Sebald-Forum

Willkommen!
Welcome!
Start: 4. September 2006


Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 12] Eintrag 110 bis 119
  2. [Seite 11] Eintrag 100 bis 109
  3. [Seite 10] Eintrag 90 bis 99
  4. [Seite 9] Eintrag 80 bis 89
  5. [Seite 8] Eintrag 70 bis 79
  6. [Seite 7] Eintrag 60 bis 69
  7. [Seite 6] Eintrag 50 bis 59
  8. [Seite 5] Eintrag 40 bis 49
  9. [Seite 4] Eintrag 30 bis 39
  10. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 20 bis 29
  11. [Seite 2] Eintrag 10 bis 19
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 9
Eintrag 119 vom 01.11.2018 um 06:33:06
Name:Friedrich Siemers
Herkunft:Deutschland
Eintrag:Sehr geehrter Herr Wirth,

Vielen Dank für Ihre schönen und informativen Websites. Wir teilen offenbar das Interesse für Musik (letztes Jahr habe ich meinen Magister in Musikwissenschaft gemacht), für das Meer (während meiner gesamten Kindheit und Jugend wollte ich Kapitän werden), als auch für W.G. Sebald.
Diesen August besuchte ich Limone sul Garda und dort das Hotel Sole. Ich traf auf drei der Kinder von Luciana Michelotti, die selber nicht anwesend war. An der Rezeption konnte ich mit Mauro sprechen, der zu meinem Glück sehr gut Deutsch sprach.
Er erzählte mir, dass ich natürlich nicht der erste Besucher des Hotels auf Sebalds Spuren sei, es gab z.B. bereits eine neuseeländische Reisegruppe, die eine komplette Sebaldreise unternahm oder die zwei Übersetzer der italienischen Ausgabe von SG = „Vertigini“, die das Hotel besuchten und Fragen zu Sebalds Aufenthalt und dem Realitätsgrad stellten..
Interessant war dies: Mauro bestätigte mir gegenüber, er habe den Ausweis tatsächlich verwechselt, er bestritt aber, er habe Sebald das Ruderboot beschafft. Mir scheint, es bietet einen Interessanten Einblick in S. Arbeitsweise. Gewissermaßen erhielt Mauro die Rolle des Charon, der sowohl den realen Autor als auch den imaginären Erzähler über den Styx fährt, in den Identitätsverlust und in den Schwindel. Eine reale Person verhält sich - zufällig - poetisch und dies wird weitergesponnen, ähnlich dem Verfahren der Fotografieanordnungen.
Dem realen Mauro gefiel an SG übrigens ausschließlich die Ruderbootpassage.

Herzliche Grüße



Eintrag 118 vom 11.02.2018 um 18:18:19
Name:Gisela Feeken
Herkunft:Bremen
Eintrag:Sehr geehrter Herr Wirth,
Ich möchte mich dafür bedanken, dass Sie Ihre so liebevoll und vielfältig zusammengetragene Erinnerungsarbeit frei zur Verfügung gestellt haben.
Gerade erst bin ich darauf gestoßen und komme aus dem Stöbern kaum wieder heraus, beeindruckt und berührt und in Vorfreude auch auf die Hörerlebnisse, die Sie mir ermöglichen.
Herzliche Grüße, Gisela Feeken

Eintrag 117 vom 09.04.2017 um 19:08:05
Name:Pablo Castro
Eintrag:Hallo,
ich heisse Pablo Castro und wohne im Kolumbien, Südamerika. Deine Webseite über WG Sebald ist einfach wunderbar. Seit ein paar Jahren besuche ich sie schon, als ich ein bisschen mehr Deutsch gelernt habe. Heutzutage, obwohl ich noch nicht so viel Deutsch kann, wie ich will, denke ich, dass es mit deiner Hilfe weiter voran geht auf den Sebaldschen Wegen.
Vielen, vielen Dank!!
Pablo

Eintrag 116 vom 20.07.2016 um 12:22:24
Name:Peter Bloecker
Homepage:http://bloecker.wordpress.com
Eintrag:Lieber Christian, immer wieder gelange ich auf deine Seite, wenn ich im Internet den Namen SEBALD suche - ganz schlicht und einfach: Herzlichen Dank fuer deine Seite und ich werde jetzt einen LINK setzen, um dich nicht mehr zu verlieren.
Unter ...gelesen...
Chapeau and thank you again from Australia - Queensland - yours P H Bloecker

Eintrag 115 vom 05.04.2016 um 11:23:48
Name:Vitko Pahič
Eintrag:... welche Glücksgefühle eine einfache und warum auch immer so lange Jahre hinausgezögerte Internetrecherche auslösen kann! Weil der mit eigener Erfahrung verwobene Anfang der/des Ringe des Saturns eine lange Jahre zwar nicht verschlossene, aber immerhin leider spaltlos angelehnte Tür (endlich?) geöffnet hat?


