Gästebuch von DL7AHW

Herzlich Willkommen in meinem Gästebuch


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 3] Eintrag 23 bis 42
  2. [Seite 2] Eintrag 3 bis 22
  3. [Seite 1] Eintrag 1 bis 2
Eintrag 42 vom 03.04.2024 um 18:37:39
Name:Ingo
Herkunft:Regensburg / JN69CB
Homepage:http://dc1rim.de
Eintrag:Servus Arthur,habe Sie heute 03.04.24 ca .13 Uhr auf 40m gehört.Ihre Homepage ist sehr informativ. Im Moment eine Magneticloop für 20,40,80m,1,50m-Radius! Für 80m,Festkondensator (Plattenkondensator) parallel zum Drehkondensator geschaltet..Ankoppelsschleife-Koaxkabel 1:1 Balun mit Linearmotor an die Loop heran-weggeführt.Drehkondensator (Eigenbau) mit 12 V Motor-Getriebeübersetzung.Feinabstimmung Spannung 12V auf 8V. Drehkondensator hat Anschlag Links-Rechts.Zwei Mikroschalter gegen Überdrehen.12adrige Steuerleitung 10m.Umgebautes Netzteil mehrere Schalter. Schrittmotoren-Steuerung No. Bei Schäden, Störung so einfach wie möglich.Berücksichtigt Gewicht , Stabilität, Witterung,Materialkosten!Wer Baut, muss auch Messen.Bewertung QSO,Freundlich ,Sachlich,kompetent,hilfsbereit super!Soviel an Wissen, keine Überheblichkeit,Arroganz!Jetzt nehme ich mir Zeit für ihre Homepage!Alles Gute ihnen und Familie.Viele Grüße aus Regensburg.Ingo/DC1RIM Ps.Text gekürzt jesses 1300 Zeichen zu viel :-)

Eintrag 41 vom 08.02.2024 um 01:38:15
Name:Arthur
Herkunft:Berlin-Lichtenrade
Homepage: http://dl7ahw.bplaced.net/dl7ahw/
Eintrag:Hallo lieber Josh,
da meine Antennen für 40 bis 10 Meterband NUR 6 cm aus dem PL Kunststoff heraus schauen (Länge etwa 8 cm) und 5 cm Durchmesser haben, sind die AXE-Spraydosen genau passend. In ein graues PL Rohr Abwasserrohr mit 5 cm Durchmesser passen diese genau 'rein. Rohr sollte auf beiden Seiten etwas dicker sein als Übergänge 10cm lang. Unten dann für den PL Anschluss einen Deckel dazu aufsetzen.
Viel Spaß bei experimentieren und super Empfang und Sendeleistung dieser Antennen. Der Dosenboden ist also oben. Hier eine Teleskope Antenne anbauen mit etwa 50 cm Länge zum Abstimmen der Resonanzfrequenz. Siehe Bilder QRZ.com und auf meiner Homepage. Für Fragen bin ich immer bereit. Für 80 Meterband Dose etwa 20cm lang mit 7,5cm Durchmesser. Pl Rohr dann auch 7,5cm Durchmesser.
Eine Metallkugel mit 15cm Durchmesser tut es auch sehr gut.


73 de DL7AHW

Arthur

Eintrag 40 vom 07.02.2024 um 12:33:22
Name:Werner joshua
Herkunft:Berlin
Eintrag:Hallo lieber arthur
Hier noch eine kleine Ergänzung zu meinem Gästebuch Eintrag..
Zuerst einmal möchte ich betonen das ich immer wieder entzückt bin,das wir elektromagnetische wellen nutzen können, hi.
Gott sei Dank gibt es Vorreiter wie dich,so das ich mich ins gemachte Nest setzen kann,hi,
Wenn ich wieder in berlin bin genauer gesagt im Prenzlauer Berg werde ich als erstes die umliegenden Coiffeure um ihre Spraydosen erleichtern,hi.
Ich bin zwar technisch nicht so versiert, aber ich baue doch lieber meine antennen selbst,als mein Geld für überteuerten Kram rauszuwerfen
In diesem Sinne
Danke für deine Ideen
73 DM7JO

Eintrag 39 vom 07.12.2023 um 16:35:02
Name:Arthur
Herkunft:Berlin
Eintrag:Hallo Wolfgang,
der Ringkern sollte ein AL von >1500 haben. DARC bietet im Shop so etwas an. Er sollte bis 50 MHz arbeiten. Zwei Aufgaben: gute Sperrung wenn Ströme gleiclphasig sind und gutem Durchlauf bei ungleichen Strömen. Etwa 12 Windunge gewickelter Kupferlackdraht bis 1,3 mm Durchmesser umwickeln.

