Leserforum

Ihre Meinung interessiert uns


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 7] Eintrag 60 bis 69
  2. [Seite 6] Eintrag 50 bis 59
  3. [Seite 5] Eintrag 40 bis 49
  4. [Seite 4] Eintrag 30 bis 39
  5. [Seite 3] Eintrag 20 bis 29
  6. [Seite 2] Eintrag 10 bis 19
  7. [Seite 1] Eintrag 1 bis 9
Eintrag 29 vom 11.11.2018 um 12:25:29
Name:Ulrich Dittmann
Eintrag:SWR 3 Radio heute 11.11.2018 , 9.10Uhr "Kommentar" Der Globale Pakt für sichere, ordnungs- und planmäßige Migration

Werte Damen und Herren der SWR-Radio-Redaktion,

der im Betreff näher bezeichnete “Kommentar” von SWR3 eines Alex Krämer - der nach anschleimender Hofberichterstatter-Manier wie ein gut dressierten Papagei die Thesen unserer Systempolitiker nachplapperte, ist mal wieder ein Musterbeispiel, wie der von unseren GEZ-Gebühren fettgemästeten Staats-Rundfunk das arme, naiv gehaltene Deutsch-Michl-Volk verdummt.
Die “Lügenpresse” läßt grüßen!

Dieses undifferenzierte Einprügeln – auch hier wieder – auf die AfD, eine demokratisch legitimierte Partei, die mittlerweile Millionen aufgewachte Deutsche gewählt haben, und vermehrt wählen werden werden, ist nur noch ekelerregend.

Schämt Euch von der SWR3 Redaktion!

Zur Wissenserweiterung – auch der Mitlesenden – nachstehend eine Stellungnahme von Vera Lengsfeld in dieser Sache – oder siehe auch https://wolodja51.wordpress.com/2018/11/09/die-verteidiger-des-globalen-migrationspaktes-widersprechen-sich-selbst/ oder
https://www.journalistenwatch.com/2018/11/08/von-gefluechteten-un/

Mit nicht sehr freundlichen Grüßen
Ulrich Dittmann

Eintrag 28 vom 11.11.2018 um 12:21:09
Name:Karin Zimmermann
Eintrag:wie man in https://www.n-tv.de/politik/Merkel-und-Macron-am-Ort-der-Revanche-article20715094.html sieht, haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in Frankreich an das Ende des Ersten Weltkriegs vor hundert Jahren erinnert. Gemeinsam besuchten sie die Waldlichtung bei Compiègne nordöstlich von Paris, wo die Deutschen am 11. November 1918 den Waffenstillstand mit den Alliierten unterzeichnet und damit ihre Kapitulation besiegelt haben. Es ist das erste Mal seit dem Zweiten Weltkrieg, dass ein deutscher Regierungschef diesen Ort besucht.

Organisator gesucht

Es ist wohl ein bedauerliches Versehen, dass man unsere Bundeskanzlerin ohne Nationalfarben-Abzeichen losgeschickt hat. Möglicherweise waren im Bundeshaushalt keine Haushaltsmittel dafür eingeplant. Den Verantwortlichen sollte man Mut machen, falls nötig eine Sammlung zu organisieren. Die Kosten dafür müssten aufzubringen sein.

Eintrag 27 vom 05.11.2018 um 23:00:44
Name:Volker Detampel
Eintrag:EU-Studie: Deutschland kann fast 200 Mio. Migranten aufnehmen

04. November 2018

EU-Studie: Ausgehend von der Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer hat Brüssel errechnet, wie viele Migranten einzelne Länder aufnehmen können. Demnach passen in Deutschland noch 192 Millionen Menschen zusätzlich rein, so dass die Gesamtbevölkerung auf 274 Millionen anwachsen könnte.



https://www.mmnews.de/politik/99138-eu-studie-deutschland-kann-fast-200-mio-migranten-aufnehmen

Eintrag 26 vom 05.11.2018 um 10:37:29
Name:Karin Zimmermann
Eintrag:Fragt man nach den Tricks, wie man es schafft, Wahlen zu verlieren: Heiko Maas weiß einen.

