Sebald-Forum

Willkommen!
Welcome!
Start: 4. September 2006


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 12] Eintrag 107 bis 116
  2. [Seite 11] Eintrag 97 bis 106
  3. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 87 bis 96
  4. [Seite 9] Eintrag 77 bis 86
  5. [Seite 8] Eintrag 67 bis 76
  6. [Seite 7] Eintrag 57 bis 66
  7. [Seite 6] Eintrag 47 bis 56
  8. [Seite 5] Eintrag 37 bis 46
  9. [Seite 4] Eintrag 27 bis 36
  10. [Seite 3] Eintrag 17 bis 26
  11. [Seite 2] Eintrag 7 bis 16
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 6
Eintrag 56 vom 29.11.2008 um 17:45:39
Name:Anne
Eintrag:Tolle Seite!
Betr.: Campo Santo, Scomber scombrus S. 210ff
Kann mir jemand sagen, ob es die Gravure von Grandville, die S. erwähnt, wirklich gibt, und wenn ja, die Fundstelle im Internet?
Danke

Eintrag 55 vom 04.10.2008 um 16:27:48
Name:Hans A. Plast
Eintrag:Google hilft:
http://barbaricdocument.blogspot.com/ 2008/08/wg-sebalds-grave.html
http://sebald.wordpress.com/ 2007/08/19/sebalds-grave/
Die Links sind zu lang, ich musste sie leider "durchbrechen".

Eintrag 54 vom 23.09.2008 um 12:09:12
Name:Francisco Uzcanga Meinecke
Herkunft:Spanien / Deutschland
Eintrag:Ja, die Webseite ist wirklich gelungen. Eine Frage: weiss jemand wo Sebald begraben ist?
Dankeschön
Francisco Uzcanga

Eintrag 53 vom 26.08.2008 um 21:13:55
Name:anton distler
Herkunft:deutschland / schweiz
Eintrag:wenn ich richtig informiert bin, so ist von richard sheppard eine biographie zu erwarten.

Eintrag 52 vom 10.08.2008 um 13:44:02
Name:Charvát
Herkunft:Prag
Eintrag:Ich denke, Max kommt von seinem Grossvater, Maximilian, Winfried mochte er nicht, war ihm "zu deutsch".

Eintrag 51 vom 06.08.2008 um 22:47:57
Name:Jan
Herkunft:Lübeck
Eintrag:Lieber Herr Wirth & liebe Sebald-Liebhaber,

weiss jemand von Ihnen, ob eine Sebald-Biographie im Entstehen begriffen ist?

Auf eine solche würde sich nämlich sehr freuen,

Jan

der ebenfalls weit den Hut zieht und sich tief verbeugt, vor dem großartigen Werk dieser Seite!

Eintrag 50 vom 03.08.2008 um 22:07:03
Name:Jana
Herkunft:Europa
Eintrag:Nie, ihr schlauen Literaten, habe ich irgendwo eine Interpretation gefrunden über
"Die dunckle Nacht fahrt aus" (Zitat?), den letzten Teil von "Nach der Natur".
Wer erklärt mir mal
- den zwergwüchsigen Tartaren
- das Pferdchen aus Ton
- Fungisi und den Schatten des Wolfs
- das Möbelpferd
- die Freunde, die sich verkleiden
- den eleganten Herrn aus der Oper
- die Blindschleiche im Hühnerhaus
- die Schach- und Winkelzüge im nordländischen Trauerspiel
- Emma, die den Hochzeitsstrauß verbrennt
- den Landarzt, der träumt von der posthumen Verführung
- das obszöne Du in Haarlem?!
Ich bin gespannt.

Eintrag 49 vom 10.06.2008 um 14:48:20
Name:Bruno Rub
Herkunft:Ennetbaden, Schweiz
Eintrag:Gratulation zu dieser hervorragend gemachten Website für einen ganz Grossen der neueren deutschen Literatur! - Da ich mich auch lokalhistorisch betätige, interessiere ich mich für die beiden Bemerkungen in "Die Ringe des Saturn" (Fischer-TB-Ausgabe p.99 und p.106) betr. den Panikanfall in Baden in der Schweiz. Das muss im Sommer 1991 gewesen sein. Weiss jemand dazu etwas Näheres? Ich könnte dann quasi "vor Ort" weiterforschen.

