Leserforum

Ihre Meinung interessiert uns


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 8] Eintrag 68 bis 77
  2. [Seite 7] Eintrag 58 bis 67
  3. [Seite 6] Eintrag 48 bis 57
  4. [Seite 5] Eintrag 38 bis 47
  5. [Seite 4] Eintrag 28 bis 37
  6. [Seite 3] Eintrag 18 bis 27
  7. [Seite 2] Eintrag 8 bis 17
  8. [Seite 1] Eintrag 1 bis 7
Eintrag 77 vom 20.08.2019 um 12:02:53
Name:Ulrich Dittmann
Eintrag:Zentralrat der Juden protestiert gegen Schächtverbot

Schämen Sie sich Herr Schuster, schämen Sie sich ganz gewaltig.

Siehe: https://www.welt.de/regionales/niedersachsen/article198614101/Zentralrat-der-Juden-protestiert-gegen-Schaechtverbot.html und https://www.fellbeisser.net/news/schaechten

Betäubungsloses Schächten in der HEUTIGEN(!) Zeit: Einfach entsetzlich, pervers.

Die Ausgabe von "Der Tierfreund" vom 1.Jan. 1906 (!) belegt, dass bereits damals eine Fachkommission von 585 (!) leitenden Veterinärmedizinern deutscher Schlachthöfe, betäubungsloses Schächten als abzuschaffende Tierquälerei, da - „unnötig, barbarisch, tierquälerisch, entsetzlich, roh, inhuman, grausam, empörend, widerwärtig, ekelerregend," etc., kritisierten.
Der Originaldruck ist hier einsehbar:
https://wolodja51.wordpress.com/das-betaeubungslose-schaechten-von-tieren-im-focus-des-21-jahrhundert/ueber-betaeubungsloses-schaechten-von-tieren/monatsschrift-deutscher-tierfreund-aus-dem-jahre-1906-gegen-das-betaeubungslose-schaechten/
Siehe auf diesem Internetportal auch weitere Linkhinweise zu Stellungnahmen von Bundestierärztekammer, Gutachten der Juristen etc.

Es sei auch der KZ-Überlebende Samuel Dombrowski zitiert: “Das Schächtproblem ist wie eine Eiterbeule die nicht abheilen wird, solange Tiere ohne Betäubung qualvoll getötet werden.“

Laut regulärem Tierschutzgesetz (§ 4a, Abs.1) sind warmblütige Wirbeltiere vor dem Schlachten explizit zu betäuben. Da gibt es nichts zu diskutieren.

NIEMANDEN, auch nicht solchen, mit einem selbstaufgesetzten Heiligenschein des Auserwähltseins, darf per „Ausnahmegenehmigung“, (§ 4a Abs. 2, Nr. 2 TierSchG) schlicht Narrenfreiheit für ein lebensverachtendes, BEWUSSTES(!) und VORSÄTZLICHES(!) BETÄUBUNGSLOSES zu Tode quälen von Leid und Schmerz empfindenden Mitgeschöpfen zugestanden werden. Schlachten ist schlimm – BETÄUBUNGSLOSES Schächten aber eine grauenhafte Perversion des Schlachtvorgangs.

“Ausnahmegenehmigen” zum Tiere quälen? NIEMANDEN darf das gestattet werden.

Wieso sehen sich manche schon als benachteiligt an, wenn sie nicht bevorteilt werden? „Der größte Feind des Rechts ist das Vorrecht“ konstatierte sehr richtig Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)

Eintrag 76 vom 19.08.2019 um 08:52:34
Name:Kybeline
Eintrag:Das Wunder von Wörgl

Habt ihr je von der Erfolgsgeschichte des Bürgermeisters von Wörgl gegen die internationalen Finanzkrise der 1930er Jahre gehört, die so gut funktionkierte, daß sogar der französische Präsident nach Wörgl kam, um das Modell zu studieren? Und weil es so gut - und für die internationale Finanzwelt so bedrohlich war - hat die internationale Bankengarde die österreichische Nationalbank angewiesen, das Finanzmodell von Wörgl zu verbieten.