Der Abstand Spule zum einen Teil der Kapazität (Dose) 1-3 cm. Zuleitung von "Spule" zur Stromgleichlaufsperre Lambda/4 * 0,66

Dann etwa 2 - X m zum TRX.

Viel Spaß beim Experimentieren.

73 de DL7AHW

Arthur


Eintrag 38 vom 06.12.2023 um 22:49:18
Name:Wolfgang
Herkunft:Rheda-Wiedenbrück
Eintrag:Hallo ich möchte mir auch einige Dosenantennen bauen..Ich habe 2 Fragen. Nach was für einen Ringkern muß ich suchen hat jemand eine genaue Bezeichnung dafür und wie weit soll die Dose von der Spule entfernt sein. Danke im voraus

Eintrag 37 vom 02.12.2023 um 03:06:06
Name:Arthur
Herkunft:Berlin Lichtenrade
Eintrag:Hallo lieber Edgar,
schön dass Du Dich für meine kapazitive Antenne interessierst.

Betriebshöhe liegt bei etwa 2,3 m - das reicht immer aus, um gute Betriebsergebnisse auf 15m zu erzielen.
Die Stehwelle MUSS im Resonanzpunkt 1,0 sein - ansonsten ist was nicht in Ordnung. Bandbreite über das gesamte 15m Band!

Das Kunststoffrohr darf natürlich nicht leitend sein! Die Antenne sollte 5cm Durchmesser haben und eine kleine Teleskopantenne zur genauen Bestimmung der Frequenz.
Diese wird oben in den Deckel der Dose eingelötet ( AXE Spraydose).
Der Ringkern MUSS ein AL größer 2000 haben und bis 50 MHz funktionieren.
Etwa 12 Windungen VERDRILLTE Kupferlackleitung damit bewickeln. KEIN KOAXKABE!
Bitte an diese Angaben halten. Strahlerlänge dann eingebaut 6cm (8cm gesamte Länge) in ein 5cm HT Rohr einstecken.

DOSE NICHT ZU GROSS
MACHEN! Max 15cm!!

Berechnung der Spule 21,500 MHz

Dann viel Glück beim Bauen dieser hervorragenden Antenne.


73 de DL7AHW

Arthur

Eintrag 36 vom 01.12.2023 um 12:31:37
Name:Edgar Seis
Eintrag:Hallo Arthur,
Ich mache derzeit Versuche mit einer Dosenantenne für 15m welche auf ein Kunststoffrohr gesteckt auf den Balkon (an der Balkonbrüstung) steht.
Der Balkon befindet sich im 2. Stock von einem großen Wohnhaus. Er ist innen liegend, also bündig mit der Hauswand.
Die Verzögerungsleitung (2,35m) hat guten Kontakt zum Betonfußboden vom Balkon. Stehwellenverhältnis ist kleiner als 1,5
Sendeversuche mit 100Watt CW ergeben gute Rapporte durch das RBN-Netzwerk.
Nun die Dosenantenne mittels Glasfiebermast 3 m von der Hauswand weg, um zu sehen, ob ich dadurch noch bessere Werte durch das RBN-Netzwerk bekomme.
Das Problem ist, das nun die Verzögergsleitung (2,35m) mit Gleichlaufstromsperre frei in der Luft hängt und keinen Kontakt mehr zu dem Betonfußboden vom Balkon hat. Das Stehwellenverhältnis bekomme ich nicht unter 2.
Hast du einen Vorschlag für mich, wie ich bei dieser Version wieder ein akzeptables Stehwellenverhältnis erreichen kann.
73 de DJ0RE
Edgar