Vielen herzlichen Dank, es war - und es ist immer noch, da jeder Zeitbegriff sich subjektiv (zum Glück) zum Dehnbarsten gestalten lassen kann - einer der emotionalsten (mit einem sowohl eher plumpen wie unbeholfenen Superlativ ausgedrückt) Momente meines Lebens!

Im Nachhinein finde ich es jammerschade, dass die Old Rectory nicht als eine Art
Seminarzentrum oder Museum aufrecht erhalten werden konnte und durch den Verkauf zu einer seelenlosen, wieder zum Verkauf angebotenen Luxusimmobilie
wurde. Gäbe es damals diese Idee, hätte das mit der Foundraising in Causa WSG entfacht werden können...
So aber fügt sich alles in den melancholischen Niedergang des Autors selbst...

Und auch schade, dass durch die Verschwiegenheit der beiden Angehörigen nicht mehr über den WGS als Menschen zu erfahren ist - war gewiss nicht immer einfach mit ihm, aber trotzdem...

Vitko Pahic

Eintrag 114 vom 05.04.2016 um 10:58:54
Name:Christian Wirth
Eintrag:Hallo unbekannter Sebald-Leser,
vor kurzem erreichte mich ein Beitrag, etwa "Sebald, Austerlitz und ich" oder so ähnlich.
Unverzeihlicher Weise wurde er irgendwie gelöscht!
Ich bitte um erneute Zusendung!
Danke!
Christian

Eintrag 113 vom 24.02.2016 um 22:14:41
Name:bowedmyhead
Eintrag:Diese Seite ist ein Füllhorn für mich.
Es ist so wunderbar, sich völlig in das Abenteuer seiner Bücher fallen lassen zu können. Wieviel gibt es zu entdecken!
Vielen Dank für dieses herrliche Angebot.

Eintrag 112 vom 07.02.2016 um 03:45:28
Name:Marjaana Martikainen
Herkunft:Finland
Eintrag:Entschuldigen Sie, mein Deutsch habe ich lange schon vergessen. Ich möchte nur sagen, dass W.G.Sebalds Bücher mir viel bedeuten. Sie öffnen die Augen, geben mir Gedanken und erfreuen mich.
Auch Ihre Webseite. Ich danke.

Marjaana Martikainen

Eintrag 111 vom 13.01.2016 um 15:47:03
Name:Vitko Pahic
Herkunft:Heidelberg und Maribor
Eintrag:Chapeau, Herr Wirth!
Die Homepage viel zu spät (weil unverhofft) entdeckt, trage aber die Ringe des Saturns als mein persönliches Buch der Bücher bereits seit zwei Jahrzehnten mit einer sich jedem Beschreibungsversuch entziehenden Intensität im Herzen. Wenn die Sprache schon nur der Sprache wegen ein Genuss sein kann, dann Sebald. Und wenn die Inhalte einen zutiefst berühren - dann können meine Worte das Glück nicht mal anskizzieren, geschweige denn versuchen es zu beschreiben.

Eintrag 110 vom 01.10.2015 um 18:25:20
Name:Anna Maiwald
Eintrag:Hallo Herr Wirth,
Sie schreiben ...
In eigener Sache:
Wäre die Sebald-website eine (erfolgreiche) Dissertation, was sie aber nicht ist, müsste der Titel aberkannt werden: auf der Seite findet sich eine erkleckliche Zahl (wunderbarer) Zitate, ohne - getreu dem Vorbild des Subjekts wie Objekts dieser Seite - Quellenangabe. Falls sich hierdurch jemand beeinträchtigt fühlen sollte, wird um Mitteilung gebeten, auf Wunsch wird indiziert oder auch das Zitat entfernt!
"Dissertation", war bei mir der Funke, und ich will Sie fragen ob Sie diese Dissetation, denke erfolgreich, kennen.
http://www-brs.ub.ruhr-uni-
bochum.de/netahtml/
HSS/Diss/SchmuckerPeter/
diss.pdf
Kommentar vom 03.10.2015 um 07:44:13:
Sehr geehrter Herr Prof. Dr.Dr. Schmucker, vielen Dank! Ich "räubere" - offensichtlich unbemerkt - seit Jahren in Ihrem tollen Werk! Siehe auch --> Literatur -->Peter Schmucker

Seite:
  1. [Seite 12] Eintrag 110 bis 119
  2. [Seite 11] Eintrag 100 bis 109
  3. [Seite 10] Eintrag 90 bis 99
  4. [Seite 9] Eintrag 80 bis 89
  5. [Seite 8] Eintrag 70 bis 79
  6. [Seite 7] Eintrag 60 bis 69
  7. [Seite 6] Eintrag 50 bis 59
  8. [Seite 5] Eintrag 40 bis 49
  9. [Seite 4] Eintrag 30 bis 39
  10. ... Indexleiste gekürzt für die Einträge 20 bis 29
  11. [Seite 2] Eintrag 10 bis 19
  12. [Seite 1] Eintrag 1 bis 9


Ein kostenloses Gästebuch von: https://www.onlex.de