Leserforum

Ihre Meinung interessiert uns


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 13] Eintrag 118 bis 127
  2. [Seite 12] Eintrag 108 bis 117
  3. [Seite 11] Eintrag 98 bis 107
  4. [Seite 10] Eintrag 88 bis 97
  5. [Seite 9] Eintrag 78 bis 87
  6. [Seite 8] Eintrag 68 bis 77
  7. [Seite 7] Eintrag 58 bis 67
  8. [Seite 6] Eintrag 48 bis 57
  9. [Seite 5] Eintrag 38 bis 47
  10. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 18 bis 37
  11. [Seite 2] Eintrag 8 bis 17
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 7
Eintrag 97 vom 28.03.2020 um 09:00:10
Name:Helmut
Eintrag:weiter:

Die Atemluft enthält fast keine Viren, da diese nicht frei schweben,
sondern "kleben". Und Kleben können sie in der Luft nur an Tröpfchen,
die Tröpfchen aber entstehen praktisch nicht beim normalen Atmen, nur
beim (kräftigen) Husten. Man hat bei Messungen nachgewiesen, dass diese
Tröpfchen aufgrund der Schwerkraft sehr rasch zu Boden sinken.

Tröpfchenübertragung spielt kaum eine Rolle, sondern die Abtragung von
an der Haut anhaftenden Viren (Schmierinfektion ist ein überzogener
hysterischer Ekelbegriff, weil von "Schmieren" dabei in den meisten
Fällen nicht die Rede sein kann). Der Griff vom Taschentuch, Mund, Nase
zum Wasserhahn, Rolltreppenhandlauf, Einkaufswagen, Ampeldruckknopf,
Fahstuhldruckknopf etc. etc. wo der nächste innerhalb weniger Munuten
hingreift - das sind über 95% der Übertragungswege - und bei einem
solchen ansonsten gedankenlosen Prozeß kann jeder mitdenken und
ansonsten auf Hysterie-Masken getrost verzichten - auch im Sinne der
Umwelt und Müllvermeidung.

Denken sollten vor allem die, die sich krank fühlen oder etwas im
Anmarsch fühlen, denn (nur) an der "Quelle" (Virenträger) lässt sich die
Infektion am besten stoppen. Alles andere (Stoppen von Außen) ist viel
schwieriger und führt zu ausgrenzendem hysterischem Verhalten (=jeder
ist "verdächtig" wie in einem Überwachungsstaat). Man distanziert sich
von allen Mitmenschen als wäre jeder aussätzig. Das ist nicht schön und
nutzt nur "denen da oben".

Im Freien sind die Masken völlig überflüssig, ich würde sie nur
verwenden, wenn ich in einem engem Raum mit vielen Menschen sein müsste
(aber nicht im Kaufhaus, wo ein riesiger Raum ist). Unverzichtbar sind
die Atemschutzmasken auch für Mediziner, die unvermittelt einem
hustenden Patienten ausgeliefert sein können, notwendig für med.
Personal in der Chirurgie oder zahnärztlichen Praxen.

Ich seh schon die "schicke" Coroan-Maske als Mode-Artikel, man outet
sich damit als jemand, der "dazu gehört" (zu den Guten) statt zu den
"anderen", die keine Maske tragen. So schnell geht Ausgrenzung.

Eintrag 96 vom 28.03.2020 um 08:55:42
Name:Frieda
Eintrag:Liebe Corona-Geschädigte,

unglaublich wie dieses Land zur Unkenntlichkeit verändert - ja die ganze Welt es ist.

Ich finde immer bessere Indizien dafür, dass wir in großem Stil vera... werden:
W. Wodarg vergleicht es mit des Kaisers neue Kleider.
Ich selbst vergleiche auch sehr viel und das hilft mir sehr.
mein Pa hätte es genauso gemacht.