Eintrag 35 vom 10.08.2023 um 16:15:00
Name:Arthur
Eintrag:Hallo Edgar,
bei 80m Band 75mm Durchmesser und 220 mm lang und für alle anderen Bänder 50mm Durchmesser und Länge 100 mm Länge (AXE Dose). Bei 40 Meterband kann eine 150mm Länge auch gut dienen. Dann passt die Antenne genau in ein graues HT Rohr (Bauhaus) evtl. ohne Verkleben. Wichtig ist der richtige Ringkern. Bis 50 MHz und AL größer 1500 (2000).

73 de DL7AHW

Arthur

Eintrag 34 vom 10.08.2023 um 12:08:29
Name:Edgar Seis (DJ0RE)
Eintrag:Hallo Arthur
Eine technische Frage zu deinen Dosenantennen.
Was ist für die Kapazität besser ?
Kurzes Rohr mit 53mm Durchmesser oder längeres Rohr mit 25mm Durchmesser bei gleicher Kapazität

73 Edgar

Eintrag 33 vom 31.07.2023 um 20:46:16
Name:Carlos Erwin Wenzel
Eintrag:Hello Artù.
Last night I read your article about the end fed wire antennas length.
( http://dl7ahw.bplaced.net /dl7ahw/KW_sinus04.exe) .
this morning I realize we have the same last name "Wenzel".
Are we cousins?? Smiley: *onlex20* .
At least we are Ham colleges Smiley: *onlex24*
73 hope to hear you on air...

Eintrag 32 vom 25.07.2023 um 14:13:06
Name:Arthur
Eintrag:Hallo Stephan, ja ich werde versuchen bei der IBM Runde auf 3,645 Mhz parallel zur Runde auf SP ein zu steigen. Helga wird es auch versuchen. Also dann bis Donnerstag.

73 de DL7AHW

Arthur

Eintrag 31 vom 25.07.2023 um 09:01:34
Name:Stephan Jehring
Herkunft:Bayreuth
Homepage:https://www.qrz.com/db/DL1NCN
Eintrag:Hallo Arthur,
vielen Dank für das nette QSO gestern auf DMR! Deine Homepage ist wirklich hochinteressant, insbes. Deine Antennenprojekte begeistern mich sehr. Hoffe, wir hören uns bald mal wieder, ggfs im "GermanNet" am Donnerstagabend auf DB0SP. vy 73 de Stephan
DL1NCN

Eintrag 30 vom 23.07.2023 um 12:51:02
Name:Arthur Wenzel
Herkunft:Berlin
Eintrag:Ja prima Michael, war auch schon auf Deinem Eintrag bei QRZ.com.
Schönes Wetter heute in Berlin und ich werde auch gleich auf dem 40 Meterband QRV sein.

Grüße aus Berlin

73 de DL7AHW

Arthur

Eintrag 29 vom 22.07.2023 um 08:36:09
Name:Michael Franz
Herkunft:Grevenbroich
Homepage:https://Schwarzzeltfunker.net
Eintrag:Morgen Artur,
Dankeschön für das nette QSO via DMR auf der international deutschsprachigen Pfadfinder ⚜️ TG 90710.
War ein sehr schönes QSO während meiner alltäglichen Morgenwanderung.

Freue mich auf das nächste mal

73 de DB1MV Michael

Eintrag 28 vom 12.11.2021 um 00:55:39
Name:Arthur
Herkunft:Berlin
Homepage:http://www.dl7ahw.darc.de
Eintrag:Liebe Funkfreunde,
meine bekannten Grafiken von Drahtantennen habe ich bearbeitet. Viele messen und wissen nicht WAS SIE MESSEN hi hi hi. Um eine Antennen zu bauen benötigt man 2 Drähte (Dipole). Die Blindanteile sind NICHT ELIMINIERT! Bei 2 Drähten die Impedanzen addieren!

Bitte die Beschreibung noch einmal durch lesen.