Lesen Sie dazu einen kleinen Beitrag dazu aus dem KURIER DER CHRISTLICHEN MITTE.

Heiko Maas springt für Trump ein

Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) kündigt Hilfs-Gelder für das UNO-Hilfswerk UNRWA an: US-Präsident Trump hatte im Herbst 2018 seine finanzielle Unterstützung an dieses Hilfswerk für muslimische Palästinenser eingestellt.

Das UNO-Hilfswerk unterstützt arabisch-muslimische Flüchtlinge samt Kindeskindern, die im ersten arabisch-israelischen Krieg (1947-49) in arabische Nachbarländer geflüchtet sind. In den Kriegsjahren allein waren es schon 700.000 Flüchtende. 2018 erhalten mehr als 5 Mio „Flüchtlinge“ Hilfsgelder von insgesamt 950 Mio €. Die arabischen Länder gliedern die Flüchtlings-Nachkommen jedoch nicht ein, sondern lassen sie in Lagern leben, damit diese wieder nach Israel zurückkehren. Sie verweigern oft auch eine neue Staatszugehörigkeit für die geflüchteten islamisch-muslimischen Glaubens-Genossen. - Die USA, die bislang 1/3 der Hilfsgelder trugen, beenden nun ihre Unterstützung für die UNRWA. Deutschland, das 2018 bereits 81 Mio € gezahlt hat, will jetzt helfen, den Wegfall der US-Gelder finanziell auszugleichen.
CM-Buch: Die Reise nach Jerusalem (5 €)

Eintrag 25 vom 05.11.2018 um 10:23:47
Name:Ulrich Dittmann
Eintrag:

„Es ist Eure Aufgabe, uns zu beschützen, zu versorgen, mit Gratis-Smartphones auszustatten, Syrern, die in ihre Heimat zurückkehren, Sozialleistungen zu zahlen, die Einreise mit gefälschten Dokumenten nicht mehr strafrechtlich zu verfolgen.“ Mit diesen und weiteren Forderungen brachte der schreibende „Flüchtling“ Aras Bacho, aufgrund seiner Dreistigkeit zu fragwürdiger Berühmtheit gelangt, die deutsche Nation gegen sich auf. Derzeit allerdings nur die Staatsanwaltschaft: Dort muss er sich wegen sexueller Belästigung verantworten. Straßen­schilder und Lebens­mittel­verpackungen hätten ab sofort auch auf arabisch beschriftet zu werden, sämtliche Wähler von AfD und FPÖ gefälligst aus Deutschland beziehungsweise Österreich zu verschwinden...”
Hier ein entsprechender Linkhinweis – interessant für unsere Altparteien-Politikermischpoke (Özdemir-Sprech) und Naivlinge “der schon länger hier Lebenden” (Merkel-Sprech) – zur Wissenserweiterung.
https://www.compact-online.de/arroganter-fluechtlings-schreiberling-aras-bacho-angeklagt-wegen-sexueller-uebergriffe/

MfG
Ulrich Dittmann

Eintrag 24 vom 30.10.2018 um 11:58:55
Name:Karin Zimmermann
Eintrag:Merkel ex

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

die Literflasche Sekt muss (noch) im Kühlschrank bleiben. Aber eine Flasche Pikkolo ist heute fällig. Ein herrlicher Tag!

Eintrag 23 vom 27.10.2018 um 12:48:26
Name:Dr. Christoph Heger
Eintrag:Es ist unfaßbar, mit welcher Unverfrorenheit unsere "Qualitäts(lügen)-Medien" den Globalen Migrations-Pakt der UNO totschweigen, den Merkel demnächst unterzeichnen will.

https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/gez-stoppt-politische-indoktrination-auf-gebuehrenzahlerkosten/startseite/aktion/158680Z24431/nc/1/

Eintrag 22 vom 20.10.2018 um 10:04:37
Name:Dr. Christoph Heger
Eintrag:Vielleicht wollen auch Sie mit Unterzeichnung dieser Petition der Mutter zu ihrem Kind verhelfen.