Es gibt einige verklärende TV-Machenschaften über die Geschichte,

... weiter nä. Eintrag

Eintrag 75 vom 19.08.2019 um 08:50:28
Name:Kybeline
Eintrag:Das Wunder von Wörgl II

So findet ihr die sicherste Variante vielleicht bei Wikipedia:

"...und selbst der französische Premierminister Daladier bekundet sein Interesse. Die Regierung und die Oesterreichische Nationalbank hingegen halten den Bürgermeister mit seinem Schwundgeld für eine Bedrohung; sie befürchten, dass er das ganze System zum Einsturz bringen könnte."

https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Wunder_von_W%C3%B6rgl

Also Finger weg von dt. Dokus, die von den internationalen Banken im Auftrag gegeben wurden, um die Geschichte zu verfälschen. Stattdessen sieht euch an, wer die öserreichische Nationalbank angewiesen hat, gegen den Bürgermeister von Wörgl vorzugehen! Und warum zeigen die Deutschen diese positive Geschichte nicht in allen Sprachen, so wie sie mit den Selbstbeschuldigungen zu tun pflegen?

Wenn ihr genau hinsieht, fügt Wikipedia den obligatorischen Nazionalsozialismus-Zusatz hinein, aber wir alle Wissen, daß die Weltwirtschaftskrise nichts nazistisches war, daß sie in New York ihren Anfang nahm!

Hier eine englische Variante der Geschichte

http://www.lietaer.com/2010/03/the-worgl-experiment/

Der englische Artikel versucht zumindest weiter zu blicken als Österreich, es zu veralgemeinern: Banken würgen lokale Erfolgskonzepte ab, sie wollen die Welt finanziell kontrollieren.

Wichtig: jede journalistische Eselsbrücke zum Nationalsozialismus zerfällt zu Staub, wenn man den zeitlichen Ablauf ansieht: Das Wunder von Wörgl lief 1933 und der Anschluß Österreichs an das Deutsche Reich fand erst im 1938 statt.

***

Silvio Gesell - ein Deutscher, den die größten englischen und amerikanischen Wirtschaftsexperten studierten - brachte den Bürgermeister Unterguggenberger auf die Idee des Verfallgeldes. Es lohnt sich auch, sein Buch zu lesen, den der Bürgermeister von Wörgl kannte.

****

Zu Empfehlen vielleicht noch eine Analyse des Spielfilms von "Freigeld", der zeigt, was alles in Film propagandistisch eingefügt wurde und in der Realität es so nicht gab. Damit erkennt ihr automatisch, was man euch heute in den dt. Medien propagandistisch beibringen will: nazi, nazi, nazi... statt Soros, Soros, Soros (bzw. wer die Rolle des G. Soros in der internationalen Finanzwelt der 1930er inne hatte)

https://monneta.org/news/unterguggenberger-institut-fakten-zum-woergler-freigeld/

Ich selber habe den Hinweis auf die internationalen Bankenoligarchie in einer ungarischen Doku gefunden, aber damit könnt ihr nichts anfangen.

Eintrag 74 vom 08.08.2019 um 09:17:27
Name:Helmut
Eintrag:Zu http://www.pro-heilbronn.de/bhb/bhb19067.htm

Die völlig Verrohung der Sitten und Rücksichtlosigkeiten überziehen ganz Deutschland wie ein Leichentuch.
Sie dringen in alle Winkel und Ecken - selbst auf dem Land - vor.

Türkische, arabische, russisische und rumänische Clans kaufen ganze Straßenzüge. Die feiern dort Tag und Nacht wie es ihnen passt und scheren sich einen Dreck, vor allem nicht um die deutsche Urbevölkerung. Erwirtschaften muß das die von diesen Übeltätern durch Schlafentzug schikanierte anständige Urbevölkerung, die den aus "Bedarfsgemeinschaften" ausgegliederten Teil der Clans über SGB2 finanziert, während der bestens verbandelte, formal aber in getrennten Haushalten lebende Teil mit kriminellen Bandengeschäften Milliarden umsetzt.

Kein Volk der Erde läßt Vergleichbares mit sich machen. Unfaßbar, daß dies hier seit Jahrzehnten sehenden Auges so geschieht und je schlimmer es wird, desto mehr hetzt die schwarz-rot-grün-gelbe Einheitspartei gegen das eigene Volk und beschleunigt diesen Prozess, um uns allesamt in selbstmörderischer Dumpfbackigkeit in den Abgrund zu reißen. Und die AFD zerfleischt sich danebenstehend selbst.

