Adler-News


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 5] Eintrag 70 bis 89
  2. [Seite 4] Eintrag 50 bis 69
  3. [Seite 3] Eintrag 30 bis 49
  4. [Seite 2] Eintrag 10 bis 29
  5. [Seite 1] Eintrag 1 bis 9
Eintrag 89 vom 22.10.2017 um 20:39:53
Eintrag:Spieltag 11 Kreisliga B2 WW/S - 22/10/2017
SV Adler Derschen - SV Betzdorf-Bruche.................. 3:0 (1:0)

Torfolge:
1:0 --> Dominic Jung (20.)
2:0 --> Leander Orsowa (81.)
3:0 --> Sebastian Schneider (90.+3)

Zuschauer: 55

Verdienter Sieg auf überschaubaren Niveau....

Es war kein fußballerischer Leckerbissen, den die Zuschauer in Derschen, bei regnerischen Wetter, geboten bekamen.
Viele Fehlpässe auf beiden Seiten prägten das Spiel.
Trotzdem ging der Adler nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung:
Spielertrainer Sebastian Cappi hatte, nach der ersten guten, aber vergebenen Chance des SV A, gut nachgesetzt und grätschte den Ball zu Dominic Jung, welcher problemlos zum 1:0 einnetzen konnte.
Der Treffer lag nicht wirklich in der Luft und auch danach passierte nicht wirklich viel, in Sachen Torchancen und Spielqualität.
Dass der Sieg der Adler, auch in der Höhe von 3:0, letztendlich doch verdient war, lag ganz einfach daran,
dass sich Derschen, immer noch auf überschaubaren, aber trotzdem verbesserten Niveau, immer mehr steigern konnte.
Die Torgelegenheiten häuften sich, Bruche hatte nur noch wenig entgegenzusetzen.
Leander Orsowa machte in der 81´ten den Deckel drauf, Sebastian Schneider sorgte in der großzügigen Nachspielzeit (6 Minuten) für den Endstand.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171022Bruche.jpg

Eintrag 88 vom 22.10.2017 um 20:18:11
Eintrag:Spieltag 10 Kreisliga B2 WW/S - 15/10/2017
SG Mittelhof - SV Adler Derschen.................. 1:4 (0:3)

Torfolge:
0:1 --> Niklas Rosenkranz (13.)
0:2 --> Dominic Jung (15.)
0:3 --> Dominic Jung (20.)
1:3 --> Mittelhof (76.)
1:4 --> Sascha Löb (90.+4)

Zuschauer: 70

kurzer Prozess im Spiel bei der SG Mittlelhof....

Dem Adler reichte eine geniale halbe Stunde, um gegen die SG Mittelhof uneinholbar in Führung zu gehen.
Danach ruhte man sich ein wenig auf den Lorbeeren aus und ließ die Zügel etwas schleifen.
Nach dem Ehrentreffer der SG, eine viertel Stunde vor Spielende, stellte Sascha Löb, in der Nachspielzeit, den alten Abstand wieder her - ein ungefährdeter Sieg der Adler.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171015Mittelhof.jpg

Eintrag 87 vom 08.10.2017 um 20:07:25
Eintrag:Spieltag 9 Kreisliga B2 WW/S - 08/10/2017
SV Adler Derschen - SG Ingelbach.................. 4:0 (3:0)

Torfolge:
1:0 --> Sebastian Cappi (5.)
2:0 --> Niklas Rosenkranz (24.)
3:0 --> Sebastian Cappi (45.)
4:0 --> Jens Otterbach (87.)

Zuschauer: 50

Überzeugender Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Ingelbach....

Es waren gerade einmal 3 Minuten gespielt, als Adler-Keeper Rupp sein ganzes Können zeigte und einen flachen Schuss der SG Ingelbach, aus seinem rechten Toreck fischte....
.... es sollte allerdings die einzige gute Torchance der Kombinierten sein, denn in der Folge zeigte der Adler ganz klar, wer Herr im Hause ist.
Nach der frühen Führung, durch Spielertrainer Cappi, waren mehrer gute Einschussmöglichkeiten vorhanden, der Adler überzeugte auf ganzer Ebene.
Die Tore von Niklas Rosenkranz und erneut Cappi, welcher beim 3:0 den Ball als Letzter so abfälschte, dass er im gegnerischen Tor landete, waren die logische Konsequenz, für die hochverdiente Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel ein wenig.
Der SVA überzeugte zwar weiterhin mit sehr sehenswerten Ballstafetten, die ausgehende Torgefahr war allerdings nicht mehr so präsent, wie in der ersten Halbzeit.
Ingelbach war etwas mehr im Spiel, als es zuvor der Fall war, konnte die Adlerdefensive dabei aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen.
Kurz vor Ende der Partie sorgte Jens Otterbach mit dem vierten Tor der Adler für den Endstand und schraubte damit das Ergebnis in die Höhe, welchen den Leistungsstand der beiden Teams, an diesem Tag, perfekt widerspiegelte.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171008Ingelbach.jpg

Eintrag 86 vom 01.10.2017 um 21:38:53
Eintrag:Spieltag 8 Kreisliga B2 WW/S - 22/09/2017
TuS Germania Bitzen - SV Adler Derschen.................. 0:1 (0:1)

Torfolge:
1:0 --> Norman Dohndorf (36.)

Zuschauer: 70

Der SV Adler gewinnt zum ersten mal in Bitzen...

