Adler-News


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 5] Eintrag 78 bis 97
  2. [Seite 4] Eintrag 58 bis 77
  3. [Seite 3] Eintrag 38 bis 57
  4. [Seite 2] Eintrag 18 bis 37
  5. [Seite 1] Eintrag 1 bis 17
Eintrag 97 vom 13.08.2018 um 21:50:42
Eintrag:Spieltag 1 Kreisliga B1 WW/S - 12/08/2018
SG Westerburg II - SV Adler Derschen.................. 2:1 (1:1)

Torfolge:
1:0 --> Patrick Kessler (9.)
2:0 --> Westerburg (45.+1)
3:0 --> Westerburg (76.)

Zuschauer: 40

klassischer Fehlstart in die neue Saison ...

Die Adler kamen gut in die Partie. In der neunten Spielminute hatte Westerburgs Keeper den Ball sicher, ließ ihn aber dann kurz fallen.
Patrick Kessler erkannte blitzschnell die Unachtsamkeit, spitzelte den Ball weg, bevor der Torwart nachgreifen konnte und schob locker zur 1:0 Adlerführung ein.
Die zweite Großchance hatte Leander Orsowa auf dem Fuß, der Ball ging aber deutlich über das Tor der Westerburger.
Danach kam ein unverständlicher Bruch ins Spiel der Derscher:
Immer wieder Fehlpässe im Spielaufbau, wackelig in der Defensive, keine Durchschlagskraft nach vorne.
In der 38. Minute dann großes Glück für die Adler. Westerburg setzte einen zweifelhaften 11m neben das Tor von Kohlhaas.
Trotzdem fiel der Ausgleich noch vor der Halbzeitpause (45.+1)
Auch im zweiten Abschnitt konnte der Adler den Hebel nicht mehr umlegen.
Das Spiel verflachte und wenn es mal brenzlig wurde, dann war das vor dem Tor des SV A.
Die Gastgeber konnten ihre Chancen allerdings nicht nutzen, weil sie immer wieder das Tor verfehlten.
Umso kurioser (unnötig) dann der 2:1 Führungstreffer von Westerburg:
Bei einem flachen Freistoß aus knapp 20 Metern öffnete sich ein Teil unserer Mauer und ließ den eher harmlosen Ball ungehindert passieren.
Keeper Kohlhaas sah das Unglück zwar noch kommen, konnte seine Hände aber nicht mehr entscheidend hinter die Kugel bringen. Das Spielgerät dümpelte ins Tornetz der Adler.
Danach schien sich der Adler seinem Schicksal zu fügen.
Der Gastgeber schaffte es mit einfachen Mitteln unser Team in der eigenen Hälfte festzunageln.
Trotzdem hätte es beinahe noch für den Ausgleich gereicht:
In der Schlussminute hätte Marc Wiederstein den Ball beinahe noch ins Netz gestochert,
er wurde aber vom Westerburger Torwart ein paar Zentimeter zu weit abgedrängt.
Starke Leistung vom Keeper, er hätte sicher keinen Vorwurf von seinen Kollegen bekommen, wenn er zwischenzeitlich eingeschlafen wäre... ;-(

TSV Liebenscheid - SV Adler Derschen II --> 1:4 (1:3)
1:0 TSV 4. - 1:1 Markus Utsch 6. - 1:2 Behnam Akbari 23. - 1:3 Armin Asadizadeh 25. - 1:4 Armin Asadizadeh 69.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20180812Westerburg.jpg

Eintrag 96 vom 16.04.2018 um 22:27:03
Eintrag:Spieltag 17 Kreisliga B2 WW/S - 29/03/2018
Spfr. Schönstein - SV Adler Derschen.................. 3:0 (2:0)

Torfolge:
1:0 --> Schönstein (10.)
2:0 --> Schönstein (24.)
3:0 --> Schönstein (71.)

Zuschauer: 100

Gut gespielt - nix geholt...

Trotz ansprechender Leistung gingen unsere Adler in Schönstein leer aus.
Beide Teams setzten immer wieder offensive Akzente.
Die Zuschauer dürfte es gefreut haben, weil sich dadurch ein 90-minütiger, offener Schlagabtausch entwickelte.
Die Gastgeber zeigten sich dabei allerdings deutlich effektiver und behielten die 3 Punkte daher verdient in Schönstein.
Unseren Adlern gelang es leider zu selten, gute Ballstafetten auch zu Ende zu spielen.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20180329Schoenstein.jpg

Eintrag 95 vom 16.04.2018 um 22:19:36
Eintrag:Spieltag 19 Kreisliga B2 WW/S - 25/03/2018
SV Adler Derschen - SV Adler Niederfischbach.................. 3:2 (1:1)

Torfolge:
0:1 --> Niederfischbach (9.)
1:1 --> Niklas Rosenkranz (28.)
1:2 --> Niederfischbach (61.)
2:2 --> Marcel Meyer (64.)
3:2 --> Marcel Meyer (89.)

Zuschauer: 55

Endlich wieder Fußball - Nach der langen Frostperiode ging es wieder los.