Eintrag 73 vom 02.08.2019 um 15:04:25
Name:Ulrich Dittmann
Herkunft:Deutschland
Eintrag:MAIL an Merkel, Schulz & Co. - eben die CDU/CSU/SPD/LINKE/GRÜNE/FDP-Fraktion:


Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold...

Siehe dazu: https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/nach-offenburger-pruegelattacke-rentner-detlef-braucht-magensonde-63611856.bild.html

Schauen Sie sich das mal an Frau Merkel, was Sie unter Verfassungsbruch mit der unkontrollierten Grenzöffnung 2015 angerichtet haben.

Schämen Sie sich Merkel – und Ihre Lakaien der CDU/CSU/SPD/LINKE/GRÜNE/FDP-Fraktion dazu. Schämen Sie sich ganz gewaltig.

“Ein Staatsoberhaupt, welches sein Volk nicht liebt, für selbiges nicht kämpft und sein Wohl nicht im Sinn hat, ist weniger wert als ein Pferdeapfel” Friedrich II. von Preußen zu Voltaire. So ist es.

Doch “All world first – Germany last” lautet die Maxime unserer erbärmlichen Politikerclique der Establishment- Parteien

Aber das alles wird sich auch nichts ändern, solange der naiv-brave Michl-Bürger, knechtselig und obrigkeitshörig und wie in Trance , die o.a. Establishment-Parteien wählt – egal wie feste man ihm in den Hintern tritt.

Und Michl wird auch weiter mit Refugees-Welcome-Freudenjauchzern all die “schutzbedürftigen Geflüchteten” (so ist die z.Zt. aktuelle politisch korrekte Titulierung) begrüßen, denn "Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold" – wissen wir ja vom “SPD-Matin” (Martin Schulz)
https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Heidelberg-Was-die-Fluechtlinge-uns-bringen-ist-wertvoller-als-Gold-_arid,198565.html

Mehr siehe: Leben in Deutschland – wer HEUTE seine Augen nicht gebraucht, um zu sehen, der wird sie MORGEN gebrauchen müssen, um zu weinen. https://wolodja51.wordpress.com/2019/07/15/leben-in-deutschland-wer-heute-seine-augen-nicht-gebraucht-um-zu-sehen-der-wird-sie-morgen-gebrauchen-muessen-um-zu-weinen/

Ulrich Dittmann / 02.08.2019

Ø – Internetverteiler zur Weiterverbreitung

Eintrag 72 vom 02.08.2019 um 14:59:36
Name:Ulrich Dittmann
Herkunft:Deutschland
Eintrag:MAIL an Merkel, Schulz & Co. - eben die CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNE/LINKE-Fraktion:


Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold...

Siehe dazu: https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/nach-offenburger-pruegelattacke-rentner-detlef-braucht-magensonde-63611856.bild.html

Schauen Sie sich das mal an Frau Merkel, was Sie unter Verfassungsbruch mit der unkontrollierten Grenzöffnung 2015 angerichtet haben.

Schämen Sie sich Merkel – und Ihre Lakaien der CDU/CSU/SPD/LINKE/GRÜNE/FDP-Fraktion dazu. Schämen Sie sich ganz gewaltig.

“Ein Staatsoberhaupt, welches sein Volk nicht liebt, für selbiges nicht kämpft und sein Wohl nicht im Sinn hat, ist weniger wert als ein Pferdeapfel” Friedrich II. von Preußen zu Voltaire. So ist es.

Doch “All world first – Germany last” lautet die Maxime unserer erbärmlichen Politikerclique der Establishment- Parteien

Aber das alles wird sich auch nichts ändern, solange der naiv-brave Michl-Bürger, knechtselig und obrigkeitshörig und wie in Trance , die o.a. Establishment-Parteien wählt – egal wie feste man ihm in den Hintern tritt.