Ein Remis (2:2 - Saison 2004/05) und vier Niederlagen (4:2 - 06/07, 3:1 - 07/08, 2:0 - 11/12, 4:3 - 14/15)
war die bisherige Bilanz der Adler, auf der Kaufmannshalde in Bitzen.
In den ersten 20 Minuten deutete vieles darauf hin, dass diese Negativserie auch weiterhin Bestand haben würde.
Den Adlern fehlte der berühmte "Zugriff aufs Spiel", der TuS startete besser und konnte sich zwei hochkarätige Chancen erspielen.
Trotzdem ging der SVA in der 36. Minute, durch eine Chance aus dem Nichts, in Führung.
Norman Dohndorf zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern in den rechten Torwinkel der Gastgeber.
Die erste große Torchance der Adler hatte, kurz vor dem Pausenpfiff, Sebastian Cappi, als er von Jens Otterbach bedient wurde, aber nicht verwerten konnte.
Nach dem Wechsel hatte Bitzen eine Drangphase, wirklich heikel wurde es aber nicht, weil es den Torchancen an Qualität fehlte.
Der SV Adler blieb durch Konterfußball, Kampf und Leidenschaft gefährlich.
Da weder auf der einen, noch auf der anderen Seite, Zählbares heraussprang, blieb es bei dem "goldenen Tor" von Dohndorf und dem ersten Sieg der Adler auf der Kaufmannshalde in Bitzen.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170929Bitzen.jpg

Eintrag 85 vom 25.09.2017 um 21:58:47
Eintrag:Spieltag 7 Kreisliga B2 WW/S - 22/09/2017
SV Adler Derschen - VfB Wissen II.................. 4:1 (1:0)

Torfolge:
1:0 --> Artur Heidebrecht (22.)
2:0 --> Manuel Meyer (48.)
2:1 --> VfB Wissen (54.)
3:1 --> Niklas Rosenkranz (56.)
4:1 --> Artur Heidebrecht (73.)

Zuschauer: 45

Einseitiges Spiel in Derschen....

Die Kräfteverhältnisse waren über die gesamten 90 Minuten klar verteilt, der Adler war der Reserve des VfB in allen Belangen überlegen.
Nach einer eher unspektakulären ersten Halbzeit drehte der Adler auf:
Nach dem 2:0 durch Manuel Meyer spielte der SVA teilweise "Katz und Maus" mit dem Gegner, der Anschlusstreffer von Wissen kam irgendwie aus dem Nichts.
Gut für Derschen, dass Niklas Rosenkranz postwendend wieder für den alten Abstand sorgte:
Es war ein kurioses Tor, weil Rosenkranz mit seinem schwachen linken Fuß den Ball soeben noch erwischte und dieser an Torwart, Abwehr und linken Torpfosten vorbei, ins Wissener Tor trudelte.
Spektakulär auch das 4:1 von Artur Heidebrecht, welcher bereits für die Halbzeitführung gesorgt hatte:
Sein Flachschuss aus ca. 16 Metern kam genau auf den Torwart, der den Ball allerdings nicht unter sich begraben konnte, sondern irgendwie hinten, am Popo, wieder raus kam.
Auch im Nachfassen konnte er nicht verhindern, dass der Ball im Zeitlupentempo die Torlinie passierte.
Es gab noch viele weitere, gute Torchancen, welche allerdings zu nichts Zählbaren führten.
So stand unterm Strich das 4:1, welches eigentlich zu niedrig ausgefallen war, aber natürlich trotzdem für die maximale Punktausbeute von 3 sorgte.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170924Wissen.jpg

Eintrag 84 vom 17.09.2017 um 20:50:07
Eintrag:Spieltag 6 Kreisliga B2 WW/S - 17/09/2017
SV Adler Niederfischbach - SV Adler Derschen.................. 1:1 (0:0)

Torfolge:
1:0 --> Niederfischbach (50.)
1:1 --> Sebastian Schneider (83.)

Zuschauer: 40

Remis im Duell der Adler....

Freude über den späten Ausgleich, oder Ärger über einen verpassten 3èr?
Diese Frage war heute sehr schwer zu beantworten, wahrscheinlich überwiegte der Ärger.
Derschen zeigte mal wieder sehr guten Fußball, ohne die allgegenwärtige Krankheit besiegen zu können: Man kam mal wieder viel zu selten zu guten Torabschlüssen.
Die erste Großchance hatte Niklas Rosenkranz in der 6. Minute auf dem Fuß, als er einen, an Ihm verschuldeten, 11-m am Tor vorbei schob.
Trotzdem war unser Adler auch in der Folge die klar spiel bestimmende Mannschaft.
Niederfischbach beschränkte sich auf Konterfußball und ging in der 50. Minute sogar mit 1:0 in Führung.
Ein Lattentreffer und ein Lupfer, welcher ganz knapp daneben ging, verhinderten danach sogar Schlimmeres.
Der Schuss hätte also auch komplett nach hinten gehen können.
Obwohl der SVA weiterhin gefällig arbeite, dauerte es bis zur 83. Minute, als Sebastian Schneider endlich zum ersehnten Ausgleich einnetzten konnte:
Jan Buhl hatte einen Ball, ganz kurz vorm Überqueren der Auslinie, noch flach nach Innen kratzen können, das Spielgerät trudelte auf Torlinienhöhe an Freund und Feind vorbei, (Trainer Cappi verpasste Ihn nur um wenige Millimeter) Letztendlich stand allerdings Schneider goldrichtig und konnte, vom langen Eck aus, knapp neben den Torpfosten am kurzen Eck, zum 1:1 einschieben.
Danach machte Derschen noch nachhaltiger Druck und kam, vor allem in der 5 Minütigen Nachspielzeit noch zu besten Torchancen, von der aber keine mehr verwertet wurde.
Freude oder Ärger - Fragezeichen - schwere Spielanalyse......
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170917Fischbach.jpg

Eintrag 83 vom 10.09.2017 um 20:41:58
Eintrag:Spieltag 5 Kreisliga B2 WW/S - 10/09/2017
SG Fensdorf - SV Adler Derschen.................. 4:1 (3:1)

Torfolge:
1:0 --> Fensdorf (6.)
2:0 --> Fensdorf (30. - 11m.)
3:0 --> Fensdorf (33.)
3:1 --> Dominic Jung (45. +1)
4:1 --> Fensdorf (63.)

