Sebald-Forum

Willkommen!
Welcome!
Start: 4. September 2006


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 12] Eintrag 107 bis 116
  2. [Seite 11] Eintrag 97 bis 106
  3. [Seite 10] Eintrag 87 bis 96
  4. [Seite 9] Eintrag 77 bis 86
  5. [Seite 8] Eintrag 67 bis 76
  6. [Seite 7] Eintrag 57 bis 66
  7. [Seite 6] Eintrag 47 bis 56
  8. [Seite 5] Eintrag 37 bis 46
  9. [Seite 4] Eintrag 27 bis 36
  10. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 17 bis 26
  11. [Seite 2] Eintrag 7 bis 16
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 6
Eintrag 76 vom 07.01.2010 um 11:07:08
Name:Peter Oberschelp
Herkunft:Bonn
Homepage:http://peteroberschelp.blogspot.com/
Eintrag:Oder, vielleicht etwas arg hintergründig: Fällt der Verdacht vielleicht auf Telemach-Selysses, der ja in die Romana nicht weniger verliebt war? Wahrscheinlicher noch, daß erst der erwachsene Dichter den Gracchus, verkleidet als Hans Schlag, literarisch zum Tode erlöst hat. War Gracchus die offene Wunde der Menschheit, die bislang ihren Tod verhindert hat?

Gruß
Peter O.

Eintrag 75 vom 05.01.2010 um 15:39:36
Name:Christian W.
Herkunft:Welt
Homepage:http://www.wgsebald.de
Eintrag:Hallo Ute,

sind nicht die anderen Bauern und Holzknechte von der Engelwirtschaft verdächtiger? Der Sallaba hat wohl ein Motiv, aber läßt seine Aggressionen doch eher an Sachen (statt am Menschen) aus? Ein spannender Krimi in jedem Fall!

Grüße

Christian W.

Eintrag 74 vom 05.01.2010 um 01:32:18
Name:Ute
Herkunft:Europa
Eintrag:Lieber Oberschelp,
lieber Wirth,

Schwindel.Gefühle bekommt der Leser des merckwürdigen Faktums der Liebe, die ihr Ende immer in einer besonders unguten Zeit des Krimiautors und im Mord am Nebenbuhler findet:
Zerstört der Erzähler so seine Illusion von der Liebe, wie der Engelwirt Sallaba, rasend vor Eifersucht, nachdem er erfahren von Romanas Beischlaf unter dem Sternbild des Jägers mit dem toten Jäger vom Gardasee, gebürtig aus Koßgarten am Neckar, die Einrichtung seiner Wirtschaft total zerlegt und den Jäger im Tobel zu Tode stößt?
Stendhal, stets unglücklich verliebt, Bordellstammgast, der Autor, suizidal mit Herbeck durch Klosterneuburg, dann allein durch Verona streifend, pubertär Romana nachsteigend, Dr. K. und Felice und und und ... wie sie denn alle heißen die geträumten sündhaft Geliebten, die Verlobten, sie alle rufen Salome, komm bring ihn herein den Kopf, vom Bader Köpf abgeschnitten, auf silbernem Tablett!
Und moralisch mordet die Gruppe Ludwig: schwule Priester und Huren.
Jeder Buchseite strotzt von erotischen Abartigkeiten, psychiatrischer Diagnose und - falls nicht unheilbar -
dringender Therapie bedürftig.
Ihre - dennoch - treue Sebaldianerin Ute.
Die website ist super!
PS
Der beste Psycho-Krimi, den es gibt ...

Eintrag 73 vom 03.10.2009 um 22:26:33
Name:BLH
Herkunft:Deutschland (ursprünglich UK)
Eintrag:Ich war besonders erfreut, eine solche Seite über Max Sebald zu finden. Ich habe selbst Deutsche Literatur in Norwich studiert und dürfte Max Sebald als Professor kennenlernen.
Falls ein Projekt zur Übersetzung dieser Webseite ins Leben gerufen wird, könnte ich als 'native speaker' eventuell behilflich sein.
Viele Grüße
Eine der echten Ausgewanderten

Eintrag 72 vom 17.09.2009 um 14:52:31
Name:Hagenberg
Eintrag:Dear Mr. Wirth

I want to sincerely compliment you on your Max Sebald site. It's an astonishingly complete and beautiful guide to Sebalds world. Reading about Grünewald in 'After Nature' would be almost impossible without the fine visuals in the site. I do hope that someday someone will complete the site with an English language version.