*Massenhysterie *- das gibt mir einen AHA-EFFEKT - ein *wichtiges Schlüsselvideo:*
https://gloria.tv/post/EQ4CtBnm9bBt3cNMzGSNLa9S6

Der Titel vom Text hier sagt schon alles:
ttps://swprs.org/rki-relativiert-corona-todesfaelle/

Nochmal eine kurze Zus. fassung von Dr. Wodarg,
mit teilweise wieder anderem Inhalt:
(ich liebe diesen Dr.):
Stoppt die corona-Panik:
https://www.youtube.com/watch?v=XnlT3rPNUp0

Wünsch euch viele erkenntnisse!
Re


---
Mark Twain:
"Es ist leichter,
Menschen zum Narren zu halten,
als sie davon zu überzeugen,
daß sie zum Narren gehalten werden."

Eintrag 95 vom 22.03.2020 um 11:37:22
Name:Ulrich Dittmann
Eintrag:Die Coronavirus-Krise ist Symptom einer maßlosen und entgrenzten Globalisierung – Grund ist aber auch die grenzenlose Gier nach Fleisch.

Gerade in der Bundesrepublik stehen die Grenzen der Bundesrepublik seit Jahren sperrangelweit offen – nicht nur für Terroristen, Kriminelle, sondern auch Krankheiten jeder Art.

Das eklatante Versagen der Establishment-Parteien ist endlich für jedermann sichtbar. Deutschland wird seit Jahren von Merkel und Co. in vielen Bereichen in den Abgrund gesteuert – so wurde u.a. auch der Gesundheits- und Pflegebereich kaputtgespart, im Bemühen alle Welt zu retten und das Klima natürlich dazu.-

Jetzt ist guter Rat teuer – und Söder(CSU) jault in der BildZeitung ´"Gott schütze unsere Heimat". Ekelerregend diese Blasphemie unserer Politikerclique.

Die WHO hat bestätigt, dass wir uns in einer Pandemie befinden. Für unsere eigene Zukunft müssen Politik, Gesellschaft – müssen wir alle - radikal umdenken.

Mehr dazu siehe auch: “Zoonosen - Warum unser Hunger auf Fleisch immer wieder Pandemien auslöst” https://www.peta.de/zoonosen

Ulrich Dittmann / 22.03.2020

Eintrag 94 vom 08.03.2020 um 14:06:50
Name:Indigo
Eintrag:BR verreist den neuen Band von Uwe Tellkamp

https://www.br.de/nachrichten/kultur/rechte-kuenstler-und-hetzer-in-uwe-tellkamps-neuem-roman,RsNPewO?fbclid=IwAR3gGaFWC_kn25yNv3sZBjsD9O-NXesqDex48KMcqLc0wHsmK3KoXm7sn6s

Eintrag 93 vom 07.03.2020 um 08:25:16
Name:Horst Niehus
Eintrag:Manipulation der übelsten Sorte – Donnerstagmittag 5. März - 12 Uhr - Deutschlandradio

Um 12 Uhr habe ich mal kurz die Nachrichten im Radio angehört
Nicht zu fassen, was da zu hören war
Einige im Bundestag haben doch tatsächlich die AfD verantwortlich
gemacht für den Anschlag dieses Irren in Hanau.

Das ist unterste Schublade was hier abläuft
Kein normal denkender Mensch kann hier noch zustimmen.
Alle Parteien sind in übelster Weise gegen die AfD vorgegangen
Ich frage mich dann schon, wer für Hass und Hetze im Land verantwortlich ist..

Wenn man könnte, dann sollte man per Gericht gegen so einen
Schwachsinn und so eine substanzlose Verleumdung vorgehen
Wer so etwas äußert sollte sich einfach schämen.
Einfach primitiv und niederträchtig solche Aussagen.
Man kann nur hoffen, dass das immer mehr Wähler bemerken und die Quittung dann zeitnah erfolgt.

Eintrag 92 vom 07.03.2020 um 08:17:46
Name:Ulrich Dittmann
Eintrag:Hallo Herr Brandner,

ganz, ganz hervorragend, Ihre eben im Bundestag gehaltene Klartext-Rede Daumen hoch.

Welche ein Unterschied zu dem leeren selbstverliebten Geschwätz der Establishment-Parteien, die mit brachialer Gewalt solche Reden unterbinden versuchen. Naiv-Brav-Michl soll eben nichts über die üblen Machenschaften der Links-Faschisten erfahren.