Zuschauer: 80

gutes Spiel, viel Ballbesitz - deutliche Niederlage...

Der Adler legte forsch los und tauchte bereits in den ersten Minuten zweimal gefährlich vor dem Gastgebertor auf.
Bereits in der 6. Minute folgte allerdings der erste Rückschlag:
Fensdorf nutzte die erste Kontergelegenheit eiskalt zur 1:0 Führung.
Auch danach machte der Adler das Spiel, Fensdorf blieb aber stets, durch schnellen Konterfußball gefährlich.
In der 30. dann der nächste Rückschlag:
Nach Ballverlust im Spielaufbau war die SG erneut zu schnell für die Adler:
André Lenz konnte den Angriff nur noch per Foulelfmeter stoppen, welcher sicher zur 2:0 Führung verwandelt wurde.
Als dann, nur zwei Minuten später, nach dem selben Schema, das 3:0 für die Gastgeber fiel, zog Trainer Cappi die Reißleine und stellte von Dreier- auf Viererkette um.
Die Umstellung brachte nun auch der Defensive die nötige Sicherheit.
Von Fensdorf kam nur noch wenig, von den Adlern nach wie vor viel, aber kaum Effektives:
Bis vorm Tor wurde gefällig und mit guten Kombinationen gespielt, es kam allerdings kaum zu einem Torabschluss.
Trotzdem konnte der SVA noch vor der Halbzeit auf 3:1 verkürzen:
In der 46´ten kam Manuel Meyer im 16ér zum Kopfball, welchen Dominic Jung, ebenfalls per Kopf, kurz vor der Linie nochmals verlängerte und den Ball ins Tor bugsierte.
Nach der Pause zeigte der Adler, dass er das Spiel noch drehen wollte, Fensdorf wurde defensiv unsicherer.
In der 63. Minute kam dann allerdings die endgültige Entscheidung:
Derschens André Lenz wurde am Spielaufbau per vermeintlichem Stürmerfoul gehindert und gestoppt (es wurden, zumindest von außen, keinerlei "Ballgeräusche", sondern nur "Sohlengeräusche" "gehört"), der Ball ging erneut und postwendend in die andere, falsche Richtung - 4:1 für die SG.
Es war unterm Strich ein verdienter Sieg der SG Fensdorf, aber auch eine bittere Niederlage für die Adler:
Der gute Kombinationsfußball des SV Adler reichte über 90 Meter, der Platz in Gebhardshain misst allerdings etwa 100 Meter - für die fehlenden 10 Meter wären effektive Torabschlüsse von Nöten gewesen, welche die SG über die gesamten 90 Minuten verhindern konnte, bzw. die Adler die entscheidenden Momente nicht finden konnten

An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170910Fensdorf.jpg

Eintrag 82 vom 04.09.2017 um 21:16:01
Eintrag:Spieltag 4 Kreisliga B2 WW/S - 03/09/2017
SV Adler Derschen - Spfr. Schönstein.................. 1:0 (0:0)

Torfolge:
1:0 --> Dominic Jung (90. +2)

Zuschauer: 70

Verdienter "last minute Sieg" der Adler

Der Jubel kannte keine Grenzen, als Dominic Jung den Schönsteiner Torwart umkurvte und eiskalt zum 1:0 für die Adler vollendete.
Ein anhand der Spielminute sehr glücklicher, aber durchaus auch sehr verdienter Sieg.
Der Adler war, in einem guten B-Klassenspiel, über weite Strecken die bessere Mannschaft und brachte die Schönsteiner Defensive immer wieder in Verlegenheit.
Trotzdem konnte Schönsteins Torwart Kevin Wagener einen relativ entspannen Arbeitstag in seinem Kasten verbringen, weil dem Adler die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte.
Die gefährlichste Phase für den Adler waren die ersten 15 Minuten nach der Halbzeit.
Die Sportfreunde bäumten sich auf, beim Adler schien der Spielfluss für kurze Zeit dahin.
Nachdem aber auch hier alle Chancen der Gäste nur heiße Luft waren, nahm der Adler das Heft wieder in die Hand.
Die vermeintlich größte Gelegenheit der Gäste vergab Marcus Meyer.
Kurz vor Ende der regulären Spielzeit sprang Ihm der Ball, beim Verarbeiten im 16èr, aber an den Unterarm - hätte er ihn regelkonform unter Kontrolle bringen können, wäre eventuell ein Problem entstanden...
Der "worst case" bleib dem Adler also erspart, stattdessen erfolgte kurze Zeit später der "best case":
Verdienter, aber fast nicht mehr für möglich gehaltener, Sieg der Adler!
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170903Schoenstein.jpg

Eintrag 81 vom 27.08.2017 um 20:47:43
Eintrag:Spieltag 3 Kreisliga B2 WW/S - 27/08/2017
SG Wallmenroth II - SV Adler Derschen.................. 2:1 (1:0)

Torfolge:
1:0 --> Wallmenroth (38.)
2:0 --> Wallmenroth (79.)
2:1 --> Niklas Rosenkranz (88.)