73 de DL7AHW Smiley: *onlex20*

Arthur

Eintrag 27 vom 28.09.2021 um 00:49:06
Name:Arthur DL7AHW
Herkunft:Berlin
Homepage:http://www.dl7ahw.darc.de/
Eintrag:Hallo Matthias,
danke für Dein Schreiben . Ja die kleinen Antennen spielen sehr gut und sind bis 500/750 Watt belastbar. Also für ein Boot 'ne tolle Sache.
Ganz wichtig ist die Stromgleichlaufsperre...! Der Ringkern sollte ein AL vom >2000 haben. Dann reichen auch 10-14 Windungen vom verdrillten CU-Lack Draht. Mein Kerne haben ein AL vom >4000 ! Leider gibt es diese Ringkerne nicht mehr zu kaufen. Ist der AL Wert zu klein, dann wird es schwer ein SWR in Resonanz von 1,0 zu bekommen. NUR verdrillten Lack Draht verwenden (siehe Fotos) Dann weiterhin viel Spaß mit diesen tollen Antennen. 80 Meter sollte 5m hoch sein hi hi. Alles anderen Bänder etwa 2,5 Meter Höhe. Das reicht immer aus.

73 de DL7AHW

Arthur

Eintrag 26 vom 27.09.2021 um 15:46:06
Name:Matthias
Herkunft:Hannover DB6OC
Eintrag:Hallo Arthur,
Danke für Deine Web-Seite mit der Dosenantenne.
Wie schön dass sie so Platzsparend ist. Das ist genau das was ich für mein Boot gesucht habe. Letztes Jahr habe ich die Antenne nachgebaut für 80, 40 und 20m Band.
Auf 40 habe ich sie Ausprobiert bei Dir auf der Havel, bei Potsdam mit 20 Watt. Sie steht auf einen kleinen Schiebemast, in 5 m Höhe über Wasser.
Dabei habe ich auch mit Andy HB9CVQ gesprochen, ich 5+7 in HB.
Andy hat sich die Sache über qrz.com bei mir angesehen und hat mir gleich die Technik beschrieben. Er ist auch so ein Spezialist wie Du.
Später werde ich noch eine kl. Endstufe nachschalten, ich denke so an 100 Watt das sollte reichen für KW.
Danke für die Idee, KW mit kl.Antennen.
Auf Sat geht ja immer. Hi hi

73 und bleib Gesund.

Matthias DB6OC Smiley: *onlex28*

Eintrag 25 vom 27.12.2020 um 16:52:45
Name:Arthur
Herkunft:Berlin
Homepage:http://www.dl7ahw.darc.de/
Eintrag:Hallo Michel,
danke für Deinen Eintrag in mein Gästebuch. Ich nutze die kleinen Antennen immer unterwegs ohne viel Aufbauarbeit. Viel Spaß Damit.

Bei 80m etwa 5 m hoch aufbauen.

Wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021 auch an alle anderen Amateurfunker.

73 de DL7AHW

Arthur

Eintrag 24 vom 27.12.2020 um 15:18:50
Name:Michel
Herkunft:Schweiz
Eintrag:Hallo Arthur, ich habe einige Antennen gebaut, mit gutem Resultat. Auch als Empfangsantenne für ein einzelnes Band zeigt hohe Selektivität.

Ich wünsche Dir für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit, bleib gesund.

Liebe Grüsse aus der Schweiz, Michel

Eintrag 23 vom 09.10.2020 um 15:12:07
Name:Arthur
Herkunft:Berlin
Homepage:http://www.dl7ahw.darc.de/
Eintrag:Hallo Walter
und danke für Deinen Eintrag über diese Antenne.
Wenn ich sie benutze, dann als kapazitve Antenne. Die Wirkung ist gut. Also anstelle der "Dose" diese Antennen einstellen und benutzen. Geht prima, denn dadurch brauchst Du kein Gegengewicht bzw. 2, abgestimmte Antenne.
Einfach mal ausprobieren.

73 de DL7AHW

Arthur

Seite:
  1. [Seite 3] Eintrag 23 bis 42
  2. [Seite 2] Eintrag 3 bis 22
  3. [Seite 1] Eintrag 1 bis 2


Ladezeit: 0.00251 Sekunden
Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de (Datenschutz)