Im Duell der Adler gegen Niederfischbach, musste unsere Erste gleich zweimal einem Rückstand hinterherlaufen, die 3 Punkte blieben aber trotzdem in Derschen.
Den ersten Führungstreffer der 09`er (9.) konnte Niklas Rosenkranz in der 28. Minute zum 1:1 Halbzeitstand egalisieren.
Nach einer Stunde ging der SV Adler 09 erneut in Führung, welche dieses mal nur wenige Minuten bestand hatte.
Der eingewechselte Marcel Meyer sorgte in der 64. für das 2:2 und am Ende reichte es sogar noch für den Favoritensieg unserer Adler.
Marcel Meyer zeigte in der 90. Minute erneut seine Knipserqualitäten und netzte zum 3:2 Heimsieg ein
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20180325Niederfischbach.jpg

Eintrag 94 vom 26.11.2017 um 21:20:07
Eintrag:Spieltag 16 Kreisliga B2 WW/S - 26/11/2017
SV Adler Derschen - SG Wallmenroth II.................. 7:0 (2:0)

Torfolge:
1:0 --> André Lenz (7.)
2:0 --> Leander Orsowa (44.)
3:0 --> Niklas Rosenkranz (49.)
4:0 --> Niklas Rosenkranz (63.)
5:0 --> Niklas Rosenkranz (65.)
6:0 --> Jens Otterbach (74. 11m)
7:0 --> Niklas Rosenkranz (83.)

Zuschauer: 25

André Lenz sorgt für den Führungstreffer, in seinem letzten Spiel für den Adler, Niklas Rosenkranz dreht nach der Pause auf....

Es waren gerade mal 7 Minuten gespielt, als André Lenz, in seinem letzten Spiel für den Adler, per Flugkopfball zur Führung einnetzte:
Ein Schuss von Leander Orsowa war vom Innenpfosten und von der Unterkante der Latte zurück ins Feld gesprungen, Lenz war in der Mitte parat.
In der Folge war die Überlegenheit der Adler immens, es krankte allerdings zunächst an einem alten Gebrechen:
Die zahlreichen Torchancen wurden zu nachlässig liegengelassen.
Fast eine Erlösung daher das 2:0 von Leander Orsowa, kurz vor dem Pausenpfiff.
In Halbzeit 2 spielte der Adler dann wie entfesselt und es sprang auch zahlreiches, zählbares dabei rum:
Nach einem Hattrick von Niklas Rosenkranz (49./63./65.) verwandelte Jens Otterbach einen vermeintlichen Foulelfmeter an Rosenkranz sicher zum 6:0, ehe erneut Rosenkranz, mit seinem Treffer Nummer 4 für den Endstand sorgte.
Ein hochverdienter Sieg der Adler gegen einen Gast aus Wallmenroth, bei dem in der zweiten Halbzeit alle Dämme brachen... .
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171126Wallmenroth.jpg

Eintrag 93 vom 20.11.2017 um 21:32:31
Eintrag:Spieltag 15 Kreisliga B2 WW/S - 19/11/2017
SV Adler Derschen - 1. FC Offhausen.................. 7:0 (3:0)

Torfolge:
1:0 --> Sascha Löb (15.)
2:0 --> Niklas Rosenkranz (24.)
3:0 --> Sebastian Cappi (35.)
4:0 --> Tobias Voltz (60.)
5:0 --> Sebastian Cappi (66.)
6:0 --> Sebastian Cappi (71.)
7:0 --> Jens Otterbach (85.)

Zuschauer: 30

Kantersieg gegen Schlusslicht Offhausen - Cappi glänzt als Torschütze, Rosenkranz als Vorbereiter...

Die Kräfteverhältnisse waren, an dem kaltnassen Tag in Derschen, mehr als klar verteilt.
Fast das gesamte Spielgeschehen spielte sich in der Hälfte der Gastgeber ab.
Der angeschlagene SVA-Keeper Leon Müller dürfte dankbar gewesen sein, er hatte lediglich 3 Ballkontakte, welche allesamt aus Rückpässen der eigenen Spieler resultierten.
Unterm Strich wurden noch einige Torchancen "liegengelassen" sodass sogar ein zweistelliger Sieg nicht unverdient gewesen wäre.
Da das Spiel zu einseitig war, um im Bericht auf spielerische Details einzugehen, an dieser Stelle noch was zur Statistik:
Der Adler knackte an diesem Tag die "29 Punkte Marke".
Diese 29 Punkte waren in der vergangenen "Katastrophensaison" das Endergebnis der gesamten Spielzeit.
Das Torverhältnis war damals 38:54, aktuell stehen 35:18 zu Buche.
Theoretisch könnte daher, im letzen Spiel des Jahres 2017, auch noch die Tormarke geknackt werden, wenn gegen die Reserve der SG Wallmenroth mindestens 3 Tore gelingen sollten....

So oder so - der SV Adler hat die nötige Trendwende geschafft und bisher eine sehr gute Saison gespielt.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171119Offhausen.jpg

Eintrag 92 vom 12.11.2017 um 19:26:53
Eintrag:Spieltag 14 Kreisliga B2 WW/S - 12/11/2017
SG Malberg II - SV Adler Derschen.................. 2:2 (1:1)

Torfolge:
0:1 --> Sascha Löb (11.)
1:1 --> Malberg (39.)
1:2 --> Niklas Rosenkranz (50.)
2:2 --> Malberg (67.)