Zuschauer: 50

Ernüchterung beim dritten Spiel der neuen Saison - Der Adler verliert mit 2:1 Toren beim Aufsteiger aus Wallmenroth

Es hätte der perfekte Saisonstart für den Adler werden können und Anfangs deutete auch vieles darauf hin:
Der Adler nahm das Heft in die Hand, erspielte sich einige nennenswerte Chancen, welche allerdings vergeben wurden, ohne den Keeper der Wallmernrother zu prüfen.
Die erste Chance des Gastgebers konnte SVA-Keeper Rupp im "eins zu eins" entschärfen.
Nach der Anfangsoffensive ging nicht mehr viel, beim SV Adler:
Das Spiel plätscherte vor sich hin - der Adler agierte emotionslos, Wallmenroth setzte Nadelstiche in Sachen lange Bälle und Konter.
In der 38. Minute gelang der SG dann die Führung:
Derschens Sebastian Schneider hatte, in der gegnerischen Hälfte, einen Pressschlag verloren,
SG-Libero Heiko Görög klärte den Ball mit perfekten Langholz auf Lars Ploch, welcher mühelos (aus abseitsverdächtiger Situation) einschieben konnte.
In Halbzeit 2 fehlte dem Adler das gewisse "Etwas", was in den ersten Spielen noch entscheidend war:
Siegeswillen, Kampf und Leidenschaft - es wurde gefällig, aber emotionslos gespielt, der letzte Wille, das Spiel zu drehen, fehlte.
Es kam dann so, wie es in einem solchen Spiel kommen musste:
Wallmenroth nutzte einen der Konter zum 2:0 (Peter Bayer, 79.)
Der Anschlusstreffer von Niklas Rosenkranz, in der 88., kam dann leider zu spät, um dem Spiel noch eine entscheidende Wende zu geben....
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170827Wallmenroth.jpg

Eintrag 80 vom 20.08.2017 um 22:19:26
Eintrag:Spieltag 2 Kreisliga B2 WW/S - 20/08/2017
SV Adler Derschen - SG Malberg II.................. 2:0 (1:0)

Torfolge:
1:0 --> Niklas Rosenkranz (27.)
2:0 --> Artur Heidebrecht (78.)

Zuschauer: 60

Zweites Spiel, zweiter Sieg - Torwart Rupp präsentiert sich in Bestform

Der Adler war in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft, die Gäste aus Malberg hatten jedoch die besseren Torchancen.
Nachdem Keeper Rupp mehrmals gute Chancen der Malberger vereiteln konnte, ging der Adler in der 27. mit 1:0 in Führung:
Leander Orsowa hatte den Ball in die Mitte gebracht, Dominic Jung leitete das runde Leder gekonnt an Niklas Rosenkranz weiter, welcher ungehindert zur Adlerführung einschieben konnte.
Nach der Halbzeit wurden die Malberger immer besser und standen plötzlich auch spielerisch auf Augenhöhe mit dem Adler.
Es war erneut Keeper Rupp, der in den entscheidenden Momenten, immer wieder parat war und die Gäste zum Verzweifeln brachte.
In der 78. Minute sorgte dann Artur Heidebrecht, nach einem perfekt gespielten Konter, für das erlösende 2:0 des SVA.
Danach war die Gegenwehr der SG gebrochen, der SV Adler nahm das Heft wieder in die Hand und konnte die Partie locker zu Ende bringen.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170820Malberg.jpg

Eintrag 79 vom 12.08.2017 um 01:56:13
Eintrag:Spieltag 1 Kreisliga B2 WW/S - 11/08/2017
1.FC Offhausen - SV Adler Derschen.................. 1:3 (0:0)

Torfolge:
0:1 --> Niklas Rosenkranz (48. - 11m)
0:2 --> Kenny Oberheide (86.)
1:2 --> Offhausen (90. - 11m)
1:3 --> Kenny Oberheide (90.+4)

Zuschauer: 70

Wichtiger und verdienter Dreier für den SV Adler, im ersten Spiel der Saison 2017/18!

Die Gegebenheiten waren alles andere als gut, als der SV Adler zum ersten Saisonspiel, in der Köppelarena, antreten musste.
Trainer Cappi hatte viele Absagen und Ausfälle zu beklagen und auch das Wetter spielte im Westerwälder Hochsommer nicht wirklich mit:
Wegen Dauerregen und den dadurch sehr schwer bespielbaren Platz konnte man, schon im Vorfeld des Spieles, keine fußballerischen "Leckerbissen" erwarten.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten, kam der Adler jedoch schnell ins Spiel.
Offhausen konnte zwar, in den ersten 20 Minuten, die besseren Torchancen verbuchen, weil sich das neuformierte Adler-System, mit Dreierkette, noch etwas anfällig zeigte. In der Folge übernahm der Adler aber immer mehr das Kommando.
Nach dem Null zu Null Halbzeitstand musste allerdings eine Standardsituation für die Führung der Adler herhalten:
Bei einem, von Niklas Rosenkranz getretenen Freistoß, nahm ein "Mauermann" des 1.FC die Hand zu Hilfe - den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Rosenkranz sicher zum 1:0.
Obwohl der Alder den Gegner danach mehr oder weniger an "die Wand" spielen konnte, fiel das erlösende 0:2 erst kurz vor Ende der Begegnung:
In der 86. wurde der eingewechselte Kenny Oberheide perfekt bedient und sorgte für das 2:0 der Adler.
Trotzdem wurde es in der Schlussminute nochmals eng, weil Offhausens Flader einen Handelfmeter zum Anschlusstreffer verwandeln konnte.
Kenny Oberheide bremste aber wenige Minuten später die Euphorie, indem er mit seinem zweiten Treffer zum verdienten 3:1 Sieg einloggte!



