Leserforum

Ihre Meinung interessiert uns


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 12] Eintrag 102 bis 111
  2. [Seite 11] Eintrag 92 bis 101
  3. [Seite 10] Eintrag 82 bis 91
  4. [Seite 9] Eintrag 72 bis 81
  5. [Seite 8] Eintrag 62 bis 71
  6. [Seite 7] Eintrag 52 bis 61
  7. [Seite 6] Eintrag 42 bis 51
  8. [Seite 5] Eintrag 32 bis 41
  9. [Seite 4] Eintrag 22 bis 31
  10. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 12 bis 21
  11. [Seite 2] Eintrag 2 bis 11
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 1
Eintrag 101 vom 17.04.2020 um 09:16:07
Name:Peter Senghaas
Eintrag:THEMA: Schon ab April 2020 fließt am Neckar Wein! Ein Artikel vom 22.02.2020 in der Heilbronner Stimme Seite 33. Daraus entstand die nun folgende Geschichte, man könnte es auch Posse nennen, vielleicht auch Märchen oder böser Zauber mit dem Titel "Integration Modell Heilbronn"!
Es war einmal ... auch im Vorderen Orient beginnen die Märchen auch so!
Eine türkische Familie macht sich Mitte der 80er Jahre vom Schwarzen Meer aus auf den Weg nach Heilbronn.
Der Vater und die Mutter gehen in die Fabrik.
Die beiden Anfang der 90er Jahre geborenen Söhne gehen in die Schule. Alle 4 nehmen die deutsche Staatsbürgerschaft an.
--- Fortsetzung --->

Eintrag 100 vom 17.04.2020 um 09:12:03
Name:Peter Senghaas
Eintrag:Fortsetzung

Die Eltern steigen dann in die Gastronomie ein; die Söhne beginnen später ein Studium und helfen den Eltern temporär im Lokal.
Beide Söhne haben in diesen Monaten ihr Studium erfolgreich abgeschlossen.
Die Eltern sind mittlerweile an der dritter oder vierten Gastronomie-Station wirklich angekommen.
Es ist ein stilvolles, traditionelles Lokal in der Unteren Neckarstrasse mit herrlichem Blick über den alten Neckararm auf die Experlmenta.
Und jetzt kommt der Wunsch der Stadt Heilbronn und der Weingärtner, die touristischen Erfolgszahlen aus den BUGA-Tagen 2019 zu festigen.
Was dabei in der Stadt der Krämerseelen nach Originalton von Thomas Gauss (Stadtinitiative) in eiber Stadt, in der alles viel zu lange dauert, schiefgelaufen ist, kann man im Kommententar von Kilian Krauth, auch auf Seite 33 der Heilbronner Stimme vom 22.02.2020, teilweise nachlesen.
Die vorzüglich integrierte Gastronomenfamilie - die Söhne hatten sich auch in Sportvereinen gut eingefunden, der Vater hatte als Moslem auf der CDU­
Gemeinderatswahliste kandidiert - hatte folgende Anfordungen der Stadt Heilbronn erfüllt:
1. Ein Qualitätsambiente bezüglich eines Baues an dieser expomerten Stelle, der der gegenüberliegenden Experimenta gerecht wird und gleichzeitig den Anspruch erfüllt, das vom Bollwerksturm bis zum Freibad Neckarhalde führende Neckarufer qualitätsvoll zu gestalten!
2. Förderung der Weinstadt Heilbronn auch durch das Nationalgetränk Wein!
Köksal Kilic, der deutsche Türke vom Schwarzen Meer hatte sieh für diese Aktionen die Dinkelacker Brauerei ins Boot geholt.
Eine Brauerei, die das in Heilbronn immer noch bekannte Cluss­Bier braut und gleichzeitig wurde ein genialer Werbeslogan kreiert: Wein am Fluss mit Cluss!
Und plötzlich, nach ca. 4 - 5 Jahren geschehen wie in einem Märchen wundersame Dinge!
Es wird ein Holz-Pavillon gebaut (siehe oben unter 1. Qualitätsambiente)!
Dinkeläcker sei nicht mehr im Boot!
War es die Hexe, der böse Wolf oder ein böser Zauber?
---Fortsetzung -->

Eintrag 99 vom 17.04.2020 um 09:09:57
Name:Peter Senghaas
Eintrag:Fortsetzung:

