Gästebuch

Herzlich Willkommen in meinem Gästebuch
Homepage über Göbekli Tepe und Urfa
ZURÜCK geht's mit der Browser-Taste


Neuen Eintrag erstellen:

Neuer Eintrag

Mit * (Pflichtfeld) gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Persönlichen Angaben
E-Mail-Adresse
Eintrags-Inhalt
(maximal 1000 Zeichen)
  1. *onlex70* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex70*
  2. *onlex71* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex71*
  3. *onlex72* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex72*
  4. *onlex73* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex73*
  5. *onlex74* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex74*
  6. *onlex75* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex75*
  7. *onlex76* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex76*
  8. *onlex77* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex77*
  9. *onlex78* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex78*
  10. *onlex79* Code zum einfügen dieses Smilies: *onlex79*

Aktionen

Liste der Einträge:

Seite:
  1. [Seite 3] Eintrag 31 bis 50
  2. [Seite 2] Eintrag 11 bis 30
  3. [Seite 1] Eintrag 1 bis 10
Eintrag 50 vom 25.02.2017 um 00:12:12
Name:H.-G. Diekhaus
Herkunft:Deutschland
Eintrag:Du hast mir viel Mühe bei der Suche nach Fotomaterial von Göbekli Tepe erspart.
Danke!

Eintrag 49 vom 03.09.2016 um 21:45:58
Name:Werner
Herkunft:Berlin

Eintrag 48 vom 16.09.2015 um 13:56:02
Name:hassan
Herkunft:yildiz
Eintrag:merhaba Andreas götz ben hasan göbekli tepe de nasılsın bana yardımcı ol ben alman yaya calışmak istiyorum bana yardımcı ol lutfen 0090 5355466930 ..

Eintrag 47 vom 11.09.2015 um 14:05:14
Name:hasan
Herkunft:gobekli
Eintrag:merhaba ben hasan gobekli tepe de beni ara 00905355466930 Andreas

Eintrag 46 vom 23.08.2015 um 15:22:14
Name:Helmut Stübing
Herkunft:Ulm
Eintrag:Ergänzung zum vorigen Beitrag gibt es mein Bild dazu hier:
www.xadd.de /Interests /goebekli-tepe-1.png

Eintrag 45 vom 23.08.2015 um 15:13:04
Name:Helmut Stübing
Herkunft:D-Ulm
Eintrag:Ich weiß nicht ab wann starke Seile hergestellt wurden. Es dürfte jedoch in Erwägung gezogen werden, dass dies eine wichtige Erfindung war und nicht immer selbstverständlich gegeben sein dürfte. Nur mal angenommen Seile standen noch nicht zur Verfügung, ließe sich die Form und auch die unregelmässige Anordung um eine Mitte etwas mehr erklären, unabhängig der eigentlichen Bedeutung der Säulen im Tempel. Ab einer bestimmten Schräglage lassen sich Baumstämme, die unter die "Achseln" der Säulen geschoben werden so zum Aufrichten gut verwenden. Ohne Seil bleibt die Herstellung einer Kreisform auch schwierig und ungenau. Würde mich freuen über einen Kommentar, wobei mir klar ist, dass es bei Spekulation wird bleiben müssen, wobei bei jüngeren Bauwerke Seile sicher verwendet worden sind.

Eintrag 44 vom 10.07.2015 um 10:59:44
Name:Mustafa Kocabeyoglu
Herkunft:Türkei
Eintrag:Mein Respekt!!!
ich freue mich für die Bilder aus der Türkei und über Göbeklitepe.
Vielen Dank!!
Beste Grüße aus Urfa!!!

Eintrag 43 vom 05.06.2015 um 14:38:00
Name:Paul Größel
Herkunft:Germany
Eintrag:Eine tolle Seite mit interessanten Bildern! Vielen Dank

Eintrag 42 vom 17.01.2015 um 08:51:40
Name:A. Remmers
Herkunft:Germany
Eintrag:Vielen Dank für diese unschätzbare Arbeit, die wunderbare Präsentation, den enormen ehrenamtlichen Einsatz! Solche Schätze der Menschheit zu sichern und für viel später lebende Generationen zu erhalten ist eine wahrhaft menschliche Aufgabe.

Eintrag 41 vom 26.11.2014 um 15:16:17
Name:Branko Stahl
Herkunft:Heppenheim
Eintrag:Tolle Fotosafari durch eine der faszinierendsten, kulturellen Überlieferungen der Menschwerdung. Das waren Menschen wie wir. Mit ihren Mitteln haben sie Meisterwerke geschaffen, die wir heute erleben dürfen. Ob die 300. Generation nach uns dasselbe über uns sagen wird? Eines steht fest: vor 11000 Jahren hat man die KünstlerInnen im Volk ernährt! Viele Grüße. Branko

Eintrag 40 vom 28.03.2014 um 18:38:34
Name:Helmuth Moser
Herkunft:Italien
Eintrag:unwahrscheinlich. Hochinteressant. Gratulation. Weiter. Danke

Eintrag 39 vom 16.03.2014 um 16:52:36
Name:Platz, Helmut
Herkunft:München
Eintrag:Sehr geehrter Herr Götz,

eine Minimalbeschreibung des Bildmaterials, z.B. welche Anlage usw. wäre sehr hilfreich, Dank und Grüße