“Scharfes Kompliment” und herzlichen Dank für Ihre klaren Worte!

Beste Grüße!
Ulrich Dittmann

Eintrag 91 vom 23.02.2020 um 11:47:42
Name:Dr. Hans Penner
Eintrag:An

Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU



Sehr geehrte Frau Kramp-Karrenbauer,

die Bundesregierung irrt mit ihrer unbegründbaren Behauptung, der Amokläufer von Hanau sei durch die AfD motiviert worden. Das Schreiben von Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. W. Meins an den Generalbundesanwalt muß unbedingt zur Kenntnis genommen werden (https://www.achgut.com/artikel/offener_brief_an_den_generalbundesanwalt_dr._peter_franke_zum_attentat_von_).

Der Generalbundesanwalt hat bestätigt, daß Rathjen eine Strafanzeige gegen eine unbekannte geheimdienstliche Organisation gestellt und darin zum Ausdruck gebracht hatte, daß es eine übergreifende große Organisation gebe, die vieles beherrsche, „sich in die Gehirne der Menschen einklinkt und dort bestimmte Dinge dann abgreift, um dann das Weltgeschehen zu steuern“. Der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch, sprach in Berlin auf Grundlage erster Einschätzungen von einer offensichtlich „schweren psychotischen Krankheit“ des Amokläufers (https://www.welt.de/politik/live206002937/Anschlag-in-Hanau-Vater-von-Tobias-R-schrieb-Briefe-an-Behoerden.html).

Trotz dieser Faktenlage weisen auch Sie unbegründet der AfD eine Mitschuld an dem Amoklauf in Hanau zu. Es muß berücksichtigt werden, daß die AfD ein ernstzunehmender politischer Gegner der CDU ist. Sehr viele frühere Sympathisanten der CDU wählen jetzt die AfD. Es drängt sich daher der Verdacht auf, daß Sie den Amoklauf durch Ihre Interpretation dazu mißbrauchen, um ihrem politischen Gegner zu schaden.

Vergleichen Sie bitte das Verhalten von Dr. Merkel nach den Berliner Weihnachtsmorden mit ihrem Verhalten nach den Hanau-Morden. Frau Dr. Merkel hat unsere Gesellschaft ebenso gespalten wie Europa. Dr. Merkel betreibt eine Diffamierungskampagne gegen die AfD. Neuerdings arbeitet die CDU mit der SED-Nachfolgerin zusammen.

Meinen Sie wirklich, daß dieses Video von der AfD inauguriert wurde: https://19vierundachtzig.com/2020/02/20/hanau-das-bekenner-video/. Sie sollten auch die Recherche von Martin Sellner beachten (http://www.pi-news.net/2020/02/tobias-rathjen-produkt-einer-kranken-gesellschaft/) um zu erkennen, daß sich der Bundesinnenminister blamiert hat mit seiner falschen Behauptung, der Hanauer Amoklauf sei ein rechtsterroristischer Anschlag gewesen.

Ich erwarte von Ihnen Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit. Dieses Schreiben kann verbreitet werden (www.fachinfo.eu/kramp.pdf).

Mit besorgten Grüßen
Hans Penner

Eintrag 90 vom 21.02.2020 um 21:09:54
Name:Dr. Hans Penner
Eintrag:Betr.: Hanau

Sehr geehrter Herr Dr. Steinmeier,

der Amoklauf von Hanau ist noch nicht ganz aufgeklärt. Augenscheinlich war der Täter ein Psychopath und nicht nationalsozialistisch motiviert. Offenbar liegen keine stichhaltigen Gründe für die Behauptung zahlreicher Politiker vor, daß der Täter durch die AfD motiviert worden war. Die grausame Tat wird von Politikern benutzt, um ihre politische Position zu propagieren. Die Bezeichnung "Leichenfledderei" scheint so sehr verkehrt nicht zu sein.