Natürlich nicht, da waren andere Mächte am Werk:
Die sollen hier nicht genannt werden, sie sitzen im größten Weinkeller, im Gemeinderat der Stadt Heilbronn und sonst noch irgendwo, wo in Heilbronn
geschaltet und gewaltet wird!
Und Köksal Kilic ist aussen vor - obwohl sein Konzept alle geforderten Kriterien erfüllt hatte; die Festigung seiner Existenz ist ihm nicht gelungen, trotz vorbildhafter Integration!
So wird in Heilbronn Erfüllung aller Kriterien und gelungenev Integration belohnt!
Das hat für uns einen "faden Geschmack"!
Und wenn es in dieser Stadt nicht Gönner*innen wie Frau Reinwald, Otto Rettenmaier, allen voran Dieter Schwarz und die Vogelmann-Stiftung und andere nicht gäbe, hätten die beiden "grossen Macher" der Universltätsstadt Heilbronn. Mergel und Strobl, Strassenschilder von der Stadt der Krämerseelen aufstellen müssen.
Dieser Titel geht auf den ehemaligen HNer OB Hegelmaier -im Amt von 1884-1904 - zurück der Heilbronn frustriert und mit einem Gedicht verlassen hat, das man zum BUGA-Jahrestag am 17.04.2020 vertonen könnte:
"Leck mich im Arsch du Stadt der Krämerseeelen, ich blas aus dir heut meinen Abschiedsmarsch.
An Narrenstreichen wird es nie euch fehlen, doch mehr an Licht, leckt mich im Arsch.
Mein Willkomm einst war fast zu überschwenglich, der Abschied scheint vielleicht etwas zu barsch.
Das kommt daher: Wir kannten uns zu wenig.
Jetzt aber nur zu gut.
Leckt mich im Arsch!"
Zur Vertonung würde ich für den ersten Teil leichte türkische Tanzmusik empfehlen und für den zweiten Teil schmissige deutsche Marschmusik. Hoffentlich liest die Familie Kilic diese Abhandlung nicht!
Sie könnte ja auf die gleiche Idee wie Hegelmaier kommen und die Stadt Heilbronn verlassen, Heilbonn würde dann eine gut integrierte deutsche Familie verlieren, die türkischer Abstammung vom Schwarzen Meer ist.
Aber vielleicht war bei Allem das Letztere das entscheidende Kriterium?
Wer weiß es?

Eintrag 98 vom 28.03.2020 um 09:02:20
Name:Helmut
Eintrag:Der Merkel'sche Schweinezyklus geht weiter.
Immer dann, wenn eine Regierung abgewirtschaftet hat, provoziert Sie
einen Notstand/ eine Katastrophe oder fliegt ihr eine Katastrophe zu,
und von Angst ergriffen, fallen selbst scharfe Kritiker um.
In ganz schlimmen Fällen müssen Sie sogar um ihr Leben fürchten, weil
die in einer Selbstdynamik inszenierte Massenhysterie lynchjustizartig
über Leichen geht.
Nicht alle Umfaller erleiden das Stockholmsymdrom, manche müssen sich notgedrungen engagieren, wie der Seehofer, aber der schein inzwischen
jedoch völlig umgefallen zu sein in seiner Verfolgung aller politisch
wertkonservativ politisch rechts orientierten Menschen und deren
verleumderische, haßerfüllte Gleichsetzung mit Radikalen. Die AFD gilt schon als Ketzer, wenn sie sich bei "Korona-Abstimmungen" der Stimme
enthält - aus gutem Grund, denn einerseits sind vernünftige Maßnahmen
grundsätzlich geboten, andererseits spiegeln sich im Abstimmungspaket
die völlig undurchdachten, alten und zu recht abgelehnten Muster wider.
Ich würde mich da (in so einer aufgeheizten Stimmung) auch stimmenthalten.
Ganz schlimm ist das, wie der Verstand bei der Mehrheit regelmäßig
aussetzt - die unendliche Dummheit der Menschen bzw. der "Masse".
Das war schon im Mittelalter so, denn irrsinnigen Geißelbrüdern, die
durch hysterische Selbstzüchtigung die Pest bekämpfen wollten, und bei
allen Progromen gegen Sündenböcke wie den frühen Christen, den heutigen
Christen in islamistischen Staaten, aber auch Muslimen in buddistischen
Staaten, den Juden im Mittelalter, den Juden und allen Untermenschen im
Hitler-Regime, den "Reaktionären Kräften" unter Stalin, den Partei- und
Volksfeinden in China etc. pp.
Die eigentliche Krise ist die Krise in den Hirnen. Jeder einzelne könnte
sich davon frei machen - könnte, über 95% tun dies aber regelmäßig nicht.
Die Schutzmaskenhysterie, "Corona-Schutzmasken" sind in weit über 90%
völlig überflüssig. Da selbige nicht hermetisch abdichten (wie
Gasmasken), strömt Atemluft durch viele Nischen im Randbereich.