H.Platz

Eintrag 38 vom 04.02.2014 um 21:30:39
Name:Michael Duenow
Herkunft:Hessen
Eintrag:Im Jahr 2002 habe ich durch Zufall in Fethiye erstmals in meinem Leben vor einer antken Ausgrabungsstaette gestanden.Mit offenem Mund und voller Ehrfurcht bestaunte ich das was vor 3000 Jahren erschaffen wurde.Seit diesem Tag hat mich der Virus erwischt und nicht mehr losgelassen.Viele Ausgrabungen an der Lykischen Kueste habe ich seit diesem Tag gesehen und das Feuer brennt immernoch. Nun haben Sie mit Ihrem Bericht und Ihren Bildern das Feuer angeheitzt. Vielleicht kann ich Goebekli Tepe eines Tages vor Ort besichtigen. DANKE fuer Ihre Arbeit.

Eintrag 37 vom 28.01.2014 um 17:17:08
Name:Peter stefan
Herkunft:Germany
Eintrag:Hallo Herr Götz, wirfanden Ihre Web
so interessant ,dass wir einen Besuch in Erwägung ziehen. Existieren Ihre Verbindungen zu einem deutschsprachigen Guide noch?
Seit Posting ist doch schon viel Wasser die Elbe runtergelaufen...
Es grüßen Peter& Kersten Smiley: *onlex70*

Eintrag 36 vom 24.12.2013 um 12:11:52
Name:Dietmar Heuel
Herkunft:Saarbrücken
Eintrag:Hallo,
Göbekli Tepe und Sanliurfa wurden mir geradezu plastisch lebendig vermittelt durch ein spannendes Hörbuch über einen archaischen "Herrenmenschen-Blutorden" in Europa, dessen Ursprünge in der Türkei zu finden waren.
Durch Vergleiche mit seriöser Literatur bekam ich viele Szenarien
des Hörbuchs als weitgehend zutreffend bestätigt. Ein ganz neues Buch von Armin Risi "Ihr seid Lichtwesen" widmet sich den vermutlichen Ursprüngen und Hintergründen der ältesten bisher bekannten Tempel (Säulen in T-Form). Und bringt neue Ansätze für die Enträtselung dieser "abstrahierten Menschen/Götter? -Darstellungen"
(im Gegensatz zu den naturgetreuen Tierdarstellungen).
Er schließt auf eine zentrale und fundamentale kulturelle Bedeutung dieser Anlagen für die Geschichte der Menschheit.
Gruß
D.Heuel

Eintrag 35 vom 18.09.2013 um 13:17:18
Name:Siegfried Limmer
Herkunft:Deutschland
Eintrag: Smiley: *onlex70*
Bin seit Anfang Juni 2013 in der Türkei und bin seit, 14.09.2013, in Şanlıurfa und möchte morgen, Donnerstag 19.09., Göbeklitepe aufsuchen...
MfG Siegfried Limmer

Eintrag 34 vom 01.08.2013 um 16:58:01
Name:Sigrun Marianne S.
Herkunft:Thüringen
Eintrag:Hallo Herr Götz,
durch das Ansehen eines Interviews mit Klaus Dona erfuhr ich von diesen Ausgrabungen und suchte im Internet, weil mich die Menschengeschichte interessiert und so kam ich auf diese Seite, die ich mir sofort ausführlich ansah und als sehr bewegend und informativ empfand. Trotz der harten Arbeit kann man viel von dem Gefühl lesen. Ich danke Ihnen aus meinem ganzen Herzen für Ihre Arbeit und das Erstellen dieser Seiten und somit Information für die Menschen. Danke und Licht und Liebe möge immer mit Ihnen sein, seien Sie gegrüßt von Sigrun Marianne S.

Eintrag 33 vom 28.06.2013 um 13:47:29
Name:Peter E.
Herkunft:CH
Eintrag:Hallo

Hier ein paar Bilder von 2011 (etwas runter scrollen) ;-)

http://ens.ch/ens/places/asien/tuerkei/tuerkei_201109/index.html

Gruss - Peter E.

Eintrag 32 vom 03.03.2013 um 19:21:53
Name:Alberto Margalef
Herkunft:Schwobaland / Deutschland
Eintrag:Hi Ande,

echt coole Geschichte !
bin echt beeindruckt; jetzt verstehe ich Deinen Hinweiß bzgl. "Großunternehmen" deutlich besser :-)

Liebe Grüße

Ali

Eintrag 31 vom 10.01.2013 um 12:13:48
Name:Mariann Maget
Herkunft:Österreich
Eintrag:Hallo, ich denke, diese Ausgrabun ist die faszinierendste, die es zur Zeit auf der Welt gibt. Wir waren vor einem Jahr in Malta und sind dadurch auch auf diese Stätte aufmerksam geworden. Wie sind denn die Besuchsmöglichkeiten? Öffnungszeiten bzw. Führungsmöglichkeiten? Welche Dauer wäre denn sinnvoll, für einen Aufenthalt in Urfa einzuplanen? Wir hätten an etwa eine Woche gedacht - vielen Dank für eine Antwort! mit herzlichem Gruß aus Österreich Marianne Maget

Seite:
  1. [Seite 3] Eintrag 31 bis 50
  2. [Seite 2] Eintrag 11 bis 30
  3. [Seite 1] Eintrag 1 bis 10


Ladezeit: 0.05072 Sekunden
Ein kostenloses Gästebuch von: http://www.onlex.de