Zuschauer: 50

unterm Strich leistungsgerechtes Remis in Malberg, mit Tendenz zum glücklichen Punktgewinn...

Obwohl die Adler bereits in der 11. Minute mit 1:0 in Führung gingen (Sascha Löb war im 16èr des Gegners ein Kunstschuss gelungen), brachte dieser Treffer nicht die nötige Ruhe ins Spiel der Derscher.
Aufgrund vieler Fehlpässe lud man den Gastgeber immer wieder zu Torchancen ein, welche aber genau so oft das, von Leon Müller gehütete, Tor verfehlten. Auch bei Standards brachten die Malberger den SV A immer wieder in Verlegenheit.
Und genau durch einen Standard, nämlich einem Eckball, fiel auch der Treffer zum 1:1 Ausgleich:
Kevin Kostka war parat und netzte ein (39.) - da der Treffer bereits länger in der Luft lag, bzw. längst überfällig war, war es gut, dass es nur noch wenige Minuten bis zur Halbzeit dauerte.
Ein anderes Bild dann in Hälfte Zwei:
Die Adler kamen verbessert aus der Kabine, Malberg hatte das meiste Pulver verschossen.
Nur 5 Minuten nach Wideranpfiff kam erneut eine geniale Einlage von Sacha Löb:
Nachdem er im Mittelfeld am schnellsten geschaltet hatte und den Ball erobern konnte, rannte er energiegeladen auf das Tor der Gastgeber zu und bediente Niklas Rosenkranz, welcher gekonnt zur erneuten Adlerführung einschob.
Danach entwickelte sich ein offenes Spiel, indem beide Mannschaften noch mehrere Akzente setzen konnten.
Als Malbergs Sebastian Seibert in der 67. für den 2:2 Endstand sorgte, war das zwar ärgerlich für den Adler, weil erneut eine Führung verspiel wurde, trotzdem war es letztendlich (besonders aufgrund der ersten Halbzeit) ein PunktGEWINN für die Adler:
Auf der einen Seite verpasste man es danach gleich zwei mal völlig unnötig, den zwingend erforderlichen Torabschluss zu suchen, sondern legte noch mal quer,
auf der anderen Seite brannte es, in der Nachspielzeit noch einmal lichterloh, als sich der Ball, im Strafraum der Adler, an Freund und Feind vorbeimogelte und letztendlich im Seitenaus landete.....
Wenige Sekunden später pfiff Schiedsrichter Ibrahim Özercan die faire Partie ab.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171112Malberg.jpg

Eintrag 91 vom 06.11.2017 um 22:10:19
Eintrag:Spieltag 13 Kreisliga B2 WW/S - 04/11/2017
SV Adler Derschen - SG Honigsessen.................. 0:2 (0:2)

Torfolge:
0:1 --> Honigsessen (12.)
0:2 --> Honigsessen (27.)

Zuschauer: 90

die erste Heimniederlage der Saison - bitter und nicht wirklich verdient...

Die Adler machten das Spiel, die Gäste aus Honigsessen die Tore.
Ärgerlich war schon das 1:0 des Tabellenführers, als Derschens Patrick Kessler der Ball an den Schulter-/Brustbereich gesprungen war, dieses aber als Handspiel gewertet wurde.
Beim folgenden Freistoß stand SG Spieler Reuber am höchsten in der Luft und köpfte den Ball unhaltbar in die Maschen.
Das 2:0 resultierte aus einem Fehler im Spielaufbau.
Ansonsten präsentierte sich Honigsessen nicht wie der Tabellenführer der Liga.
Im Gegenteil, die Adler arbeiteten immer wieder fleißig in Richtung Tor des Gegners, ohne dabei zum Torerfolg zu kommen.
Auf der einen Seite war es Pech, manchmal fahrlässig, auf der anderen Seite fielen einige, weitere Entscheidungen nicht gerade zugunsten der Adler aus.
Trotzdem hatte es der Adler selbst in der Hand, das Spiel zu drehen, schaffte es aber nicht, weil sich bietende Torchancen ungenutzt blieben.
Ein Tor, selbst 5 Minuten vor Schluss, hätte wahrscheinlich gereicht, damit das Spiel noch gekippt wäre.
Genau dieses Tor wollte aber einfach nicht fallen.....
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171105Honigsessen.jpg

Eintrag 90 vom 02.11.2017 um 20:19:46
Eintrag:Spieltag 12 Kreisliga B2 WW/S - 22/10/2017
SG Elkenroth - SV Adler Derschen.................. 4:1 (1:0)

Torfolge:
1:0 --> Elkenroth (12.)
2:0 --> Elkenroth (51.)
3:0 --> Elkenroth (62.)
3:1 --> Niklas Rosenkranz (83. - 11m)
4:1 --> Elkenroth (85.)

Zuschauer: 140

Verdienter Sieg der SG Elkenroth im Spitzenspiel...

