Leserforum

Ihre Meinung interessiert uns


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 4] Eintrag 31 bis 40
  2. [Seite 3] Eintrag 21 bis 30
  3. [Seite 2] Eintrag 11 bis 20
  4. [Seite 1] Eintrag 1 bis 10
Eintrag 40 vom 14.12.2018 um 09:52:06
Name:Karin Zimmermann
Eintrag:Nach mir die Sintflut!

Betreff: An Unusual Coincidence . . .Or..is it ???

Liebe Freunde,

von einem Bekannten erhielt ich diese Bemerkung aus Kanada:

. . . An interesting observation . . . about the course of Western Democracy
. . . One reality about Europe’s current political leadership is summarized here:

Macron, the newly elected French President, has no children.

German Chancellor Angela Merkel has no children.

British Prime Minister Theresa May has no children.

Italian Prime Minister Paolo Gentiloni has no children.

Holland’s Mark Rutte,

Sweden’s Stefan Löfven,

Luxembourg's Xavier Bettel,

Scotland’s Nicola Sturgeon — all have no children.

Jean-Claude Juncker, President of the European Commission, has no children.

Ironically it would seem that a grossly disproportionate number of the people who make the major decisions about Europe’s future have no direct personal stake in the future.

Eintrag 39 vom 14.12.2018 um 09:48:09
Name:Dr. Christoph Heger
Eintrag:Trump unterzeichnet ein Gesetz, das Christenmassenmord als „Genozid“ definiert.
Diese Entscheidung von Präsident Trump ist sicher erfreulich – und macht einen deutlichen Unterschied gegenüber der Haltung unserer GroKo-Bundesregierung, die ja wohl hauptsächlich bestrebt ist, uns den einwandernden Islam als eine friedliche „Religion“ zu verkaufen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Christoph Heger

https://wp.me/p3toM2-27o

Eintrag 38 vom 11.12.2018 um 09:01:21
Name:Karin Zimmermann
Eintrag:

Sie hat Deutschland gespalten (Ost-West, Links-Mitte-Rechts, …)
Sie hat Europa gespalten (GB-EU, Visegrad-West, Nord-Süd, …)
Jetzt hat sie die Welt gespalten (Arm-Reich, mit Unterschrift-ohne Unterschrift, Ja-Sager- Denkende, …)

Tolle Lebensleistung. Gratulation!

Eintrag 37 vom 09.12.2018 um 11:54:54
Name:Karin Zimmermann
Eintrag:Sehr geehrter Herr Abler,

ich beglückwünsche Sie zu Ihrem Verstand und zu Ihrem Mut.

Seit Wochen versuche ich Politik, Medien und Öffentlichkeit zu alarmieren über das, was heute geschieht. Zahlreiche Artikel habe ich verfasst und verteilt (u.a. einen davon mit einer Staumauer, einen anderen mit einem Zaun) – was die CDU angeht: Zwecklos.

Sie sind ein Lichtblick in der Nacht.

https://www.journalistenwatch.com/2018/12/08/cdu-delegierter-unterschreiben/

Eintrag 36 vom 06.12.2018 um 12:15:38
Name:Ulrich Dittmann
Eintrag:An
Alternative für Deutschland - Landesverband Schleswig-Holstein


- Ausschluss der Landesvorsitzenden Doris von Sayn-Wittgenstein aus der Fraktion – siehe u.a. https://www.journalistenwatch.com/2018/12/04/zu-kieler-afd/


Werte Damen und Herren der AfD,

vorab - zu meiner Person: Einst war ich u.a. Mitbegründer der Grünen und Landesvorsitzender der Tierschutzpartei in Rheinland-Pfalz. Heute parteilos, wähle ich jedoch mit großer Überzeugung die wertkonservative AfD. Denn der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern, und auch das Tun den notwendigen politischen Gegebenheiten angepasst werden kann. Entsprechend haben wir uns auch immer positioniert – siehe z.B. https://www.journalistenwatch.com/2017/02/07/tierschuetzer-fragen-bei-welcher-partei-sollten-wir-2017-unser-wahlkreuzchen-malen/

Doch was sich jetzt bei Ihnen immer vermehrt abspielt – siehe konkret in SH – verdiente AfD-Politiker auszuschließen, ist schlichtweg schäbig und schadet extrem der Reputation Ihrer Partei.

Gestatten Sie in aller Kürze Klartext:

Sayn-Wittgenstein hat genau das getan, was ihr jetzt vorgeworfen wird, nämlich: Klartext geredet, entsprechend gehandelt und Rückgrat gegenüber Weicheiern in der Partei gezeigt. Exakt das, was als Alleinstellungsmerkmal der AfD in der Bevölkerung anerkannt und mit entsprechenden Wahlverhalten auch gewürdigt wurde.

Sie hat eben zum Missfallen - auch vieler männlicher AfD-ler - politisch noch "Eier in der Hose".

Die Initiatoren dieses Ausschlusses agieren mit anschleimenden Unterwerfungsaktionismus an die Systemparteien, als Totengräber der AfD und präsentieren sich als austauschbare Politfiguren, die besser in den Parteien des CDU-Muslim-Merkel-Clans, oder der des SPD-Schulz-Schwätzers, ihre politische Heimat anstreben sollten.