Und Michl wird auch weiter mit Refugees-Welcome-Freudenjauchzern all die “schutzbedürftigen Geflüchteten” (so ist die z.Zt. aktuelle politisch korrekte Titulierung) begrüßen, denn "Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold" – wissen wir ja vom “SPD-Matin” (Martin Schulz)

https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Heidelberg-Was-die-Fluechtlinge-uns-bringen-ist-wertvoller-als-Gold-_arid,198565.html

Mehr siehe: Leben in Deutschland – wer HEUTE seine Augen nicht gebraucht, um zu sehen, der wird sie MORGEN gebrauchen müssen, um zu weinen. https://wolodja51.wordpress.com/2019/07/15/leben-in-deutschland-wer-heute-seine-augen-nicht-gebraucht-um-zu-sehen-der-wird-sie-morgen-gebrauchen-muessen-um-zu-weinen/


Eintrag 71 vom 31.07.2019 um 09:26:10
Name:Hans-Jürgen Schwitkowski
Eintrag: Fake News und Hasskommentare

Daß Mächtige machtvoll lügen können, ist nicht nur im Internet Alltäglichkeit der Politik. Daß die Möchtegern-Mächtigen, die gerne diese Macht hätten, sich gezielter Desinformationen bedienen
bezeichnet man zu Recht als Fake News. Dazwischen gibt es die Ohnmächtigen, so wie ich.
Beschwörungstheoretiker neigen dazu es sei alles perfekt und jede Kritik sei unangebracht. Die
Verschwörungstheoretiker, die immer zahlreicher und widersprüchlicher werden, (t)wittem hinter
jeder offiziellen Meinung ein Komplott ominöser Kräfte. Verbieten, so wie man es gerne möchte, darf man das natürlich nicht, sonst würde man diese Art der Meinungsäußerung indirekt bestätigen.
Blanke Hassäußerungen hingegen sind keine Meinung, sondern ein Zeichen geistiger Verwahrlosung.

Mit mächtig freundlichen Grüßen

sine ira et studio (ohne Hass und Eifer)

Nachtrag: Selber denken

1783 mahnte Immanuel Kant: "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst
verschuldenden Unmündigkeit. ( .... ) Nehmt an, was euch nach sorgfältiger und aufrichtiger
Prüfung am glaubwürdigsten scheint."

Schützen Sie sich vor dem Einfluss von Handys, Computer- und Fernsehprogrammen, sie zwingen
uns anzunehmen, was man nicht überprüfen kann.

Dr. med. Andres Bircher in der Zeitschrift Naturheilpraxis Folge 129, Seite 57


Eintrag 70 vom 28.07.2019 um 13:15:05
Name:Alfred Dagenbach
Eintrag: Leserbrief zum Thema "Fernsehsendung bleibt einseitig" (www.stimme.de/heilbronn/wirtschaft/2018/Fernsehsendung-ueber-Heilbronner-Giftmuell-bleibt-einseitig;art140955,4221756 - HSt vom 13.7.19, Seite 10

Dank an Redakteur Heiko Fritze für die kritische Kommentierung dieser Sendung, an der außer dem zutreffenden Namen "Odysso" in Anlehnung an Homers Erzählung fast nichts gestimmt hat und dem suggestierten Schreckenszenario zufolge der Neckar wohl eine Tiefe von 200 Metern haben müßte. Bei allem Verständnis für die Sorgen um die Sicherheit unseres Salzbergwerkes kann kein Verständnis für eine solche Panikmache aufgebracht werden, wie sie mit dieser Fernsehsendung über den Bidschirm geflimmert wurde. Diese mediale Desinformation offenbart andererseits, wie in jüngster Zeit zunehmend falsche Minderheitsmeinungen einer zum Totschweigen dressierten Mehrheit aufoktroyiert werden. Beispiele gibt es dazu genug. Sieht man sich die Zusammensetzung des Aufsichtsrats der quasi dem Land Baden-Württemberg und der Stadt Heilbronn gehörenden Südwestsalz an, so ist es auch von daher überhaupt nicht verwunderlich, daß die Geschäftsleitung die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Sichtweise nicht genutzt hat. Und wem untersteht die Landesbehörde in Freiburg?

Eintrag 69 vom 11.07.2019 um 19:15:49
Name:Ulrich Dittmann
Herkunft:Deutschland
Eintrag:Leben in Deutschland - wer HEUTE seine Augen nicht gebraucht, um zu sehen, der wird sie MORGEN gebrauchen müssen, um zu weinen.