Es war nicht der Tag der Adler.
Bei stürmischen Wetter und widrigen Platzbedingungen, ging es zunächst hin und her.
Spielertrainer Cappi hatte die erste Torchance des Spiels, zog es aber vor, den Ball nochmals querzulegen anstatt den Abschluss zu suchen - die Chance verpuffte.
Besser machte es der Gastgeber, als er die erste Chance eiskalt zur 1:0 Führung nutzte.
Die zweite gute Chance konnte Adlerkeeper Müller vereiteln, indem er einen scharf geschossenen Ball so gerade noch um den Torpfosten lenken konnte.
Alles in Allem lief es einfach nicht gut, an diesem Spieltag.
Der Adler konnte den Spielaufbau der SG zwar hier und da erfolgreich unterbinden, die Nachhaltigkeit fehlte allerdings, weil nicht konsequent nachgerückt wurde.
In einem Arbeitszeugnis würde stehen: Sie waren stets bemüht, den Anforderungen gerecht zu werden....
In der Halbzeitpause hatte man sich viel vorgenommen, die Bemühungen wurden allerdings im Keim erstickt, als Elkenroths Recaj, nach sehenswerten Spielzug zur 2:0 Vorentscheidung einnetzte (51.)
Zwei Standards der Elkenrother, sowie das zwischenzeitliche 3:1 von Niklas Rosenkranz (per Foulelfmeter) sorgten dann für dem Endstand in dem Spitzenspiel der Kreisliga B2
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171029Elkenroth.jpg

Eintrag 89 vom 22.10.2017 um 20:39:53
Eintrag:Spieltag 11 Kreisliga B2 WW/S - 22/10/2017
SV Adler Derschen - SV Betzdorf-Bruche.................. 3:0 (1:0)

Torfolge:
1:0 --> Dominic Jung (20.)
2:0 --> Leander Orsowa (81.)
3:0 --> Sebastian Schneider (90.+3)

Zuschauer: 55

Verdienter Sieg auf überschaubaren Niveau....

Es war kein fußballerischer Leckerbissen, den die Zuschauer in Derschen, bei regnerischen Wetter, geboten bekamen.
Viele Fehlpässe auf beiden Seiten prägten das Spiel.
Trotzdem ging der Adler nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung:
Spielertrainer Sebastian Cappi hatte, nach der ersten guten, aber vergebenen Chance des SV A, gut nachgesetzt und grätschte den Ball zu Dominic Jung, welcher problemlos zum 1:0 einnetzen konnte.
Der Treffer lag nicht wirklich in der Luft und auch danach passierte nicht wirklich viel, in Sachen Torchancen und Spielqualität.
Dass der Sieg der Adler, auch in der Höhe von 3:0, letztendlich doch verdient war, lag ganz einfach daran,
dass sich Derschen, immer noch auf überschaubaren, aber trotzdem verbesserten Niveau, immer mehr steigern konnte.
Die Torgelegenheiten häuften sich, Bruche hatte nur noch wenig entgegenzusetzen.
Leander Orsowa machte in der 81´ten den Deckel drauf, Sebastian Schneider sorgte in der großzügigen Nachspielzeit (6 Minuten) für den Endstand.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171022Bruche.jpg

Eintrag 88 vom 22.10.2017 um 20:18:11
Eintrag:Spieltag 10 Kreisliga B2 WW/S - 15/10/2017
SG Mittelhof - SV Adler Derschen.................. 1:4 (0:3)

Torfolge:
0:1 --> Niklas Rosenkranz (13.)
0:2 --> Dominic Jung (15.)
0:3 --> Dominic Jung (20.)
1:3 --> Mittelhof (76.)
1:4 --> Sascha Löb (90.+4)

Zuschauer: 70

kurzer Prozess im Spiel bei der SG Mittlelhof....

Dem Adler reichte eine geniale halbe Stunde, um gegen die SG Mittelhof uneinholbar in Führung zu gehen.
Danach ruhte man sich ein wenig auf den Lorbeeren aus und ließ die Zügel etwas schleifen.
Nach dem Ehrentreffer der SG, eine viertel Stunde vor Spielende, stellte Sascha Löb, in der Nachspielzeit, den alten Abstand wieder her - ein ungefährdeter Sieg der Adler.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171015Mittelhof.jpg

Eintrag 87 vom 08.10.2017 um 20:07:25
Eintrag:Spieltag 9 Kreisliga B2 WW/S - 08/10/2017
SV Adler Derschen - SG Ingelbach.................. 4:0 (3:0)

Torfolge:
1:0 --> Sebastian Cappi (5.)
2:0 --> Niklas Rosenkranz (24.)
3:0 --> Sebastian Cappi (45.)
4:0 --> Jens Otterbach (87.)

Zuschauer: 50

Überzeugender Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Ingelbach....