Auch Sie wollen mit Ihrer Aufforderung zur Einmütigkeit vermutlich Anhänger werben für Ihre judenfeindliche Einstellung. Sie haben einen mehrfachen Judenmörder durch Kranzniederlegung geehrt. Sie haben die iranische Regierung beglückwünscht, welche die Beseitigung Israels anstrebt. Wahrscheinlich sind Sie einmütig mit der Bundeskanzlerin, welche die Anerkennung Jerusalems als Haupstadt Israels ablehnt. Frau Dr. Merkel unterstützt das Bestreben, einen Staat zu gründen, der Israel beseitigen soll. Merkel fordert, in der UNO gegen Israel zu stimmen.

Bekannt ist auch das Bestreben der Frau Dr. Merkel, Deutschland zu islamisieren und zu desindustrialisieren. Auch hierfür werben Sie um Zustimmung.

Dieses Schreiben kann verbreitet werden (www.fachinfo.eu/steinmeier.pdf).
Es ist bedauerlich, daß Sie und die meisten Politiker den Dialog mit Bürgern ablehnen. Das liegt wohl am Mangel an Sachkenntnissen und am Verzicht auf Logik. Krasse Beispiele sind das EEG: Es gibt keine erneuerbaren Energien. Und der Klimaschutz: Statistische Mittelwerte kann man nicht schützen.

Mit besorgten Grüßen
Hans Penner

Eintrag 89 vom 31.01.2020 um 13:53:54
Name:Pabst
Eintrag:Es ist traurig.

Die linksmedialen Amokläufer, die sich in unseren Funkhäusern verschanzen haben es fertig gebracht durch andauernde Volksbeschimpfungen aus scheinbar sicherer Entfernung, dass manche verführte Bürger ihre Freunde stärker angehen als ihre hinterlistigen linken Feinde in den Funkhäusern der psychologischen Kriegsführung Smiley: *onlex13* !

Eintrag 88 vom 12.12.2019 um 10:04:29
Name:Ulrich Dittmann
Eintrag:Pompöses Nikolausfest für Illegale: Tafel Gauting verwöhnte ausschließlich Migranten

Das von Horst Seehofer (CSU) geführte Innenministerium hat ein reichhaltiges Nikolausfest der Tafel Gauting finanziert. Eingeladen waren ausschließlich illegale Migranten. Für deutsche Kinder aus sozial schwachen Familien oder Senioren gab es außer Tränen in den Augen nichts:
https://www.anonymousnews.ru/2019/12/10/nikolausfest-migranten-tafel-gauting/?utm_source=Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=pompoeses_nikolausfest_fuer_illegale&utm_term=2019-12-12

Anmerkung:
Ganz offensichtlich bestehen die Klagen, es gebe in Deutschland wieder „Rassismus“, zu recht.

Siehe hier benachteiligendes Rassismusverhalten gegenüber den „schon länger hier lebenden“ Ureinwohnern. Oder wie sonst soll man das hier geschilderte Tun, „Pompöses Nikolausfest für Illegale: Tafel Gauting verwöhnte ausschließlich Migranten“, andres bezeichnen?

So auch Fleischbrocken an der reich gedeckten Tafel serviert wurden – hoffentlich nicht auch noch von qualvoll geschächteten Tieren!?

Passendes Zitat: „Der bezeichnendste Charakterzug der Deutschen ist vor allem der, undeutsch sein zu wollen….“ Laszlo Földeny, ungarischer Essayisten, in der „Süddeutschen Zeitung“ vom 14. Januar 1998

Seite:
  1. [Seite 13] Eintrag 118 bis 127
  2. [Seite 12] Eintrag 108 bis 117
  3. [Seite 11] Eintrag 98 bis 107
  4. [Seite 10] Eintrag 88 bis 97
  5. [Seite 9] Eintrag 78 bis 87
  6. [Seite 8] Eintrag 68 bis 77
  7. [Seite 7] Eintrag 58 bis 67
  8. [Seite 6] Eintrag 48 bis 57
  9. [Seite 5] Eintrag 38 bis 47
  10. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 18 bis 37
  11. [Seite 2] Eintrag 8 bis 17
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 7


Ladezeit: 0.04183 Sekunden
Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de (Datenschutz)