An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170811Offhausen

Eintrag 78 vom 09.08.2016 um 00:17:30
Eintrag:Spieltag 25 Kreisliga B1 WW/S - 14/05/2016
SG Westerburg II - SV Adler Derschen.................. 1:5 (0:2)

Der Spielbericht vom letzten Spiel der Saison 2015/16 war bisher leider vergessen worden und wird daher, kurz vor Beginn der Spielzeit 2016/17, nachgeliefert...

Es ging für beide Mannschaften um NICHTS mehr, weil für die Adler bereits der fünfte und für Westerburg der neunte Platz der Abschlusstabelle zementiert war.

Trotzdem positiv, dass es der Adler schaffte, eine der besten Saisonleistungen abzurufen.

Man ließ dem Gegner nicht den Hauch einer Chance und dominierte die Partie von der ersten bis zur letzten Minute.
Einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig.

Da die Westerburger die Saison zu diesem Zeitpunkt offensichtlich schon abgehakt hatten und sich sehr schwach präsentierten, konnte man an diesem Tag durchaus von einem Klassenunterschied sprechen.

Torfolge:
0:1 --> Patrick Kessler (13.)
0:2 --> Niklas Rosenkranz (22.)
0:3 --> Niklas Rosenkranz (50.)
0:4 --> Manuel Meyer (67.)
0:5 --> Sebastian Cappi (78.)
1.5 --> Westerburg (88.)

Zuschauer: 90



An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20160514Westerburg.jpg

Eintrag 77 vom 09.05.2016 um 21:29:24
Eintrag:Spieltag 24 Kreisliga B1 WW/S - 05/05/2016
SV Adler Derschen - SG Herschbach.................. 1:1 (0:0)

leistungsgerechtes Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Herschbach...

Es war eine gute Leistung der Adler, bei sonnigem Wetter am Derscher Sportplatz.
Der Spielbericht fällt allerdings kurz aus, weil der Schreiber dieses mal nicht vor Ort war.
In einer, niveauvollen B-Klassen Partie hatten beide Mannschaften gute und weniger gute Phasen.
Ausgerechnet in einer guten Phase der Adler gingen jedoch die Herschbacher durch Dominik Haas mit 1:0 in Führung (55.).
Die Antwort des SVA ließ jedoch nicht lange auf sich warten:
Bereits eine Minute später erzielte Manuel Meyer den 1:1 Endstand.
Bericht fertig!
An dieser Stelle daher mal einige Infos zu den Verletzungssorgen/Bruchserie der Adler, in der Schlussphase der Saison und das es Trainer Cappi trotzdem vergönnt ist, immer wieder eine schlagkräftige Truppe zu präsentieren.
Die gebrochenen Adler:
- Innenverteidiger Yannick Gorlt brach sich am 3. April in Rennerod das Schienbein: Lösung --> Routinier Otterbach, welcher nach seiner eigenen Verletzung als Außenverteidiger spielte, rückte wieder auf seine Stammposition.
- 14 Tage später brach sich Sechser Niklas Rosenkranz in Bad Marienberg den Arm:
Lösung: Außenverteidiger Artur Heidebrecht wurde in kürzester Zeit zum IV umgeschult, IV Cappi rückte auf die Position Nummer 6
- wieder eine Woche später der nächste Bruch:
Keeper Leon Müller zog sich beim Heimspiel der 2. Welle einen offenen Bruch des kleinen Fingers zu.
Lösung --> beim letzten Spiel der Adler wird Jannik Blecker das Tor hüten, da Keeper Rupp beruflich verhindert sein wird.
Ob auch der Zeh von Spielertrainer Sebastian Cappi gebrochen ist, wird sich noch rausstellen, jedenfalls konnte er am Sonntag gegen die SG Herschbach nicht auflaufen.
Lösung --> der Trainer konnte "1 zu 1" durch den gelernten Sechser Jan Buhl ersetzt werden.
(die Freigabe von Borussia Dortmund war bereits im Vorfeld geklärt)
Fast schon Luxus, dass er in der 75. Minute gewechselt werden konnte, weil Niklas Rosenkranz mit "Luftpolsterfolie" am gebrochenen Arm wieder parat war.
Kurz vor Beginn der Partie schwächelte noch der Kreislauf von Dominic Jung, hier wurde Tobias Voltz auf die Stürmerposition katapultiert.
Kurz vor Ende der Partie verschlimmerten sich die Achillessehnenprobleme von Jens Otterbach. Mal sehen, ob Cappi am Samstag das nächste Problem lösen muss ...

Zuschauer: 65





An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20160508Herschbach.jpg

Eintrag 76 vom 02.05.2016 um 21:20:53
Eintrag:Spieltag 23 Kreisliga B1 WW/S - 30/04/2016
SG Langenhahn - SV Adler Derschen.................. 4:2 (1:1)

zu viele Fehler ...