Es waren gerade einmal 3 Minuten gespielt, als Adler-Keeper Rupp sein ganzes Können zeigte und einen flachen Schuss der SG Ingelbach, aus seinem rechten Toreck fischte....
.... es sollte allerdings die einzige gute Torchance der Kombinierten sein, denn in der Folge zeigte der Adler ganz klar, wer Herr im Hause ist.
Nach der frühen Führung, durch Spielertrainer Cappi, waren mehrer gute Einschussmöglichkeiten vorhanden, der Adler überzeugte auf ganzer Ebene.
Die Tore von Niklas Rosenkranz und erneut Cappi, welcher beim 3:0 den Ball als Letzter so abfälschte, dass er im gegnerischen Tor landete, waren die logische Konsequenz, für die hochverdiente Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel ein wenig.
Der SVA überzeugte zwar weiterhin mit sehr sehenswerten Ballstafetten, die ausgehende Torgefahr war allerdings nicht mehr so präsent, wie in der ersten Halbzeit.
Ingelbach war etwas mehr im Spiel, als es zuvor der Fall war, konnte die Adlerdefensive dabei aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen.
Kurz vor Ende der Partie sorgte Jens Otterbach mit dem vierten Tor der Adler für den Endstand und schraubte damit das Ergebnis in die Höhe, welchen den Leistungsstand der beiden Teams, an diesem Tag, perfekt widerspiegelte.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20171008Ingelbach.jpg

Eintrag 86 vom 01.10.2017 um 21:38:53
Eintrag:Spieltag 8 Kreisliga B2 WW/S - 22/09/2017
TuS Germania Bitzen - SV Adler Derschen.................. 0:1 (0:1)

Torfolge:
1:0 --> Norman Dohndorf (36.)

Zuschauer: 70

Der SV Adler gewinnt zum ersten mal in Bitzen...

Ein Remis (2:2 - Saison 2004/05) und vier Niederlagen (4:2 - 06/07, 3:1 - 07/08, 2:0 - 11/12, 4:3 - 14/15)
war die bisherige Bilanz der Adler, auf der Kaufmannshalde in Bitzen.
In den ersten 20 Minuten deutete vieles darauf hin, dass diese Negativserie auch weiterhin Bestand haben würde.
Den Adlern fehlte der berühmte "Zugriff aufs Spiel", der TuS startete besser und konnte sich zwei hochkarätige Chancen erspielen.
Trotzdem ging der SVA in der 36. Minute, durch eine Chance aus dem Nichts, in Führung.
Norman Dohndorf zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern in den rechten Torwinkel der Gastgeber.
Die erste große Torchance der Adler hatte, kurz vor dem Pausenpfiff, Sebastian Cappi, als er von Jens Otterbach bedient wurde, aber nicht verwerten konnte.
Nach dem Wechsel hatte Bitzen eine Drangphase, wirklich heikel wurde es aber nicht, weil es den Torchancen an Qualität fehlte.
Der SV Adler blieb durch Konterfußball, Kampf und Leidenschaft gefährlich.
Da weder auf der einen, noch auf der anderen Seite, Zählbares heraussprang, blieb es bei dem "goldenen Tor" von Dohndorf und dem ersten Sieg der Adler auf der Kaufmannshalde in Bitzen.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170929Bitzen.jpg

Eintrag 85 vom 25.09.2017 um 21:58:47
Eintrag:Spieltag 7 Kreisliga B2 WW/S - 22/09/2017
SV Adler Derschen - VfB Wissen II.................. 4:1 (1:0)

Torfolge:
1:0 --> Artur Heidebrecht (22.)
2:0 --> Manuel Meyer (48.)
2:1 --> VfB Wissen (54.)
3:1 --> Niklas Rosenkranz (56.)
4:1 --> Artur Heidebrecht (73.)

Zuschauer: 45

Einseitiges Spiel in Derschen....

Die Kräfteverhältnisse waren über die gesamten 90 Minuten klar verteilt, der Adler war der Reserve des VfB in allen Belangen überlegen.
Nach einer eher unspektakulären ersten Halbzeit drehte der Adler auf:
Nach dem 2:0 durch Manuel Meyer spielte der SVA teilweise "Katz und Maus" mit dem Gegner, der Anschlusstreffer von Wissen kam irgendwie aus dem Nichts.
Gut für Derschen, dass Niklas Rosenkranz postwendend wieder für den alten Abstand sorgte:
Es war ein kurioses Tor, weil Rosenkranz mit seinem schwachen linken Fuß den Ball soeben noch erwischte und dieser an Torwart, Abwehr und linken Torpfosten vorbei, ins Wissener Tor trudelte.
Spektakulär auch das 4:1 von Artur Heidebrecht, welcher bereits für die Halbzeitführung gesorgt hatte:
Sein Flachschuss aus ca. 16 Metern kam genau auf den Torwart, der den Ball allerdings nicht unter sich begraben konnte, sondern irgendwie hinten, am Popo, wieder raus kam.
Auch im Nachfassen konnte er nicht verhindern, dass der Ball im Zeitlupentempo die Torlinie passierte.
Es gab noch viele weitere, gute Torchancen, welche allerdings zu nichts Zählbaren führten.
So stand unterm Strich das 4:1, welches eigentlich zu niedrig ausgefallen war, aber natürlich trotzdem für die maximale Punktausbeute von 3 sorgte.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170924Wissen.jpg

Eintrag 84 vom 17.09.2017 um 20:50:07
Eintrag:Spieltag 6 Kreisliga B2 WW/S - 17/09/2017
SV Adler Niederfischbach - SV Adler Derschen.................. 1:1 (0:0)

Torfolge:
1:0 --> Niederfischbach (50.)
1:1 --> Sebastian Schneider (83.)