weiter nächster Eintrag

Eintrag 97 vom 28.03.2020 um 09:00:10
Name:Helmut
Eintrag:weiter:

Die Atemluft enthält fast keine Viren, da diese nicht frei schweben,
sondern "kleben". Und Kleben können sie in der Luft nur an Tröpfchen,
die Tröpfchen aber entstehen praktisch nicht beim normalen Atmen, nur
beim (kräftigen) Husten. Man hat bei Messungen nachgewiesen, dass diese
Tröpfchen aufgrund der Schwerkraft sehr rasch zu Boden sinken.

Tröpfchenübertragung spielt kaum eine Rolle, sondern die Abtragung von
an der Haut anhaftenden Viren (Schmierinfektion ist ein überzogener
hysterischer Ekelbegriff, weil von "Schmieren" dabei in den meisten
Fällen nicht die Rede sein kann). Der Griff vom Taschentuch, Mund, Nase
zum Wasserhahn, Rolltreppenhandlauf, Einkaufswagen, Ampeldruckknopf,
Fahstuhldruckknopf etc. etc. wo der nächste innerhalb weniger Munuten
hingreift - das sind über 95% der Übertragungswege - und bei einem
solchen ansonsten gedankenlosen Prozeß kann jeder mitdenken und
ansonsten auf Hysterie-Masken getrost verzichten - auch im Sinne der
Umwelt und Müllvermeidung.

Denken sollten vor allem die, die sich krank fühlen oder etwas im
Anmarsch fühlen, denn (nur) an der "Quelle" (Virenträger) lässt sich die
Infektion am besten stoppen. Alles andere (Stoppen von Außen) ist viel
schwieriger und führt zu ausgrenzendem hysterischem Verhalten (=jeder
ist "verdächtig" wie in einem Überwachungsstaat). Man distanziert sich
von allen Mitmenschen als wäre jeder aussätzig. Das ist nicht schön und
nutzt nur "denen da oben".

Im Freien sind die Masken völlig überflüssig, ich würde sie nur
verwenden, wenn ich in einem engem Raum mit vielen Menschen sein müsste
(aber nicht im Kaufhaus, wo ein riesiger Raum ist). Unverzichtbar sind
die Atemschutzmasken auch für Mediziner, die unvermittelt einem
hustenden Patienten ausgeliefert sein können, notwendig für med.
Personal in der Chirurgie oder zahnärztlichen Praxen.

Ich seh schon die "schicke" Coroan-Maske als Mode-Artikel, man outet
sich damit als jemand, der "dazu gehört" (zu den Guten) statt zu den
"anderen", die keine Maske tragen. So schnell geht Ausgrenzung.

Eintrag 96 vom 28.03.2020 um 08:55:42
Name:Frieda
Eintrag:Liebe Corona-Geschädigte,

unglaublich wie dieses Land zur Unkenntlichkeit verändert - ja die ganze Welt es ist.

Ich finde immer bessere Indizien dafür, dass wir in großem Stil vera... werden:
W. Wodarg vergleicht es mit des Kaisers neue Kleider.
Ich selbst vergleiche auch sehr viel und das hilft mir sehr.
mein Pa hätte es genauso gemacht.

*Massenhysterie *- das gibt mir einen AHA-EFFEKT - ein *wichtiges Schlüsselvideo:*
https://gloria.tv/post/EQ4CtBnm9bBt3cNMzGSNLa9S6

Der Titel vom Text hier sagt schon alles:
ttps://swprs.org/rki-relativiert-corona-todesfaelle/

Nochmal eine kurze Zus. fassung von Dr. Wodarg,
mit teilweise wieder anderem Inhalt:
(ich liebe diesen Dr.):
Stoppt die corona-Panik:
https://www.youtube.com/watch?v=XnlT3rPNUp0

Wünsch euch viele erkenntnisse!
Re


---
Mark Twain:
"Es ist leichter,
Menschen zum Narren zu halten,
als sie davon zu überzeugen,
daß sie zum Narren gehalten werden."