Es war ein zerfahrenes Spiel von beiden Mannschaften und daher ausgeglichen.
Allerdings war die SG anfangs präsenter in den Zweikämpfen, der Adler spielte zu lasch.
Beim 1:0 der Langenhahner konnte Artur Heidebrecht zunächst klären, anschließend brachten die Adler den Ball aber nicht aus der Gefahrenzone. Daniel Kehr beförderte die Kugel per Sonntagsschuss in den Winkel (8.)
Wenig später (23.) stand Dominic Jung da, wo ein Stürmer stehen muss und netzte zum 1:1 Ausgleich ein.
Doch bereits kurz nach der Pause (54.) passierte wieder ein kapitaler Fehler der Adler, SG´s Sven Rademacher konnte ungehindert aufs Tor zulaufen und hatte keine Mühe, die SG mit 2:1 in Front zu bringen.
Auch hier hatte der Adler die passende Antwort parat.
In der 74. Minute konnte Kenny Oberheide eine scharfe Hereingabe zum erneuten Ausgleich über die Linie drücken.
Obwohl es nach wie vor ein von Fehlpässen geprägtes Spiel war, schien der Adler ab dieser Minute an die besseren Karten zu haben.
Man hatte den Gegner etwas besser im Griff, zudem hatte man den Eindruck, dass die Langenhahner langsam aber sicher mit ihren Kräften am Ende waren.
Es sollte allerdings der nächste Fehler der Adler folgen:
Nur 4 Minuten nach dem Ausgleich klärte der, bis dahin gute Keeper Rupp einen Ball vor dem eigenen 16èr in "Leo-Marnier" schoss das Spielgerät allerdings genau vor die Füße von Langenhahns Yacub Sucu, welcher dann aus 30 Metern gekonnt ins Adlertor lupfte.
Der endgültige k.o. für den SV A folgte dann 7 Minuten vor Spielende:
Innenverteidiger Jens Otterbach konnte bei einem Laufduell an der Seitenauslinie seinen Gegner nicht entscheidend stören, Christian Endriss sorgte anschließend für den 4:2 Endstand.
Unterm Strich war es ein Spiel, welches man eigentlich nicht verlieren musste, man machte es dem Gegner leider immer wieder zu einfach......

Torfolge:
1:0 --> Langenhahn (8.)
1:1 --> Dominic Jung (23.)
2:1 --> Langenhahn (54)
2:2 --> Kenny Oberheide (74.)
3:2 --> Langenhahn (78.)
4:2 --> Langenhahn (83.)

Zuschauer: 40
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20160430Langenhahn.jpg

Eintrag 75 vom 24.04.2016 um 22:00:03
Eintrag:Spieltag 22 Kreisliga B1 WW/S - 23/04/2016
SV Adler Derschen - SSV Hattert.................. 3:1 (0:1)

Der Adler dreht den Halbzeitrückstand und gewinnt hochverdient...

Ja, das war es dann eigentlich auch schon, was es vom heutigen Spiel zu berichten gibt...

Der Adler war von Beginn an, bis zur 96. Minute, die tonangebende Mannschaft, Keeper Rupp musste sein Können erst (zwei mal) unter Beweis stellen, als die Partie bereits fast entschieden war.
Trotzdem lag der Adler zur Halbzeit mit 0:1 zurück:
Hatterts Björn Öttgen suchte in der 41. Minute, an der Strafraumgrenze, einen Zweikampf mit Heidebrecht und ließ sich dann geschickt fallen:
Das spärliche Publikum bewertete den Zweikampf zwischen "überhaupt kein Kontakt da gewesen" bishin zu "clever gemacht von Öttgen"
Egal: der Schiedsrichter entschied aus sicherer Entfernung (75 Meter) auf Elfmeter für Hattert, welchen Michael Merz sicher zur Führung verwandelte.
In der zweiten Halbzeit passierte dann das, was folgerichtig passieren musste, aber halt beim Fußball nicht immer zwingend passiert:
Der Adler drehte das Spiel souverän und gewann hochverdient mit 3:1 Toren.

Auch positiv, dass der Adler damit erstmals, seit unzähligen Wochen, einen Hops von Platz 5 auf Platz 4 der Tabelle machen konnte (Langenhahn verlor das Spiel bei der SG Westerburg II )

Negativ die Torhütersituation beim SV Adler:
Torwart Rupp wird in den beiden letzten Spielen der Liga beruflich verhindert sein, Leon Müller verletzte sich heute beim Spiel der zweiten Mannschaft schwer und wird ebenfalls nicht zur Verfügung stehen.

Torfolge:
0:1 --> Hattert (42. 11m)
1:1 --> Dominic Jung (53.)
2:1 --> Kenny Oberheide (61.)
3:1 --> Dominic Jung (79.)

Zuschauer: 35
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20160423Hattert.jpg

Eintrag 74 vom 17.04.2016 um 23:06:58
Eintrag:Spieltag 21 Kreisliga B1 WW/S - 17/04/2016
TuS Bad Marienberg - SV Adler Derschen.................. 0:1 (0:0)

Tor in der 90. Minute...

Wie bereits vor 3 Wochen in Neuhochstein gegen die SG Hahn musste erneut ein last-minute Treffer herhalten, um dem Adler einen "Dreier" gegen ein Kellerkind der Tabelle zu bescheren.

Die 90. Spielminute: Der gute Schiedsrichter Önder Kaygisiz entschied auf Freistoß aus halbrechter Position für den Adler:
Ex-Torjäger Kevin Wiederstein hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon mehr als 5 Minuten aufgewärmt und forderte vehement seine Einwechselung!
Der Forderung sollte stattgegeben werden, es war schließlich die letzte Chance der Adler in einem Spiel, welches eigentlich keinen Sieger verdient hatte.
Die entscheidende Bude machte er dann zwar nicht, er brachte den Ball jedoch, nach dem getretenen Freistoß, in die höchste Gefahrenzone.
Spielertrainer Sebastian Cappi konnte die Kugel dann mehr oder weniger problemlos über die Linie drücken - Sieg für den Adler!