Zuschauer: 40

Remis im Duell der Adler....

Freude über den späten Ausgleich, oder Ärger über einen verpassten 3èr?
Diese Frage war heute sehr schwer zu beantworten, wahrscheinlich überwiegte der Ärger.
Derschen zeigte mal wieder sehr guten Fußball, ohne die allgegenwärtige Krankheit besiegen zu können: Man kam mal wieder viel zu selten zu guten Torabschlüssen.
Die erste Großchance hatte Niklas Rosenkranz in der 6. Minute auf dem Fuß, als er einen, an Ihm verschuldeten, 11-m am Tor vorbei schob.
Trotzdem war unser Adler auch in der Folge die klar spiel bestimmende Mannschaft.
Niederfischbach beschränkte sich auf Konterfußball und ging in der 50. Minute sogar mit 1:0 in Führung.
Ein Lattentreffer und ein Lupfer, welcher ganz knapp daneben ging, verhinderten danach sogar Schlimmeres.
Der Schuss hätte also auch komplett nach hinten gehen können.
Obwohl der SVA weiterhin gefällig arbeite, dauerte es bis zur 83. Minute, als Sebastian Schneider endlich zum ersehnten Ausgleich einnetzten konnte:
Jan Buhl hatte einen Ball, ganz kurz vorm Überqueren der Auslinie, noch flach nach Innen kratzen können, das Spielgerät trudelte auf Torlinienhöhe an Freund und Feind vorbei, (Trainer Cappi verpasste Ihn nur um wenige Millimeter) Letztendlich stand allerdings Schneider goldrichtig und konnte, vom langen Eck aus, knapp neben den Torpfosten am kurzen Eck, zum 1:1 einschieben.
Danach machte Derschen noch nachhaltiger Druck und kam, vor allem in der 5 Minütigen Nachspielzeit noch zu besten Torchancen, von der aber keine mehr verwertet wurde.
Freude oder Ärger - Fragezeichen - schwere Spielanalyse......
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170917Fischbach.jpg

Eintrag 83 vom 10.09.2017 um 20:41:58
Eintrag:Spieltag 5 Kreisliga B2 WW/S - 10/09/2017
SG Fensdorf - SV Adler Derschen.................. 4:1 (3:1)

Torfolge:
1:0 --> Fensdorf (6.)
2:0 --> Fensdorf (30. - 11m.)
3:0 --> Fensdorf (33.)
3:1 --> Dominic Jung (45. +1)
4:1 --> Fensdorf (63.)

Zuschauer: 80

gutes Spiel, viel Ballbesitz - deutliche Niederlage...

Der Adler legte forsch los und tauchte bereits in den ersten Minuten zweimal gefährlich vor dem Gastgebertor auf.
Bereits in der 6. Minute folgte allerdings der erste Rückschlag:
Fensdorf nutzte die erste Kontergelegenheit eiskalt zur 1:0 Führung.
Auch danach machte der Adler das Spiel, Fensdorf blieb aber stets, durch schnellen Konterfußball gefährlich.
In der 30. dann der nächste Rückschlag:
Nach Ballverlust im Spielaufbau war die SG erneut zu schnell für die Adler:
André Lenz konnte den Angriff nur noch per Foulelfmeter stoppen, welcher sicher zur 2:0 Führung verwandelt wurde.
Als dann, nur zwei Minuten später, nach dem selben Schema, das 3:0 für die Gastgeber fiel, zog Trainer Cappi die Reißleine und stellte von Dreier- auf Viererkette um.
Die Umstellung brachte nun auch der Defensive die nötige Sicherheit.
Von Fensdorf kam nur noch wenig, von den Adlern nach wie vor viel, aber kaum Effektives:
Bis vorm Tor wurde gefällig und mit guten Kombinationen gespielt, es kam allerdings kaum zu einem Torabschluss.
Trotzdem konnte der SVA noch vor der Halbzeit auf 3:1 verkürzen:
In der 46´ten kam Manuel Meyer im 16ér zum Kopfball, welchen Dominic Jung, ebenfalls per Kopf, kurz vor der Linie nochmals verlängerte und den Ball ins Tor bugsierte.
Nach der Pause zeigte der Adler, dass er das Spiel noch drehen wollte, Fensdorf wurde defensiv unsicherer.
In der 63. Minute kam dann allerdings die endgültige Entscheidung:
Derschens André Lenz wurde am Spielaufbau per vermeintlichem Stürmerfoul gehindert und gestoppt (es wurden, zumindest von außen, keinerlei "Ballgeräusche", sondern nur "Sohlengeräusche" "gehört"), der Ball ging erneut und postwendend in die andere, falsche Richtung - 4:1 für die SG.
Es war unterm Strich ein verdienter Sieg der SG Fensdorf, aber auch eine bittere Niederlage für die Adler:
Der gute Kombinationsfußball des SV Adler reichte über 90 Meter, der Platz in Gebhardshain misst allerdings etwa 100 Meter - für die fehlenden 10 Meter wären effektive Torabschlüsse von Nöten gewesen, welche die SG über die gesamten 90 Minuten verhindern konnte, bzw. die Adler die entscheidenden Momente nicht finden konnten