Eintrag 95 vom 22.03.2020 um 11:37:22
Name:Ulrich Dittmann
Eintrag:Die Coronavirus-Krise ist Symptom einer maßlosen und entgrenzten Globalisierung – Grund ist aber auch die grenzenlose Gier nach Fleisch.

Gerade in der Bundesrepublik stehen die Grenzen der Bundesrepublik seit Jahren sperrangelweit offen – nicht nur für Terroristen, Kriminelle, sondern auch Krankheiten jeder Art.

Das eklatante Versagen der Establishment-Parteien ist endlich für jedermann sichtbar. Deutschland wird seit Jahren von Merkel und Co. in vielen Bereichen in den Abgrund gesteuert – so wurde u.a. auch der Gesundheits- und Pflegebereich kaputtgespart, im Bemühen alle Welt zu retten und das Klima natürlich dazu.-

Jetzt ist guter Rat teuer – und Söder(CSU) jault in der BildZeitung ´"Gott schütze unsere Heimat". Ekelerregend diese Blasphemie unserer Politikerclique.

Die WHO hat bestätigt, dass wir uns in einer Pandemie befinden. Für unsere eigene Zukunft müssen Politik, Gesellschaft – müssen wir alle - radikal umdenken.

Mehr dazu siehe auch: “Zoonosen - Warum unser Hunger auf Fleisch immer wieder Pandemien auslöst” https://www.peta.de/zoonosen

Ulrich Dittmann / 22.03.2020

Eintrag 94 vom 08.03.2020 um 14:06:50
Name:Indigo
Eintrag:BR verreist den neuen Band von Uwe Tellkamp

https://www.br.de/nachrichten/kultur/rechte-kuenstler-und-hetzer-in-uwe-tellkamps-neuem-roman,RsNPewO?fbclid=IwAR3gGaFWC_kn25yNv3sZBjsD9O-NXesqDex48KMcqLc0wHsmK3KoXm7sn6s

Eintrag 93 vom 07.03.2020 um 08:25:16
Name:Horst Niehus
Eintrag:Manipulation der übelsten Sorte – Donnerstagmittag 5. März - 12 Uhr - Deutschlandradio

Um 12 Uhr habe ich mal kurz die Nachrichten im Radio angehört
Nicht zu fassen, was da zu hören war
Einige im Bundestag haben doch tatsächlich die AfD verantwortlich
gemacht für den Anschlag dieses Irren in Hanau.

Das ist unterste Schublade was hier abläuft
Kein normal denkender Mensch kann hier noch zustimmen.
Alle Parteien sind in übelster Weise gegen die AfD vorgegangen
Ich frage mich dann schon, wer für Hass und Hetze im Land verantwortlich ist..

Wenn man könnte, dann sollte man per Gericht gegen so einen
Schwachsinn und so eine substanzlose Verleumdung vorgehen
Wer so etwas äußert sollte sich einfach schämen.
Einfach primitiv und niederträchtig solche Aussagen.
Man kann nur hoffen, dass das immer mehr Wähler bemerken und die Quittung dann zeitnah erfolgt.

Eintrag 92 vom 07.03.2020 um 08:17:46
Name:Ulrich Dittmann
Eintrag:Hallo Herr Brandner,

ganz, ganz hervorragend, Ihre eben im Bundestag gehaltene Klartext-Rede Daumen hoch.

Welche ein Unterschied zu dem leeren selbstverliebten Geschwätz der Establishment-Parteien, die mit brachialer Gewalt solche Reden unterbinden versuchen. Naiv-Brav-Michl soll eben nichts über die üblen Machenschaften der Links-Faschisten erfahren.

“Scharfes Kompliment” und herzlichen Dank für Ihre klaren Worte!

Beste Grüße!
Ulrich Dittmann

Seite:
  1. [Seite 12] Eintrag 102 bis 111
  2. [Seite 11] Eintrag 92 bis 101
  3. [Seite 10] Eintrag 82 bis 91
  4. [Seite 9] Eintrag 72 bis 81
  5. [Seite 8] Eintrag 62 bis 71
  6. [Seite 7] Eintrag 52 bis 61
  7. [Seite 6] Eintrag 42 bis 51
  8. [Seite 5] Eintrag 32 bis 41
  9. [Seite 4] Eintrag 22 bis 31
  10. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 12 bis 21
  11. [Seite 2] Eintrag 2 bis 11
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 1


Ladezeit: 0.03016 Sekunden
Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de (Datenschutz)