Sincerely yours,

Henk Hagenberg

PS
In regard to an English version of your site, have you contacted the British Centre for Literary Translation, Sebalds initiative at the University of East Anglia? They may be interested in assisting you.

Please let me know their response.



Eintrag 71 vom 20.07.2009 um 18:31:58
Name:Christoph Eggers
Herkunft:Deutschland
Homepage:http://ce-fotografie.de
Eintrag:Da ich momentan eine Magisterarbeit mit dem Thema "Das Dunkel durchdringen, das uns umgibt - Die Fotografie im Werk des W.G. Sebald" schreibe und von Ihrer genialen Seite schon einige Male profitieren konnte versuche ich nun etwas zurückzugeben :-)

unumgänglich aber in Deutschland weitgehend unbekannt:
- "Searching for Sebald - Photography after W.G. Sebald" Hg. von Lise Patt. Los Angeles 2007 (600 grandiose Seiten)
- und noch eine spannende Internetseite: http://www.nzz.ch/2001/05/07/fe/article77D96.html

Ich hoffe ich konnte Neues beisteuern.
Gruss Christoph

Eintrag 70 vom 18.06.2009 um 21:41:25
Name:Leser aus
Herkunft:Schweiz
Eintrag:schreibt:
Gegenwärtig hänge ich am Magneten des Gedichts
'BLESTON' [Über das Land und das Wasser],
in dem mir der Vers
'Derjogt – mit opgekilte schottns'
(in IV Lingua Mortua) die grössten Rätsel aufgibt

Kann ihm jemand helfen?

Christian W.

Eintrag 69 vom 24.05.2009 um 18:20:19
Name:Wirth
Homepage:http://www.wgsebald.de
Eintrag:Lieber Dietrich (Eintrag 68),
offensichtlich ist Dir die Vorbemerkung zum Lexikon fiktiver Namen entgangen!
Dennoch Dank und Grüße
Christian

Eintrag 68 vom 27.03.2009 um 18:57:20
Name:Dietrich
Herkunft:D
Eintrag:Eine Seite, die von wirklicher Begeisterung für W.G. Sebald zeugt. Zugleich aber in ihrer "deutschen Gründlichkeit" auch eine Gefahr für die Sebald-Lektüre, bei der z.B. das Verschwimmen von Authentizität und Fiktion zum ästhetischen Prinzip gehört. Hier aber wird mit großem Fleiß daran gearbeitet, beides zu entmischen.

Eintrag 67 vom 22.01.2009 um 00:19:27
Name:Michael
Herkunft:oy-mittelberg
Homepage:http://www.mklaner.de
Eintrag: -- hallo, christian

bin heute mit gigantischer begeisterung auf deine internetseite gestoßen und werde noch oft darauf zurückkommen müssen/dürfen - ein fundus wie für mich geschaffen.

ich wohne in der nähe von wertach (W. - sagt sebald) und habe letztens durch zufall einige stelen vom sebaldweg entdeckt ... seitdem lässt er mich nicht mehr in ruhe. erst hab ich mir seine gedichte gekauft, die ich mir langsam zu gemüte führe, dann habe ich zeichnungen gemacht zum sebaldsweg, in die hinein ich zitate aus schwindel.gefühle gschrieben habe. dieses buch hab ich mir als nächstes bestellt, es kommt demnächst.
...
ich freue mich über diese schöne seite, werde mich noch näher mit tripp befassen, und lese demnächst das buch von gerhard köpf über sebald.

hoffe für dich und deine seite weiterhin viel resonanz, viel ansprache und weiter gute ideen.

ps.
zwei meiner sebald-zeichnungen kannst du anschauen auf meiner website, wenn du auf <zeichnungen> klickst. weitere werden sicherlich folgen.

schönen gruß

michael.

Seite:
  1. [Seite 12] Eintrag 107 bis 116
  2. [Seite 11] Eintrag 97 bis 106
  3. [Seite 10] Eintrag 87 bis 96
  4. [Seite 9] Eintrag 77 bis 86
  5. [Seite 8] Eintrag 67 bis 76
  6. [Seite 7] Eintrag 57 bis 66
  7. [Seite 6] Eintrag 47 bis 56
  8. [Seite 5] Eintrag 37 bis 46
  9. [Seite 4] Eintrag 27 bis 36
  10. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 17 bis 26
  11. [Seite 2] Eintrag 7 bis 16
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 6


Ein kostenloses Gästebuch von: http://www.onlex.de