An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170910Fensdorf.jpg

Eintrag 82 vom 04.09.2017 um 21:16:01
Eintrag:Spieltag 4 Kreisliga B2 WW/S - 03/09/2017
SV Adler Derschen - Spfr. Schönstein.................. 1:0 (0:0)

Torfolge:
1:0 --> Dominic Jung (90. +2)

Zuschauer: 70

Verdienter "last minute Sieg" der Adler

Der Jubel kannte keine Grenzen, als Dominic Jung den Schönsteiner Torwart umkurvte und eiskalt zum 1:0 für die Adler vollendete.
Ein anhand der Spielminute sehr glücklicher, aber durchaus auch sehr verdienter Sieg.
Der Adler war, in einem guten B-Klassenspiel, über weite Strecken die bessere Mannschaft und brachte die Schönsteiner Defensive immer wieder in Verlegenheit.
Trotzdem konnte Schönsteins Torwart Kevin Wagener einen relativ entspannen Arbeitstag in seinem Kasten verbringen, weil dem Adler die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte.
Die gefährlichste Phase für den Adler waren die ersten 15 Minuten nach der Halbzeit.
Die Sportfreunde bäumten sich auf, beim Adler schien der Spielfluss für kurze Zeit dahin.
Nachdem aber auch hier alle Chancen der Gäste nur heiße Luft waren, nahm der Adler das Heft wieder in die Hand.
Die vermeintlich größte Gelegenheit der Gäste vergab Marcus Meyer.
Kurz vor Ende der regulären Spielzeit sprang Ihm der Ball, beim Verarbeiten im 16èr, aber an den Unterarm - hätte er ihn regelkonform unter Kontrolle bringen können, wäre eventuell ein Problem entstanden...
Der "worst case" bleib dem Adler also erspart, stattdessen erfolgte kurze Zeit später der "best case":
Verdienter, aber fast nicht mehr für möglich gehaltener, Sieg der Adler!
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170903Schoenstein.jpg

Eintrag 81 vom 27.08.2017 um 20:47:43
Eintrag:Spieltag 3 Kreisliga B2 WW/S - 27/08/2017
SG Wallmenroth II - SV Adler Derschen.................. 2:1 (1:0)

Torfolge:
1:0 --> Wallmenroth (38.)
2:0 --> Wallmenroth (79.)
2:1 --> Niklas Rosenkranz (88.)

Zuschauer: 50

Ernüchterung beim dritten Spiel der neuen Saison - Der Adler verliert mit 2:1 Toren beim Aufsteiger aus Wallmenroth

Es hätte der perfekte Saisonstart für den Adler werden können und Anfangs deutete auch vieles darauf hin:
Der Adler nahm das Heft in die Hand, erspielte sich einige nennenswerte Chancen, welche allerdings vergeben wurden, ohne den Keeper der Wallmernrother zu prüfen.
Die erste Chance des Gastgebers konnte SVA-Keeper Rupp im "eins zu eins" entschärfen.
Nach der Anfangsoffensive ging nicht mehr viel, beim SV Adler:
Das Spiel plätscherte vor sich hin - der Adler agierte emotionslos, Wallmenroth setzte Nadelstiche in Sachen lange Bälle und Konter.
In der 38. Minute gelang der SG dann die Führung:
Derschens Sebastian Schneider hatte, in der gegnerischen Hälfte, einen Pressschlag verloren,
SG-Libero Heiko Görög klärte den Ball mit perfekten Langholz auf Lars Ploch, welcher mühelos (aus abseitsverdächtiger Situation) einschieben konnte.
In Halbzeit 2 fehlte dem Adler das gewisse "Etwas", was in den ersten Spielen noch entscheidend war:
Siegeswillen, Kampf und Leidenschaft - es wurde gefällig, aber emotionslos gespielt, der letzte Wille, das Spiel zu drehen, fehlte.
Es kam dann so, wie es in einem solchen Spiel kommen musste:
Wallmenroth nutzte einen der Konter zum 2:0 (Peter Bayer, 79.)
Der Anschlusstreffer von Niklas Rosenkranz, in der 88., kam dann leider zu spät, um dem Spiel noch eine entscheidende Wende zu geben....
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170827Wallmenroth.jpg

Eintrag 80 vom 20.08.2017 um 22:19:26
Eintrag:Spieltag 2 Kreisliga B2 WW/S - 20/08/2017
SV Adler Derschen - SG Malberg II.................. 2:0 (1:0)

Torfolge:
1:0 --> Niklas Rosenkranz (27.)
2:0 --> Artur Heidebrecht (78.)