Das geschilderte Verhalten der staatlichen Behörde „Barnevernet“ und des erwähnten norwegischen Gerichts erinnert an das rechtswidrige – und zumindest mitunter rassistische – Verhalten Norwegens nach 1945, für das sich jetzt die norwegische Ministerpräsidentin entschuldigt hat (s. anliegende Meldung der „Welt“). Spanien geht da strenger vor, es zieht noch lebende Verantwortliche für ähnliche Fälle von Kindesentzug dort (auch noch nach dem Tod Francos) vor Gericht.

https://www.citizengo.org/de/sc/161852/norwegen-hat-dieses-kind-entfuehrt-helfen-sie-mit-tyler-zu-befreien?m=5&tcid=51545016

Eintrag 21 vom 10.10.2018 um 08:34:45
Name:Dr. Christoph Heger
Eintrag:"Die Verbände sagen ‚islamophob‘,und die Grünen und Linken sagen ‚Rassismus‘."

Es sind gerade unsere „aufgeklärten“ Linken, mit Schlagwörtern wie „Islamophobie“, „Rassismus“ um sich werfen, wenn man auf den nicht nur grungesetzwidrigen, sondern schlicht verbrecherischen Charakter der islamischen Doktrin hinweist. Samuel Schirmbeck, einst selbst ein „linker“ ARD-Korrespondent in Algerien, rügt das in seinem anliegenden Interview in der DLF-Sendung „Tag für Tag“ heftig.

Sie werden sich vielleicht erinnern, daß Samuel Schirmbeck schon vor wenigen Jahren in einem Beitrag für die FAZ klipp und klar erklärt hat, daß solche Massenbelästigungen von Frauen wie am Silvesterabend auf dem Vorplatz des Kölner Hauptbahnhofs in Nordafrika nicht ungewöhnlich sind – und sofort wütende Reaktionen seiner früheren linken Freunde erlebte.

https://www.deutschlandfunk.de/samuel-schirmbeck-liberale-muslime-weltweit-sind-von-linken.886.de.html?dram:article_id=429722

Eintrag 20 vom 05.10.2018 um 19:00:41
Name:Barbara Berger
Eintrag:Betreff: Bezug zu Ihrer Rede

https://www.youtube.com/watch?v=xoFMLlFl_5Q

Werter Herr Laschet,
nachdem ich eben Ihre Rede s.o. gehört habe, wurde mir wieder bestätigt, daß ich mit meinem Austritt aus der CDU richtig gehandelt habe.

Unsere größte Sorge in NRW ist nicht die AfD, sondern die ständige Zuwanderung von Messerstechern, Vergewaltigern, Räubern aus dem "Morgenland". Offensichtlich schließen Sie Ohren und Augen vor gewissen Vierteln in Dortmund, Duisburg oder Essen, geht es Ihnen über die Schulter vorbei, daß sich ältere Frauen - ich gehöre dazu - nicht mehr allein auf die Straßen und in U-Bahnen in NRW trauen, daß man Kinder nicht ohne Aufsicht auf die Spielplätze schicken kann, daß die Schüler in NRW "gegendert" werden, daß junge Frauen nicht mehr allein durch Parks laufen können, weil sie dort vergewaltigt werden und alte Menschen nach Flaschen in den Mülltonnen wühlen, weil ihre geringe Rente zum Leben nicht mehr reicht.
Meine Achtung gilt den Sachsen, die jeden Montag-Abend opfern, um als "Pegida" gegen dieses Unrecht, was uns Deutschen geschieht, zu demonstrieren. Ich wünschte, die Menschen in NRW würden ebenfalls regelmäßig durch ihre vergammelten Straßen laufen, um ein Zeichen gegen diese NRW-Regierung zu setzen.
In großer Sorge um unser deutsches Land,



Seite:
  1. [Seite 7] Eintrag 60 bis 69
  2. [Seite 6] Eintrag 50 bis 59
  3. [Seite 5] Eintrag 40 bis 49
  4. [Seite 4] Eintrag 30 bis 39
  5. [Seite 3] Eintrag 20 bis 29
  6. [Seite 2] Eintrag 10 bis 19
  7. [Seite 1] Eintrag 1 bis 9


Ladezeit: 0.03202 Sekunden
Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de (Datenschutz)