Bis zu der besagten Schlussminute war es mehr schlecht als recht, was der SV A zu bieten hatte:
Trotz den deutlich besseren Spielanteilen passierten im Spielaufbau immer wieder unnötige Ballverluste, welche die Bad Marienberger zu Konterchancen einluden.
Der schnelle TuS Spieler Valdrin Recaij scheiterte gleich drei mal in der ersten Halbzeit:
Zwei mal vergab er kläglich, einmal klärte Adler-Torwart Rupp glänzend.
Auch in der zweiten Halbzeit kam nicht viel vom SV Adler:
Weiterhin ein zerfahrenes Spiel, das Heft zwar in der Hand, aber kaum zählbare Chancen.
Marienberg nach wie vor gefährlich bei Kontern.
Ab der 80. Minute sah es dann etwas besser aus:
Der SV A machte mehr Druck und erspielte sich die ersten klaren Chancen durch Tobias Voltz und Marcel Meyer.
Dass es am Ende dann sogar für den erwarteten Sieg reichen sollte, war allerdings sehr glücklich.

Torfolge:
0:1 --> Sebastian Cappi (90.)

Zuschauer: 40




An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20160417MB.jpg

Eintrag 73 vom 10.04.2016 um 22:22:07
Eintrag:Spieltag 20 Kreisliga B1 WW/S - 10/04/2016
SV Adler Derschen - SG HWW Niederroßbach II.................. 3:0 (2:0)

hochverdienter Sieg der Adler...

Es passte heute alles beim Adler, außer dass Spielertrainer Cappi bereits vor Spielbeginn seine Mannschaft auf 3 Positionen umkrempeln musste:
Yannick Gorlt (Schienbeinbruch) und Niklas Rosenkranz (Taufe) standen von vorne herein nicht zur Verfügung, zudem zerrte sich Außenverteidiger Artur Heidebrecht beim Aufwärmen den Oberschenkel.
Soweit, so schlecht:
Der Adler zeigte trotzdem ab der ersten Spielminute an eine sehr gute Leistung.
Etwas verwunderlich nur, dass die frühen Tore zum 1:0 durch Manuel Meyer (6.) und zum 2:0 von Sebastian Cappi (26.) nicht aus dem Spiel heraus kamen, sondern per Standard (Eckbällen) perfekt von Marcel Meyer vorbereitet wurden.
Auch danach war der Adler die klar bessere Mannschaft, hatte alles im Griff und zeigte den Zuschauern ein gutes Spiel.
Es sollten allerdings, trotz guter Chancen, zunächst keine weiteren Adlertore fallen.
Leichtes Aufatmen dann in der 65. Minute:
Der, bis dahin nahezu beschäftigungslose Keeper Rupp, klärte im 1 zu 1 gegen Niederroßbachs Jan John glänzend.
Im direkten Gegenzug sorgte Derschens Dominic Jung dann für den standesgemäßen Sieg der Adler!
Hochverdienter Sieg und ein Schritt in "die gute Richtung"!

Torfolge:
1:0 --> Manuel Meyer (6.)
2:0 --> Sebastian Cappi (16.)
3:0 --> Dominic Jung (66.)

Zuschauer: 70
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20160410Niederrossbach.jpg

Eintrag 72 vom 03.04.2016 um 21:17:36
Eintrag:Spieltag 19 Kreisliga B1 WW/S - 03/04/2016
SG Rennerod - SV Adler Derschen.................. 3:2 (1:1)

Der SV Adler verliert in letzter Minute...

Es wäre ein glücklicher Punktgewinn für den Adler gewesen, wenn Rennerods Maurice Weimer nicht noch in der 90. Minute zum 3:2 eingenetzt hätte.
So stand unter dem Strich ein verdienter Sieg der SG und die Tatsache, dass der Adler den Anschluss nach oben damit verloren hat.
Die SG Rennerod spielte von Anfang an gefälligen und guten Fußball, der Adler bekam keinen Zugriff zum Spiel.
Fast schon logisch daher die 1:0 Führung der SG in der 21 Minute durch Alexander Haller.
Eher überraschend dann der Ausgleich des SV A in der 28. Minute:
Dominic Jung nutzte die erste und einzige Chance der Adler eiskalt.
10 Minuten später dann wieder ein Tiefschlag für den SV Adler:
Innenverteidiger Yannick Gorlt brach sich in einem Zweikampf das Schienbein und steht dem Adler damit auf unbestimmte Zeit nicht mehr zur Verfügung (alles Gute an diese Stelle, Yannick!)
Auch in der zweiten Halbzeit war die SG Rennerod die bessere Mannschaft, trotzdem kurios der 2:1 Führungstreffer:
Adler-Kepper Rupp war sich nicht sicher, ob er einen Ball aus dem Halbfeld vor, oder im 16èr klären sollte, er entschied sich für Letzteres, ging einen Schritt zurück und rutschte dabei aus - Rennerods Maurice Weimer konnte ungehindert zum 2:1 einschieben.
Hoffnung für den Adler dann wieder in der 81. Minute:
Marcel Meyer war im Strafraum, per Foul, aus dem Tritt gebracht worden und versuchte trotzdem weiter zu spielen.
Bei seinem Versuch, den Ball auf der Grundlinie in die Mitte zu passen, kam er dann endgültig ins Straucheln und zu Fall:
Der gute Schiedsrichter Nicolai Nill entschied daher von Vorteil auf Elfmeter für den SVA, welchen Niklas Rosenkranz sicher verwandelte.
In der Schlussminute stellte Rennerods Weimer den alten Abstand wieder her und sorgte für den, am Ende glücklichen, aber dann doch verdienten Sieg der SG Rennerod.