Zuschauer: 60

Zweites Spiel, zweiter Sieg - Torwart Rupp präsentiert sich in Bestform

Der Adler war in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft, die Gäste aus Malberg hatten jedoch die besseren Torchancen.
Nachdem Keeper Rupp mehrmals gute Chancen der Malberger vereiteln konnte, ging der Adler in der 27. mit 1:0 in Führung:
Leander Orsowa hatte den Ball in die Mitte gebracht, Dominic Jung leitete das runde Leder gekonnt an Niklas Rosenkranz weiter, welcher ungehindert zur Adlerführung einschieben konnte.
Nach der Halbzeit wurden die Malberger immer besser und standen plötzlich auch spielerisch auf Augenhöhe mit dem Adler.
Es war erneut Keeper Rupp, der in den entscheidenden Momenten, immer wieder parat war und die Gäste zum Verzweifeln brachte.
In der 78. Minute sorgte dann Artur Heidebrecht, nach einem perfekt gespielten Konter, für das erlösende 2:0 des SVA.
Danach war die Gegenwehr der SG gebrochen, der SV Adler nahm das Heft wieder in die Hand und konnte die Partie locker zu Ende bringen.
An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170820Malberg.jpg

Eintrag 79 vom 12.08.2017 um 01:56:13
Eintrag:Spieltag 1 Kreisliga B2 WW/S - 11/08/2017
1.FC Offhausen - SV Adler Derschen.................. 1:3 (0:0)

Torfolge:
0:1 --> Niklas Rosenkranz (48. - 11m)
0:2 --> Kenny Oberheide (86.)
1:2 --> Offhausen (90. - 11m)
1:3 --> Kenny Oberheide (90.+4)

Zuschauer: 70

Wichtiger und verdienter Dreier für den SV Adler, im ersten Spiel der Saison 2017/18!

Die Gegebenheiten waren alles andere als gut, als der SV Adler zum ersten Saisonspiel, in der Köppelarena, antreten musste.
Trainer Cappi hatte viele Absagen und Ausfälle zu beklagen und auch das Wetter spielte im Westerwälder Hochsommer nicht wirklich mit:
Wegen Dauerregen und den dadurch sehr schwer bespielbaren Platz konnte man, schon im Vorfeld des Spieles, keine fußballerischen "Leckerbissen" erwarten.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten, kam der Adler jedoch schnell ins Spiel.
Offhausen konnte zwar, in den ersten 20 Minuten, die besseren Torchancen verbuchen, weil sich das neuformierte Adler-System, mit Dreierkette, noch etwas anfällig zeigte. In der Folge übernahm der Adler aber immer mehr das Kommando.
Nach dem Null zu Null Halbzeitstand musste allerdings eine Standardsituation für die Führung der Adler herhalten:
Bei einem, von Niklas Rosenkranz getretenen Freistoß, nahm ein "Mauermann" des 1.FC die Hand zu Hilfe - den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Rosenkranz sicher zum 1:0.
Obwohl der Alder den Gegner danach mehr oder weniger an "die Wand" spielen konnte, fiel das erlösende 0:2 erst kurz vor Ende der Begegnung:
In der 86. wurde der eingewechselte Kenny Oberheide perfekt bedient und sorgte für das 2:0 der Adler.
Trotzdem wurde es in der Schlussminute nochmals eng, weil Offhausens Flader einen Handelfmeter zum Anschlusstreffer verwandeln konnte.
Kenny Oberheide bremste aber wenige Minuten später die Euphorie, indem er mit seinem zweiten Treffer zum verdienten 3:1 Sieg einloggte!



An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20170811Offhausen

Eintrag 78 vom 09.08.2016 um 00:17:30
Eintrag:Spieltag 25 Kreisliga B1 WW/S - 14/05/2016
SG Westerburg II - SV Adler Derschen.................. 1:5 (0:2)

Der Spielbericht vom letzten Spiel der Saison 2015/16 war bisher leider vergessen worden und wird daher, kurz vor Beginn der Spielzeit 2016/17, nachgeliefert...

Es ging für beide Mannschaften um NICHTS mehr, weil für die Adler bereits der fünfte und für Westerburg der neunte Platz der Abschlusstabelle zementiert war.

Trotzdem positiv, dass es der Adler schaffte, eine der besten Saisonleistungen abzurufen.

Man ließ dem Gegner nicht den Hauch einer Chance und dominierte die Partie von der ersten bis zur letzten Minute.
Einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig.

Da die Westerburger die Saison zu diesem Zeitpunkt offensichtlich schon abgehakt hatten und sich sehr schwach präsentierten, konnte man an diesem Tag durchaus von einem Klassenunterschied sprechen.

Torfolge:
0:1 --> Patrick Kessler (13.)
0:2 --> Niklas Rosenkranz (22.)
0:3 --> Niklas Rosenkranz (50.)
0:4 --> Manuel Meyer (67.)
0:5 --> Sebastian Cappi (78.)
1.5 --> Westerburg (88.)

Zuschauer: 90



An den Beitrag angehängtes Bild: http://www.svadlerderschen.de/Newsbilder/20160514Westerburg.jpg

Seite:
  1. [Seite 5] Eintrag 78 bis 97
  2. [Seite 4] Eintrag 58 bis 77
  3. [Seite 3] Eintrag 38 bis 57
  4. [Seite 2] Eintrag 18 bis 37
  5. [Seite 1] Eintrag 1 bis 17


Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de