So ist es. „Deutschland schafft sich ab“ konstatierte Thilo Sarrazin schon 2010. Die heute selig-jubelnde junge Deutsch-Michl-Global-Multi-Kulti-Döner-Spaßgesellschaft wird morgen bitter weinen. Dann sind wir Alten, die wir vergeblich mahnen, aber schon glücklich tot.

Die Geschichte wiederholt sich.- Heute heißt es “Merkel, Schulz und Co. befiehl - wir folgen euch”. Und “Wir schaffen das” und „Der Islam gehört zu Deutschland“ – getreu der Vorgabe unserer “Volksvertreter”: Bete und arbeite, sei nicht faul, zahl deine Steuern und halt´s Maul.

Und perfekt „politisch korrekt“ von den Deutungshoheit beanspruchenden GEZ-Staatsfernsehnanstalten und Druckmedien abgerichtet - die die Politthesen der Establishment-Parteien wie Papageien in alle Welt kreischen – pariert folgsam die Masse des Michl-Volkes.

Mit „ewiger Schuld“ beladen lautet so das Motto: Kleines Deutschland rette die Welt und das Weltenklima dazu! All world first – Germany last.

Die Frechheit mit der unsere im Elfenbeinturm residierende, fettgemästete Politikerclique in Berlin und Brüssel das deutsche Volk drangsaliert und ausbeutet und Steuergelder in aller Welt verstreut, ist unfassbar. Mit Gesinnungsdiktatur und Meinungszensur wird der Bürger fügsam und knechtselig gehalten.

Grundgesetz und Allgemeine Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen vom 10.12.1948, Art. 19, sind außer Kraft gesetzt: „Jeder hat das Recht auf Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ohne jede Einmischung anzuhängen und zu vertreten und Informationen und Ideen durch jedes Mittel und ohne Rücksicht auf Grenzen zu beschaffen, zu erlangen und zu verbreiten.“

Die Moralkeule, ein „Nazi“ zu sein, trifft mittlerweile jeden, der die Political-Correctness-Vorgaben nicht einhält, oder sich wagt geschützte Grenzen zu fordern.

Allein im Jahr 2017 entstanden Deutschland Asylkosten in Höhe von 20,8 Milliarden Euro. Also fast 21 Milliarden(!) hat die “Germany-All-Inclusive” Unterstützung der sogenannten Asylanten (diese werden neuerdings politisch korrekt übrigens „schutzbedürftige Geflüchtete“ benannt) den deutschen Steuerzahler allein 2017 gekostet ...

Mehr siehe: https://www.fischundfleisch.com/ulrich-h-dittmann/wer-heute-seine-augen-nicht-gebraucht-um-zu-sehen-der-wird-sie-morgen-gebrauchen-muessen-um-zu-57950

Eintrag 68 vom 09.07.2019 um 09:00:58
Name:Dr. Christoph Heger
Eintrag:"Rechtsstaat in Teilen nicht mehr funktionsfähig"

Zur Zeit ergeht sich unsere politisch-mediale Nomenklatura in „Warnungen“ vor einem rechtsextremistischen Untergrund – zu dem wohl inzwischen schon gezählt wird, wer z.B. einen stattfindenden Bevölkerungsaustausch auch so benennt. Die sehr viel umfassenderen Bedrohungen unserer Freiheit seitens mächtiger politischer Bestrebungen werden in den Hintergrund gedrängt. Auf sie hat ein Staatsanwalt Ralph Knispel in der Sendung bei Markus Lanz hingewiesen. Zuvor schon hat Herbert Jacobi sie zum Anlass seiner Korrespondenz mit dem Generalbundesanwalt Dr. Peter Frank genommen.

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-markus-lanz-staatsanwalt-rechtsstaat-in-weiten-teilen-nicht-mehr-funktionsfaehig_id_10892749.html

Seite:
  1. [Seite 8] Eintrag 68 bis 77
  2. [Seite 7] Eintrag 58 bis 67
  3. [Seite 6] Eintrag 48 bis 57
  4. [Seite 5] Eintrag 38 bis 47
  5. [Seite 4] Eintrag 28 bis 37
  6. [Seite 3] Eintrag 18 bis 27
  7. [Seite 2] Eintrag 8 bis 17
  8. [Seite 1] Eintrag 1 bis 7


Ladezeit: 0.06479 Sekunden
Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de (Datenschutz)