Torfolge:
1:0 --> SG Rennerod (21.)
1:1 --> Dominc Jung (28.)
2:1 --> SG Rennerod (58.)
2:2 --> Niklas Rosenkranz (81. 11m)
3:2 --> SG Rennerod (89.)

Zuschauer: 50


An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20160403Rennerod.jpg

Eintrag 71 vom 25.03.2016 um 15:28:12
Eintrag:Spieltag 17 Kreisliga B1 WW/S - 24/03/2016
SG Hahn - SV Adler Derschen.................. 0:1 (0:0)

Duselsieg in letzter Minute...

Das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Hahn hatten sich die Adlerträger sicher einfacher vorgestellt, zu eindeutig waren die Vorzeichen:
Auf der einen Seite die vereinigten aus Hahn und Neuhochstein, welche mit gerade einmal 4 Punkten am Tabellenende standen, auf der anderen Seite die Adler, welche nicht gewillt waren, im bedeutungslosen Mittelfeld der Liga zu verschwinden, sondern den Anschluss nach oben halten wollten.
Es sah also nach einer klaren Angelegenheit aus, daraus wurde allerdings nichts!
Die SG präsentierte sich defensiv kompakt, spielte motiviert und traute sich zeitweise sogar, die gute Adlerabwehr zu pressen, welche allerdings alles im Griff hatte. Die beiden Bälle, welche aber im Laufe des Spiels durchkamen, hatten es in sich:
In der 26. und in der 65. Minute musste Derschens Keeper Rupp sein ganzes Können abrufen.
Dem Adler fiel wenig, bis gar nichts ein, um sich aus Ballbesitz und technischer Überlegenheit auch Tormöglichkeiten zu erspielen.
Eine "halbe" Chance war bis zur Halbzeit die erschreckende Ausbeute.
Zu oft hatte man sich bis dahin dazu hinreißen lassen, mit langen Pässen in die Spitze zu operieren.
Auch in der zweiten Halbzeit wurde es nicht wirklich besser.
Eine "Mini-Drangphase" zwischen der 55. und 65. Minute verpuffte schnell. Zu wenig, um die SG Hahn ernsthaft in Gefahr zu bringen.
Als bereits alle mit einer gerechten Punkteteilung rechneten, passierte es dann doch noch:
89. Minute - Marcel Meyer ließ seine Gegner im Sechzehner stehen und zimmerte den Ball, mit seinem starken linken Fuß, unhaltbar für Hahn`s Torwart Andre Müller, ins linke Toreck.

Die 3 Punkte hat man also regelrecht aus Hahn "entführt" - für die Adler eine Art ausgleichende Gerechtigkeit für die unnötige 0:1 Niederlage gegen Fehl-Ritzhausen,
für die SG Hahn einfach nur frustrierend.

Torfolge:
0:1 --> Marcel Meyer (89.)

Zuschauer: 35
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20160324Hahn.jpg

Eintrag 70 vom 20.03.2016 um 20:42:03
Eintrag:Spieltag 18 Kreisliga B1 WW/S - 20/03/2016
SV Adler Derschen - SG Fehl-Ritzhausen.................. 0:1 (0:0)

Der SV Adler kassiert eine unfassbar bittere 0:1 Niederlage gegen die SG Fehl-Ritzhausen...

So etwas sieht man nicht alle Tage: Nicht Fünf, nicht Zehn sondern mehr als ein Dutzend hochkarätiger Torchancen führten zu keinem Torerfolg der Adler.

Unvermögen, Pech, die Latte, der Pfosten, der gegnerische Torwart, ein Abwehrbein des Gegners, Abschlüsse, welche das Ziel denkbar knapp verfehlten... - das runde Leder wollte heute einfach nicht den Weg ins Tor finden.

Nicht ganz so unfassbar, dass der SV Adler das Spiel sogar als Verlierer beendete, weil eine Fußballweisheit bekannterweise ja sagt: Wer seine Chancen nicht nutzt, wird am Ende bestraft....

Nach einem Hin und Her in der ersten Halbzeit hätte es bereits 5:2 für den SV Adler stehen können, ohne dass beide Torhüter hätten eingreifen müssen:
Es fehlten immer wieder die berühmten Zentimeter oder das Glück.
Der Adler spielte bis dahin und auch in der zweiten Halbzeit kombinationsreichen Fußball und erspielte sich beste Tormöglichkeiten.
Obwohl auch die SG aus Fehl-Ritzhausen immer mal wieder Nadelstiche setzen konnte (welche ebenfalls das Ziel verfehlten) fühlten sich die Adlerspieler nach 90 Minuten wie in einem falschen Film (SG´s Benjamin Rübsamen hatte in der 62 Minute mit dem 0:1 für den Endstand gesorgt)
In der Schlussphase erhöhte der Adler dann noch mal die Schlagzahl und erspielte sich Chancen im Minutentakt, es sollte aber am heutigen Sonntag einfach nicht sein - bitter!

Torfolge:
0:1 --> Fehl-Ritzhausen (62.)

Zuschauer: 40

An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20160320Fehl.jpg

Seite:
  1. [Seite 5] Eintrag 70 bis 89
  2. [Seite 4] Eintrag 50 bis 69
  3. [Seite 3] Eintrag 30 bis 49
  4. [Seite 2] Eintrag 10 bis 29
  5. [Seite 1] Eintrag 1 bis 9


Ein kostenloses Gästebuch von: http://www.onlex.de