Eintrag 48 vom 22.05.2008 um 20:53:52
Name:Anon.
Eintrag:Aber dann habe ich beim Googeln eine (bearbeitete?) Ausgabe des Prager Manifests (1521) von Müntzer gefunden
(hier: http://www.philos-website.de/index_g.htm ).
Dort fällt der Satz "Sie [viele christliche Prediger] haben (zwar) den armen Buchstaben im Maul, aber das Herz ist wohl über hunderttausend Meilen davon entfernt." Mir scheint, Müntzer grenzt hier das platte Wiederkäuen der biblischen Texte von einer von tieferem Verständnis geleiteten Verkündigung ab, mit der man dem Volk die Bibel so nahebringt, dass sie etwas damit anfangen können.
Wahrscheinlich ist es dann doch Zufall, dass in in der Stelle von der sechsten Posaune, Offb 9, die Pferde Feuer, Rauch und Schwefel im Maul haben.

Aber letztlich läuft wahrscheinlich beides auf dasselbe hinaus, egal was man sich genau unter dem "Buchstaben" vorstellt.

Eintrag 47 vom 22.05.2008 um 20:47:37
Name:Anon.
Eintrag:Ich glaube ja, zumal das Klirren, von dem das kommende Pfingstfest begleitet sein soll, doch wohl das Klirren von Waffen ist.

Ich habe erst gedacht, der "Buchstabe" sei das alttestamentliche Gesetz, insbesondere der Dekalog. So hat es Adelungs Wörterbuch (Stichworte Buchstab und Gesetz). Müntzer war ja von Haus aus Theologe.
"Nicht immer die Zehn Gebote im Mund führen", das klingt wirklich als sollte man nicht nur reden, sondern handeln, eventuell auch mit Gewalt.
Dazu passt auch die Nennung der sechsten Posaune und die Spekulationen über die Konjunktion von Mars und Saturn, die das Erscheinen eines neuen Messias ankündigt (S. 30, Fischer-Taschenbuch). Auch Hans Böhm, der Pauker von Niklashausen, an den sich Grünewald erinnert, hat sich ja gegen die kath. Kirche gestellt und ein neues Reich Gottes geplant, in dem es den "einfachen Leuten" besser gehen sollte.

Die sechste Posaune ist sicherlich die sechste Posaune der Johannes-Apokalypse (Offb 9, 13 ff.). In der modernen Lutherbibel (1984) und auch in der revidierten Elberfelder heißt es in 9, 17-19 "17 Und so sah ich in dieser Erscheinung die Rosse und die darauf saßen: Sie hatten feuerrote und blaue und schwefelgelbe Panzer, und die Häupter der Rosse waren wie die Häupter der Löwen, und aus ihren Mäulern kam Feuer und Rauch und Schwefel. 18 Von diesen drei Plagen wurde getötet der dritte Teil der Menschen, von dem Feuer und Rauch und Schwefel, der aus ihren Mäulern kam. 19 Denn die Kraft der Rosse war in ihrem Maul und in ihren Schwänzen; denn ihre Schwänze waren den Schlangen gleich und hatten Häupter, und mit denen taten sie Schaden." Damit wäre ein gewisser Bezug zum Maul im folgenden Satz in "Nach der Natur".
Andere Übersetzungen, z. B. Luther 1545 und Luther 1912 haben aber dort Mund statt Maul.
Das könnte dann auch bedeuten: Schluss mit den Worten, her mit Feuer, Rauch und Schwert.

Seite:
  1. [Seite 12] Eintrag 107 bis 116
  2. [Seite 11] Eintrag 97 bis 106
  3. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 87 bis 96
  4. [Seite 9] Eintrag 77 bis 86
  5. [Seite 8] Eintrag 67 bis 76
  6. [Seite 7] Eintrag 57 bis 66
  7. [Seite 6] Eintrag 47 bis 56
  8. [Seite 5] Eintrag 37 bis 46
  9. [Seite 4] Eintrag 27 bis 36
  10. [Seite 3] Eintrag 17 bis 26
  11. [Seite 2] Eintrag 7 bis 16
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 6


Ein kostenloses Gästebuch von: http://www.onlex.de