenmedien, dass endlich sachlich, sauber und emotionslos berichtet wird. „Chemnitz“ war kein Ruhmesblatt der objektiven

Berichterstattung. Wenn jetzt selbst der Ministerpräsident der CDU in Sachsen einräumen muss, dass es zu keinen Prognomen gekommen ist, dann spricht das nicht für die bisherige Berichterstattung.

Sowohl der extremen „Rechten“ als auch den extremen „Linken“ ist von Seiten des Staates Einhalt zu gebieten. Es kann aber nicht sein,

dass die neue Partei AfD, weiter pauschal diffamiert und dämonisiert wird,

weil diese die untragbaren Zustände im Land aufgreift und den Finger in die
Wunde legt.

Warum gibt es diese Alternative überhaupt? Es begann doch mit einer
unseligen Euro-Rettung. Dem folgte eine katastrophale Energiewende.

Jetzt haben wir eine tödliche Asyl-Politik und wie geht es weiter?

Soll unsere Autoindustrie vernichtet werden?

Spätestens wenn die Wirtschaft hier zurück geht und die Sozialsysteme
kollabieren, dann haben wir hier schwedische Verhältnisse.
.
Alle etablieren Parteien haben gnadenlos versagt und dann wundern wir uns, wenn eine neue Bewegung entsteht die immer mehr Zulauf erfährt?

Horst Niehues – Sulz am Neckar – …………..das ist im Schwabenland

Eintrag 16 vom 28.08.2018 um 22:51:43
Name:Prof. Dr. Künzeler
Eintrag:Verantwortungslos

Unerträglich, wie die GEZ - Beitrittservice Medien die einheimische Bevölkerung in Chemnitz negativ vorverurteilt, denn diese Berichtet nur vor allem, über die „Nach Folgen „ eines Ereignisses, aber so gut wie nicht über die Ursache. Krokodilstränenartik wird mal wieder eine Ermordung dt. Blutes so gut wie übergangen, aber über Nebenwirkung wird jedem linken das Mikrofon der Staatsmedien vorgehalten der erreicht werden kann, der jeweils dann darüber Schimpfen kann, ohne dass die natürlich Wirkung u. Ursache darstelt wird, sondern nur deren Ihr Gut-Mensch-Weltbild vorstellen, u. die einheimische Bevölkerung mal wieder in die Kollektivschuldecke gestellt wird. Dabei sind sich mal wieder, wie üblich, die Propogandisten der Einheitsmeinungsmachern von CDU, SPD, FDP, Grünen u. Linken einig, wie Sie nach Ihrer Art, den Nebel der Wahrheitsfindung verunglimpfen. Nun, auf diese Organisationen kann wirklich schon längstens verzichtet werden, aber selbstverständlich auch nach deren Auflösungen, für die Ich bin, auch die Verantwortlichen zu Ihren damaligen u. jetzigen Taten zu der gerechten Strafen zuzustellen, denn nichts soll unter dem Teppich verborgen bleiben. Tatsächliche Aufklärung u. Wahrhaftigkeit sollte wieder ins Lot kommen.

Eintrag 15 vom 25.08.2018 um 11:56:17
Name:Karin Zimmermann
Eintrag:Da sieht man, dass sie auch mal was richtig machen kann!

https://wp.me/p2BAWO-4lN

Eintrag 14 vom 23.08.2018 um 08:23:34
Name:Dr. Christoph Heger
Eintrag:Prediger in einer Moschee in Toronto

Da kann man nur staunen über die „Religion des Friedens“! https://www.meforum.org/articles/2018/mosque-sermon-calls-on-allah-to-slay-non-muslims-%E2%80%98.: Ein Prediger in einer Moschee in Toronto ruft Allah an, die Ungläubigen zu erschlagen „Mann für Mann“.

Eintrag 13 vom 21.08.2018 um 18:25:15
Name:Dr. Christoph Heger
Eintrag:BILD-Chef: "Politikversagen der gefährlichsten Sorte"

Daß die verkaufte Auflage der BILD-Zeitung unter eine Million gefallen ist, muß im Hause Springer mächtig eingeschlagen haben. Entgegen früherer Unterstützung für Merkels Einwanderungspolitik übt BILD-Chef Julian Reichelt jetzt scharfe Kritik an Merkels Islamisten-Politik: "Sie wünschen uns den Tod. Sie träumen davon und arbeiten daran, Busse und U-Bahnen in die Luft zu sprengen.... Trotzdem beherbergen, beschützen und bezahlen wir diese Menschen…“

Mehr auf http://www.kath.net/news/64813 und in der Anlage.