Wenn Sie, liebe AfD, sich weiter zerfleischen, zur beliebig austauschbaren Partei degenerieren wollen – dann machen Sie tüchtig weiter mit dem Aderlass bester Politikerpersönlichkeiten in in Ihren Reihen.

Mit bemüht freundlichen Grüßen
Ulrich Dittmann

Eintrag 35 vom 05.12.2018 um 14:01:57
Name:Karin Zimmermann
Eintrag:Sie erinnern sich noch an die Meldung im Anschluss an die verwerflichen Demonstrationen von Ende August aus Chemnitz:

Mit einem Luftgewehr und Schlagstöcken „bewaffnete“ Männer aus Sachsen hätten, hört man auf die Medien, am 3. Oktober Deutschland um ein Haar in Schutt und Asche gelegt.

Da die sechs Missetäter damals eingesperrt worden sind, müsste man die zuständigen Behörden nun mal darüber informieren, dass das Luftgewehr seitdem keine Pflege mehr hatte: Eine Waffenreinigung mit Einölen und „Durchziehen“ des Laufes würde verhindern, dass das Beweisstück bis zum Beginn der Verhandlung in einigen Jahren wegrostet. Sicher wird die Presse dann darüber berichten.

Eintrag 34 vom 05.12.2018 um 12:45:05
Name:Horst Niehues
Eintrag:Sie durfte nicht neutral berichten - Medienkritik von Katrin Huß

Medienkritik der ehemaligen MDR-Moderatorin Katrin Huß
.

Hut ab! Das hätte ich Katrin Huß nicht zugetraut und dadurch verdient sie meinen Respekt. Jetzt weiß man wieso die beliebte Moderatorin nicht mehr beim Propagandafernsehen arbeitet. Weil sie sich nicht an die „Regeln“ hielt, gab es Ärger mit den Chefs. Sie wollte neutral sein, durfte das aber nicht. Immer mehr kommt raus, wie perfide die Meinungsmacher gegen ehrliche Journalisten vorgehen. Oder ist Frau Huß nun auch eine Rechtspopulistin?

Dieses Interview sollte weit verbreitet werden. Leider werden das die Mainstream-Medien verhindern.

https://www.youtube.com/watch?v=sxGUwXRj9Yk

Eintrag 33 vom 25.11.2018 um 12:49:08
Name:Dr. Klaus Miehling
Eintrag: Wer hätte das gedacht? Der sächsische Landeverband der CDU hat gegen den Migrationspakt gestimmt, und auch Jens Spahn meldet Zweifel an. Das geschieht zufällig kurz nachdem die Systemmedien begonnen haben, darüber zu berichten …


Web.de, alles andere als ein „rechtes“ Portal, hat einen „Faktencheck“ zum Pakt veröffentlicht:

„Die Staaten verpflichten ihre Konsulate zu internationaler Zusammenarbeit, um Rechte und Interessen [!] aller Migranten zu schützen. […] Beim Bezug von unterstützenden Leistungen [!] sind Migranten nicht zu benachteiligen. Der Anspruch darauf ist ein Menschenrecht [!]. […] Schleuserbanden sollen grenzübergreifend stärker verfolgt und bestraft werden, geschmuggelte Migranten aber straffrei [!] bleiben.“

https://web.de/magazine/politik/un-migrationspakt-unklarheiten-unwahrheiten-fakten-33424634#.homepage.hero.Unklarheiten%2C%20Unwahrheiten%20und%20Fakten


„Frauen können nicht Auto fahren, weil sie nur ein Viertel des Gehirns besitzen“, sagt ein saudischer Scheich:

https://stepfeed.com/women-can-t-drive-because-they-have-a-quarter-of-a-brain-saudi-sheikh-says-9113

Nun, dank der deutschen Zuwanderungspolitik wird sich diese Erkenntnis auch bald bei uns durchsetzen. Hat Claudia Roth eigentlich einen Führerschein?

Eintrag 32 vom 18.11.2018 um 11:06:27
Name:Harald
Eintrag:Hallo!

Soeben habe ich die Petition "UN-Migrationspakt nicht unterzeichnen!" an Den Vorsitzenden der CDU/CSU Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus unterzeichnet.

Das Thema erscheint mir äußerst wichtig und ich würde mich freuen, wenn auch Du die Petition unterstützt.

Link zur Petition: http://citizengo.org/de/pc/166743-keine-unterzeichnung-des-un-migrationspakts?tc=ty&tcid=52193240

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Harald

Eintrag 31 vom 18.11.2018 um 10:50:53
Name:Karin Zimmermann
Eintrag:Global Compact for Migration

Zitat aus Menuhin: Wahrheit sagen, Teufel jagen, S. 263/264:

„Das ist die Schwierigkeit mit der Europäischen Union: Entscheidungen werden getroffen – von denen niemand weiß wo, - die ungeheurere Konsequenzen für das Leben der normalem Menschen haben, und die lokalen Politiker sind hilflos.“



(Peter Osborne, Chefkommentator Politik, The Telegraph, 13.11.2013)



Meint der etwa den „Global Compact for Migration“?

Seite:
  1. [Seite 4] Eintrag 31 bis 40
  2. [Seite 3] Eintrag 21 bis 30
  3. [Seite 2] Eintrag 11 bis 20
  4. [Seite 1] Eintrag 1 bis 10


Ladezeit: 0.02326 Sekunden
Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de