Eintrag 12 vom 21.08.2018 um 18:23:07
Name:Karin Zimmermann
Eintrag:Merkel in Dresden …… was wir natürlich nicht im TV sehen-

http://www.pi-news.net/2018/08/video-zusammenfassung-der-proteste-gegen-den-merkel-besuch-in-dresden

Merkel muss weg!

Eintrag 11 vom 19.08.2018 um 10:34:03
Name:Alfred Dagenbach
Eintrag:Mal lesen:

Schächten: http://www.pro-heilbronn.de/bhb/bhb18068.htm

Bin auf die Antworten gespannt...

Eintrag 10 vom 19.08.2018 um 10:23:06
Name:Ulrich Dittmann
Eintrag:Nach Start von „Mähtoo“: Erste Übergriffe von Freunden des betäubungslosen Schächtens

Zum Kurban Bayrami , dem “Islamischen Opferfest” (Opfer sind natürlich wieder mal Tiere) hat die AfD eine neue Aktion gestartet: “Mähtoo”, in Anlehnung an die Frauen-Kampagne “Metoo” .
Ausgezeichnet – denn gerade in den muslimischen, vom Islamismus beherrschten Ländern, werden Frauen ähnlich unterdrückt - wie Tiere gering geschätzt und mißhandelt werden.

Niedersachsen/Braunschweig - AfD-Kampagne: Mähtoo – Seitdem diese spektakuläre Plakat-Aktion offiziell der AfD zugeordnet wird, wird der Ton und der Umgang mit auf der Straße aggressiver. Am Mittwoch wurden ein AfD-Wagen in Braunschweig mit Eiern beworfen. Die Fahrer und Begleiter wurden wüst beschimpft, und es wurden Fotos von ihnen gemacht.

„Obwohl wir in den sozialen Medien sowohl aus Deutschland wie auch aus anderen Ländern viel Zuspruch für unsere Kampagne erhalten haben, sind die Reaktionen auf der Straße sehr feindselig. Die Kommentare auf den sozialen Plattformen zeigen jedoch, dass eine Diskussion über das betäubungslose Schlachten längst überfällig war und dass viel zu wenig über diese grausame Praktik aufgeklärt wird“, so die Stellungnahme der AfD zu den jüngsten Übergriffen...

Mehr siehe: https://wp.me/p2BAWO-4lf

Eintrag 9 vom 16.08.2018 um 22:03:37
Name:Alfred Dagenbach
Eintrag:Klimabetrug?

Sehr geehrter Prof. Dr. Georg Teutsch,

von Herrn Dr. Penner habe ich die unten angefügte Mitteilung erhalten.

Schon lange fällt nicht nur mir auf, daß praktisch jede gerade einmal unpassende Wetterlage mit dem Schlagwort "Klimawandel" kommentiert wird. Mal ist es zu heiß, dann wieder zu kalt, dann zu trocken und wieder mal zu naß.
Paraguay meldet einen der kältesten Winter, klar: alles wegen dem "Klimawandel".
Jüngere Zeitgenossen ohne längere Lebenserfahrung kann man damit sicher erfolgreich beeindrucken.
Ein Blick in die vergangenen Klimaaufzeichnungen zeigen hingegen ein anderes Bild, erst Recht der Blick in die Erdgeschichte.

Erstaunliche physikalische Phänomene werden dazu verbreitet: Das schwere CO² schwebt demnach hoch in der Atmosphäre und schmelzendes Eis vergrößert das Wasservolumen. Eigentlich dürfte es die Malediven schon seit mindestens 10 Jahren nicht mehr geben. Und laut Club of Rome 1972 müßten wir längst erfroren sein... Oder?

Kann es sein, daß solche Aussagen, wie in der Leipziger Volkszeitung verbreitet, in Zusammenhang mit staatlichen Zuwendungen für Universitäten bzw. Forschungsprojekten stehen?

Gibt es vielleicht eine sich gegenseitig stützende Kette "wirtschaftliche Interessen" > "Lobbyismus" > "Politik" > "Wissenschaft"?

Ihrer Antwort sehe ich mit Spannung entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

HN-NEWS
Alfred Dagenbach

Seite:
  1. [Seite 9] Eintrag 79 bis 88
  2. [Seite 8] Eintrag 69 bis 78
  3. [Seite 7] Eintrag 59 bis 68
  4. [Seite 6] Eintrag 49 bis 58
  5. [Seite 5] Eintrag 39 bis 48
  6. [Seite 4] Eintrag 29 bis 38
  7. [Seite 3] Eintrag 19 bis 28
  8. [Seite 2] Eintrag 9 bis 18
  9. [Seite 1] Eintrag 1 bis 8


Ladezeit: 0.04803 Sekunden
Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de (Datenschutz)